Schon mal ein Déjà-vu gehabt? Na spätestens jetzt: The Verge berichtet von einem Fehler in iOS 6.1, der es ermöglichen soll den Lockscreen zu umgehen und so mit dem iPhone zu telefonieren, die Voicemail abzurufen, Kontakte zu sehen und zu ändern, sowie durch die Fotos zu blättern. Einen solchen Fehler gab es bereits in iOS 4.1.

Sicherheitslücke in iOS 6 erlaubt das Umgehen des Lockscreen

Eben alle Funktionen der Telefon-App lassen sich dann ausführen. Gefunden hat den Fehler der YouTube-Nutzer videosdebarraquito, laut dem das Verfahren unter iOS 6.01 bis 6.1 funktionieren würde. The Verge konnte es mit zwei iPhone 5 und iOS 6.1 nachvollziehen und haben das ebenfalls gefilmt.

Im Gegensatz zu The Verge konnte ich dies aber mit einem iPhone 4S und iOS 6.1.1 nicht reproduzieren: Am Ende lande ich immer bei einem schwarzen Bildschirm mit einem Screenshot eben dieses schwarzen Bildschirms in meinem Fotostream. Dafür gibt es mehrere mögliche Erklärungen, zum Beispiel könnte das iPhone 4S grundsätzlich nicht betroffen sein, es sich um einen Fehler handeln, der nur in ganz bestimmten Konfigurationen auftritt oder Apple könnte den Fehler in iOS 6.1.1 bereits gefixt haben. Letzteres wäre gut für alle Benutzer eines iPhone 4S und ziemlich doof für alle anderen iPhone-User, denn iOS 6.1.1 gibt es bislang nur für das iPhone 4S und soll dort Probleme mit der 3G-Konnektivität beseitigen.

Können iPhone-Nutzer unter unseren Lesern die Lücke reproduzieren? Mit welchen iPhones und Systemversionen?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks