Mit dem SPX-12 hat Pearl seit Kurzem ein “Billig-Note” im Sortiment, das recht ordentlich ausgestattet ist. Wir haben das große Smartphone, das über eine Dual-Core-CPU, 1 GB RAM und ein 5,2-Zoll-IPS-Display mit qHD-Auflösung verfügt, aus der Verpackung gezerrt und einem ersten Kurztest unterzogen.

Simvalley SPX-12 im Unboxing  – Kurztest des 5.2-inch Dualcore/Dual-SIM Androiden

Außer den schon erwähnten technischen Daten besitzt das SPX-12 noch zwei Kameras (8 Megapixel auf der Rück- und 3 Megapixel auf der Vorderseite) und kann zwei SIM-Karten aufnehmen. Der interne Speicher beträgt 3 Gigabyte und kann per micro-SD-Karte erweitert werden. Das SPX-12 verfügt neben Bluetooth und GPS noch über einen recht üppig ausgestatteten Akku: Mit 2700 mAh kommt man sehr gut über den Tag.

Was mir bislang sehr positiv aufgefallen ist, sind vor allem Display und Performance. Zwar bietet das 5,2-Zoll-Display “nur” eine qHD-Auflösung von 960 x 540 Pixel, dank IPS-Technologie macht es aber trotzdem einen sehr guten Eindruck. Der Prozessor taktet zwar nur mit zweimal 1 Gigahertz, glücklicherweise hat Pearl allerdings nicht am RAM gespart: In Verbindung mit dem 1 Gigabyte großen Arbeitsspeicher macht die CPU einen guten Job. Die Performance des “Billig Note” kann sich sehen lassen, wovon ihr euch in unserem Video selbst ein Bild machen könnt:

Einen ausführlichen Test zu dem 5,2-Zoll-Androiden, der mich bisher doch sehr positiv überrascht hat, gibt es natürlich demnächst hier zu lesen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Rene_K

    Bitte gebt mal Rückmeldung, ob die SIM-Karten sich die Antennen teilen. Also ob zB Internet über SIM-1 während eines Gespräches über SIM-2 möglich ist. Oder ob bspw Datendienste nur über einer bestimmten SIM möglich sind. Ist auch oft ein KO-Kriterium.

  • Pingback: Simvalley SPX-12 Smartlet mit 5,2-Zoll-Display hinterlässt einen guten ersten Eindruck - TabletCommunity.de

  • Josef

    Ich habe das SimValley SP-140 mit einem 4,5-Zoll-qHD-IPS-Display. Da das Gerät über Hadwaretasten verfügt, habe ich mehr Infos auf dem Bildschirm als das größere SPX-12 und ich habe 70 € weniger gezahlt. Das SPX-12 ist designmäßig ein aufgeblasenes 140er. Es läuft flüssig, Verarbeitung ist toll, habe es seit September 2012 im Einsatz.

  • Chris87

    Ist doch eigentlich auch nur ein Gerät von den ganzen China-Phones mit dem Mediatek 6577 Prozessor, oder?

    Die bekommt man nämlich schon für 100€ weniger.

  • http://www.facebook.com/people/Jannes-de-la-Frazzo/100000292559251 Jannes de la Frazzo

    Finde ich genial, dass ihr mal was von Pearl testet. Die verticken natürlich auch sehr viel Bullshit, aber die ein oder andere Perle ist doch ab und an mal zu finden!

  • Klausi

    Beim Chinaphone kommen aber auch immer noch Versand und MwSt. dazu. Das relativiert den Preisvorteil auf einen niedrigeren Betrag.
    Hab ich mir auch hin und her überlegt und bin letztendlich davon abgekommen. Schlußendlich beim Discounter in Deutschland gekauft und dadurch Rückendeckung falls mal was kaputt ist.

    Wenn man sich diverse Foren durchliest kommt das ja gar nicht so selten vor.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Simvalley SPX-12 Smartlet mit 5,2-Zoll-Display hinterlässt einen guten ersten Eindruck - TabletCommunity.de