Skype für iOS hat ein Update bekommen, damit ist jetzt auch ein Login über einen Microsoft Account möglich – diese Kombination soll in Zukunft den bisherigen Microsoft Messenger ablösen. Und endlich kann man auch einen neuen Skype-Account direkt in der App anlegen und muss dazu nicht mehr die Desktop-Variante bemühen.

Skype für iOS 4.2: Angepasst für iPhone 5, Unterstützung von Microsoft Accounts

Durch die Verknüpfung mit dem Microsoft Account hat man natürlich auch die Kontakte aus dem alten Messenger, von Hotmail und Outlook.com direkt in Skype auf dem iPhone oder iPad.

In einem weiteren Punkt zieht die mobiele Variante der App mit der Desktop-Version gleich: Nachrichten lassen sich jetzt auch hier bearbeiten. Einfach länger auf die Sofortnachricht tippen und sie kann dann geändert werden. Emoticons lassen sich beiM Schreiben von Nachrichten jetzt auch einfach aus einer Liste auswählen – ähnlich wie in Skype für Mac OS X, Windows oder Linux.

Neben diesen für alle Nutzer interessanten Änderungen, freuen sich die Besitzer eines iPhone 5 über die Anpassungen an das größere Display. Hier wird jetzt der gesamte verfügbare Platz für Chats, Listen und Video-Anrufe genutzt. Und alle Besitzer eines Apple iDevice mit Retina Display kommen nun in den Genuss animierter Emoticons – vielen ist vielleicht gar nicht aufgefallen, dass diese bisher auf dem iPhone bewegungslos waren und wünschen sich nach dem Update die unbewegten Bildchen zurück (so in etwa geht es mir gerade).

Skype für iOS ist immer noch keine Universal-App für iPhone/iPod touch und iPad, die beiden App-Versionen – einmal für das iPhone, einmal für das iPad –  sind jeweils knapp 25MB groß.

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/Basterus Daniel Barantke

    iOS 4.2? meist du vielleicht Skype 4.2?

Trackbacks & Pingbacks