Bei einer US-Studie zur Kundentreue hat Samsung Apple bei den Smartphones abhängen können. Auch bei den Notebooks sind die Koreaner nun auf Augenhöhe mit dem Unternehmen aus Cupertino.

Smartphone-Studie: Samsung bei Kundentreue nun vor Apple

Das Galaxy S2 von Samsung war wohl der Weckruf bei der Jagd auf das iPhone. Das gilt ebenso in technischer Hinsicht als auch in Richtung Status-Symbol. Nach vielen auch schon ordentlich verkauften Smartphones war das der erste Megaseller und auch meine persönliche Samsung-Premiere in Sachen Smartphones. Für mich war es keine große Frage, ob ich vom Galaxy S2 auf das Galaxy S3 wechseln würde und viele Käufer haben ebenso entschieden. Wirklich gute Geräte der Konkurrenz haben es oftmals schwer, weil es Samsung eben über die letzten Jahre auch verstanden hat, nicht nur ansprechende Devices zu bauen, sondern auch als Marke in den Köpfen der Verbraucher anzukommen.

Nichts anderes belegt nun auch der Brand Keys 17th annual 2013 Customer Loyalty Engagement Index, der die Loyalität der Kunden widerspiegelt. Hier hat Apple gleich zwei Spitzenplätze verloren: Bei den Smartphones schnappte sich Samsung die Krone, dahinter folgen dann Apple und LG. Den vierten Platz teilen sich Nokia und Sony, dahinter liegen dann Motorola, HTC und BlackBerry. Bei den Notebooks behält Apple zwar die Spitzenposition, muss sie sich aber nun mit Samsung teilen. Und auch aus dem Tablet-Bereich ist es nicht mehr weit her mit der Kundentreue: Hier schnappte sich Amazon den Spitzenplatz und entthronte das Unternehmen aus Cupertino. Nachdem Apple bei den Smartphones mittlerweile hinter Android her hinkt, was die Verkaufszahlen angeht und sich gleiches auch künftig für die Tablets abzeichnet, weht dem Unternehmen nun also auch in Sachen Loyalität der Kunden ein eisiger Wind of Change ins Gesicht.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/lukas.binnenboese Lukas Binnenböse

    Unglaublich, nicht nur Apple s Aktie sank, jetzt verschwinden auch noch die Führungsränge. Der Core-Wahn beeinflusst vielleicht doch den Markt.

  • http://twitter.com/Needo87 Needorr

    Würde ja gerne mal echte verkaufszahlen vom Kindle Fire HD und dem Nexus 7/Nexus 4 sehen. ( ja ich weis das asus meinte 1 million pro monat aber irgendwie würd mich mal ein absatz graph statistiken und sowas reizen! )

  • Rouven Markovic

    Nun ja ehrlich gesagt verstehe ich den Hype um Samsung nicht. Ich bin zwar

    Samsung Android-Nutzer der frühen Stunde, aber ehrlich gesagt wird das Note2

    mein letztes Samsung Gerät gewesen sein.

    Die Update-Politik der SüdKoreaner ist Mist, auch wenn sich weit am Horizont Besserung abzeichnen mag, so bringt mir das zum gegenwärtigen Zeitpunkt nichts.

    Wer daran nun Schuld sein mag, Google oder Samsung selbst, ist mir als Konsument

    zuallererst mal “Scheiß-Egal”.

    Des Weiteren schaffen es die Jungs einfach nicht Zubehör verfügbar zu machen,
    wo bleibt eine vernünftige Ladestation für den Schreibtisch und nein ich will verdammt
    nochmal keine 79€ für ein beknacktes MediaDock ausgeben, dass mir mein Handy
    zum kaum nutzbaren PC macht.

    So langsam beginnt mein Widerstand gegen Apple zu bröckeln. Die Freunde
    aus Cupertino realisieren sowas scheinbar spielend.

    Samsung legt keinen Wert auf nachhaltige Produktpolitik, dass lässt sich schon
    an der Frequenz erkennen, mit denen hier neue Geräte in den Markt gepeitscht
    werden.

    Aber das zeigt mal wieder – Nicht die Wertigkeit, oder gar der Gegenwert eines
    Produktes steht im Marktfokus, sonder dass, was gerade trendy ist.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      1. Hat das Galaxy Note 2 in Deutschland denn noch kein Jelly Bean? Hier ist das ueberall am Start!

      2. Frequenz der neuen Geraete? Das Galaxy Note kommt genau einmal im Jahr raus

      Verstehe deine Aufregung da nicht wirklich, sorry

      • http://twitter.com/RasstiRogga Rassti Rasstlos

        Das Note 2 hat in Deutschland aktuell Version 4.1.2 am Start. Kann die Aufregung ebenfalls nicht nachvollziehen, im Vergleich zu LG ist Samsung pfeilschnell mit Updates.

        • Wastl

          Man muss sich ja nicht immer am schlechtesten messen…

          Der Benchmark bei Android heißt Google Nexus und wenn Samsung Spitze sein will, müssen sie sich in jeder einzelnen Disziplin mit dem Besten messen.

          … und was jetzt auch immer kommt, was bei Samsung dagegen spricht: es interessiert mich nicht: bei einem Konzern mit 220 Mrd. USD Jahresumsatz zählen bei so einer Lappalie wie einem Softwareupdate keine Ausreden.

          btw:

          Was mir gerade aufgefallen ist: “Neuste Android™ 4.1-Plattform”
          http://www.samsung.com/de/consumer/mobile-device/galaxy-note/galaxy-note/GT-N7100RWDDBT

          Viele andere Unternehmen hätten sich mit so einer gezielten Desinformation der Kunden einen gewaltigen Shitstorm eingefangen…

  • Regentag

    Aber wenn mann zu einem Samsung-User Fanboy oder s-sheep sagt geht das Drama los :p…

  • Toby

    Also mich hat Samsung als Smartphone Kunde verloren. Ich nutze zwar noch ein Omnia 7 und bin mit der Hardware zufrieden, aber der Support von diesem Verein ist wirklich unterirdisch.
    Und bei meinem Galaxy Tab 2 7.0 warte ich vermutlich noch in 2 Jahren darauf, dass es endlich ein Upgrade auf Jelly Bean gibt.
    Nein, nein Samsung. So funktioniert das nicht! Wenigstens nicht bei mir!

Trackbacks & Pingbacks