Der Sony CEO Jack Tretton hat nun eine Frage beantwortet, die ich mir auch bei der Ankündigung der PlayStation 4 gestellt habe, als nicht nur ich mir die halbe Nacht um die Ohren geschlagen habe.

Sony CEO: Darum haben wir keine PlayStation 4 gezeigt

Sony hat uns die neue Strategie erklärt, die man mit dem PlayStation-Ökoysystem verfolge, wir sahen den neuen Controller und wir haben auch schon so manches Detail der Technik vorgeführt bekommen. Auch Spiele-Entwickler waren zuhauf eingeladen, um ihre ersten PS4-Titel vorzustellen: ein völlig rundes Event also – wenn man nicht das Wichtigste weg gelassen hätte, nämlich die Konsole selbst.

Im Interview sagte Tretton, dass es dafür einen ganz einfachen Grund gäbe: Das Gerät ist schlicht und ergreifend noch nicht fertig! Weder habe man sich für ein endgültiges Design entschieden, noch stehen die Spezifikationen fest:

we don’t have a mass-production box that we can bring out and pull out. That’s still in development in terms of final specs and design.

Das war natürlich anzunehmen, dass dort noch nicht Vollzug gemeldet werden konnte, denn andernfalls hätte Sony sicher alles daran gesetzt, uns sein neues Schätzchen auch zu präsentieren. Tretton erklärte auch, dass es nicht darum ging, irgendein Gerät zu promoten, sondern das, was auf dem Screen passiert. Viele Gamer hatten sich im Anschluss an die Veranstaltung darüber beschwert, dass Sony eben nicht so abgeliefert hat, wie man sich das gewünscht hat – bei jedem hat die Strategie Sonys also nicht gegriffen.

Übrigens wurde im Interview mit All Things D auch gefragt, ob die 599 Dollar, die als Preis für die Konsole im Raum stehen, schon festgelegt wären. Auch hier gibt es noch keine endgültige Entscheidung, Tretton hofft aber, dass man einen niedrigeren Startpreis anstreben kann – lassen wir uns überraschen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Alex

    Manchmal kann ich gar nicht glauben, was ich so lese. Wie kann man sich so blöde anstellen? Wie kann man ein Produkt vorstellen, was es gar nicht gibt? Oder will jemand behaupten, dass eine Spielkonsole ohne “körperliche” Manifestation ein vollständiges Produkt ist?

    Dieser “wir stellen das Erlebnis vor” ist doch Bullshit.
    Welcher Autobauer würde es sich trauen zur Messe zu fahren und dann auf der Bühne Fahrberichte, Ausstattungsmerkmale, Verbrauchszahlen und knapp bekleidete Miezen präsentieren und kein Auto vorzuführen – “man stellt ja keine Karosserie vor – sondern das Fahrerlebnis”.

    Hoffentlich fliegen die mit so einem Mist richtig auf die Klappe. Keine Konsole, keine Preise, keine Verfügbarkeiten, aber eine Produktvorstellung.

    Ich bin bei soviel Dreistigkeit einfach perplex.

  • http://twitter.com/Persocom63 Mazlum Kanarya

    Sinnlos, die ganze Welt für seine neueste Konsole einzuladen und dann keins zeigt, nicht einmal Fotos und Videos. Also demnächst zeigt Samsung bei der Galaxy S4 nur die Zubehör ohne den Smartphone selbst. Jedes Kind würde empfehlen, erst den Produkt zu Ende zu bauen und dann die Fachwelt einzuladen

  • Flo

    Es würde mich nicht wundern, wenn es garkeine KONSOLE im (haptischen Sinne) geben wird. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es nur eine Art USB-Stick und zwei Controller geben wird. Der Rest läuft komplett in der Cloud via Internet. Auch Apple und Google gehen diesen Weg.

    • Phreeze

      uncooler “Kommentar”, nicht ein Hauch von Ironie zu finden natürlich gibt es eine Konsole, wenn von Chips etc. die Rede ist
      /endlos lang den Kopf schüttelt

  • Maj_Tom

    Traurig was Sony hier macht. Was ist das “Killerargument” für eine PS4?

    Reine Cloud-Fokusierung kann meiner Meinung nach nicht klappen, da in den aller meisten Ländern die Infrastruktur fehlt. Oder hat einer von euch 100 Mbit zuhause anliegen? Die meisten sind froh wenn es 4Mbit sind.

    Darüberhinaus hat sich die Gamer-Community drastisch geändert – sehr viele Casual-Gamer sind auf Tablet’s “abgewandert”.

    Gewünscht hätte ich mir eine integrierte Mediazentrale für’s Wohnzimmer (Internet Radio, streamen, Movies (DiVX, MKV,etc.), BluRay und eben zocken kann) – vieles von dem kann man schon mit der PS3 über “Krücken” realisieren – aber Sony hätte hier die Möglichkeit gehabt ein wirkliches Home-Entertainment-System auf die Beine zu stellen.

  • daniode

    Meiner Beobachtung nach geben viele ehemaligen Konsolenspieler ihr Geld nun in den Appstores von Google und Co. aus und nicht mehr für ihre Konsole. Offensichtlich reicht das dortige Spielerlebnis aus, günstiger ist es alle male. Eine Vapoware Konsole für 599$ stinkt da gewaltig ab.

    • http://www.facebook.com/people/Ulrich-K-Keuter/771119239 Ulrich K. Keuter

      Ich kenne niemanden, der sich als Konsolenspieler oder Gamer bezeichnet und für den Android und IPhone Spiele eine ernsthafte Alternative darstellen.

      • Chris B.

        Ich dazu genüge, alle Berufstätigen in meinem Umkreis lassen Ihre Xbox und Ps3 verstauben. Habe meine nur für Gesellschaftsabende mit Buzz angerührt die letzten 12MonateDür Sie und mich reicht mittlerweile der schnelle Handyfix oder das kurzweilige Game am Tablet völlig aus. Für ein 26 Stunden Rollenspiel fehlt Zeit und Geduld.

  • http://www.facebook.com/Tom.F.Kraus Tom Kraus

    Alle Welt beschwert sich… Ist es nicht egal wie die Konsole ausschaut, wenn sie richtig power hat. Kann von mir aus in einem Schuhkarton sein.

    • Alex

      Das ist doch auch nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass sich Presse und potentielle Kundschaft auf die Vorstellung der PS4 gefreut haben und Sony alle verarscht. NIEMAND auf der Welt traut sich eine Produktvorstellung durchzuziehen ohne das Produkt zu zeigen und im Nachhinein sogar noch zuzugeben, dass das Teil nicht nur nicht rechtzeitig zusammengeschraubt wurde, sondern nichtmal fertig designt ist. Sowas kann sich Sony schon lange nicht mehr leisten. Dem Konzern geht es eigentlich nicht gut genug um sich der Fachwelt und der Käuferschaft gegenüber solche Frechheiten zu erlauben. Die sollten mal schön kleinlaut ihren Mist fertig bauen und dann hoffen, dass es Anklang findet.

  • http://www.facebook.com/firstsonic Abdi Celebi

    offiziell kann man die echten gründe nicht nennen, aber sony hat es richtig gemacht!
    ja apple kündigt alles vorher an usw, und dann dürfen wir auch die achso echten kopien bestaunen usw und so lange durango noch nicht vorgestellt ist, finde ich das auch richtig so

Trackbacks & Pingbacks