Als Zubehör zum Sony Xperia Z Ultra wurde auch die Smartwatch 2 vorgestellt. Das Gadget fürs Handgelenk verfügt über ein 1.6-inch großes LCD-Display und verbindet sich per Bluetooth oder NFC mit eurem Android-Device.

Sony Smartwatch 2 im Hands-on Video

Die erste Smartwatch von Sony hat die Erwartungen nicht voll erfüllen können und somit wollten die Japaner mit diesem neuen Versuch logischerweise Vieles besser machen. Das geht schon damit los, dass man der Smartwatch 2 ein 1.6-inch großes Display verpasst hat – beim Vorgänger mussten wir uns noch mit 1.3-inch begnügen.

Bevor wir Nicole was zu der Smartwatch sagen lassen, wollen wir aber auch hier zuvor noch einmal einen Blick auf die wichtigsten Eckdaten werfen:

Auch die Smartwatch 2 ist wie das Xperia Z Ultra wasserdicht und kommt statt mit Android mit Sonys eigenem OS. Das 1.6-inch große Display löst mit 220 x 176 Pixeln auf und wir haben es mit einem Gehäuse zu tun, welches sowohl aus Aluminium als auch aus Kunststoff besteht. 122.5 Gramm wiegt das Teil mit dem schwereren Metallarmband, dementsprechend leichter ist die Ausführung mit Kunststoffarmband. Per NFC und Bluetooth verbindet ihr die Uhr mit eurem Android-Gerät und aufgeladen wird es mittels microUSB-Kabel. Dank hunderter verfügbarer Apps könnt ihr natürlich nicht nur die Uhrzeit ablesen, sondern auch Dienste wie Twitter und Facebook nutzen oder eure E-Mails auf der Smartwatch lesen.

Voraussichtlich ab September wird das Teil verfügbar sein und uns dann 199 Euro kosten. Hier ist nun unser Hands-on von der Mobile Asia Expo in China:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Jonas_D

    Die UI ist ja ein Schuss in den Ofen… Bewegt sich irgendwo zwischen alten Sony Ericsson-Zeiten, Android und (alter) iPhone-UI.

    Gerade hier, würde sich doch eine konsistente Swipe-UI anbieten.

    Auf einer Uhr will ich keine kapazitiven Home-, Rück-, Whatever-Button. Eine Uhr ist immer noch ein Mode-Accessoires… und gerade das Interface (digital oder analog) spielt bei Uhren eine wichtige Rolle. Ziemlich lieblos, ziemlich Nische.

  • Der_Picard

    Also nach dem hands on drängt sich mir der verdacht auf, daß sony hier softwaretechnisch etwas schnell zusammnegbastelt hat, um vor dem Marktstart der IWatch im Spätherbst noch ein paar Kunden abzugreifen.

    Das UI ist ja wohl von anno 99…ziemlich erbärmlich….

    ..oder Messe Prototypen UI.????

    P.

  • MeridaFan

    Funktionieren die Apps des Vorgängers auf dieser Smartwatch?

Trackbacks & Pingbacks