Der Discounter Aldi bietet ab dem 25. Oktober 2012 bundesweit zwei Smartphones von Sony an: während bei Aldi-Nord das Sony Xperia “U” wartet, soll bei Aldi-Süd das Sony Xperia “Pro” die Kundschaft in die Filialen locken. Die beiden Smartphones sind ab Werk mit Googles Betriebssystem Android 2.3 Gingerbread ausgestattet, lassen sich aber nachträglich auf die Version 4.0 Ice Cream Sandwich aktualisieren.

Sony Xperia Pro und Xperia U Smartphones bei Aldi

Die beiden Geräte besitzen ein “Bravia-Reality-Display” mit unterschiedlich grosser Bildschirmdiagonale. Während das Sony Xperia Pro auf 3,7″ (94 mm) 854 x 480 Pixel darstellen kann, muss man sich bei Xperia U mit einer geringfügig kleineren Bildfläche zufrieden geben. Das Smartphone von Aldi-Nord besitzt eine Bildschirmdiagonale von 3,5″ (89 mm), die Auflösung ist identisch.

Abgesehen von der Bildschirmdiagonale hebt sich das Sony Xperia Pro von Aldi-Süd durch eine andere Eigenschaft von anderen Smartphones ab: das Gerät besitzt eine ausschiebbare QWERTZ-Tastatur und eignet sich dementsprechend besonders für Benutzer, die nicht oder nur ungern mit der üblicherweise vorhandenen Bildschirm-Tastatur arbeiten wollen. Einige bevorzugen die Haptik, andere wissen die dadurch automatisch grössere Bildfläche während des Schreibens zu schätzen. Nachteil: das Gerät ist natürlich auch etwas schwerer und dicker als vergleichbare Konkurrenten, manch einer stört sich am dann vorgegebenen Querformat.

In puncto Prozessor- und Arbeitsspeicher-Ausstattung ähneln sich die beiden Smartphones. Beide können auf insgesamt 512 MB Arbeitsspeicher zurückgreifen, die Prozessoren sind mit 1 GHz getaktet. Nach den bisher vorliegenden Informationen handelt es sich

  • beim Sony Xperia U um einen STE-U8500 Dual-Core Prozessor und
  • beim Sony Xperia Pro um einen Qualcomm Snapdragon MSM8255

Wesentlich grössere Unterschiede zeigen sich, wenn man sich die Speicherkapazitäten der beiden Smartphones etwas genauer anschaut. Während der interne Speicher des Xperia Pro mit nur einem Gigabyte äusserst knapp bemessen ist, lassen sich beim Xperia U von Aldi-Nord immerhin vier (von insgesamt acht) Gigabyte Speicherplatz mit eigenen Daten belegen. Das dürfte für eine gewisse Anzahl von installierten Apps, Dokumenten oder selbst gefertigten Fotos und HD-Videos ausreichen.

Punktsieg für das “U” mag man denken, allerdings fehlt es diesem an einem microSD-Steckplatz für die Erweiterung der Speicherkapazität mit entsprechenden Speicherkarten. Der wiederum ist im “Pro” vorhanden, so dass sich bei diesem Smartphone die insgesamt zur Verfügung stehende Speicherkapazität um maximal 32 GB erweitern lässt. Früher oder später stellt sich somit beim Xperia U von Aldi-Süd die Frage, ob man tatsächlich regelmässige Datensicherungen bzw. -löschungen vornehmen kann und will oder sich alternativ mit der Nutzung eines Cloud-Speicherdienstes beschäftigen möchte.

Ins eventuell vorhandene Heimnetzwerk lassen sich die beiden Smartphones problemlos via WLAN-Modul einbinden. Im Mobilfunknetz werden wie üblich die Verbindungsstandards GPRS/EDGE und UMTS unterstützt, somit sind abhängig von der aktuellen Nezverfügbarkeit via HSPA maximal 7,2 MBit/s als Downloadgeschwindigkeit erreichbar. Eine microUSB-Schnittstelle zur Datenübertragung, ein Bluetooth-Modul und die für beide Geräte zugesicherte DLNA-Fähigkeit runden die Kommunikationsmöglichkeiten mit anderen Geräten ab.

Die beiden Smartphones von Aldi werden trotz ihrer unterschiedlichen Eigenschaften bzw. Vor- und Nachteile zum gleichen Preis von je 179 Euro angeboten, eine zweijährige Herstellergarantie und diverses Zubehör wurden bereits eingerechnet.

Andere technische Daten (z.B. zur Digitalkamera oder zu den erreichbaren Akku-Laufzeiten) sind übersichtlich beim Hersteller hinterlegt, der Link findet sich am Ende dieses Artikels.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Sascha Ostermaier

    Woher habt Ihr die Info mit Aldi Süd? Die Webseite zeigt doch nur Produkte der aktuellen Woche?

    • http://www.markensysteme.de/ markensysteme.de

      Dabei handelt es sich um aktuelle Prospektangaben, die – richtig – noch nicht online verfügbar sind.

      • Sascha Ostermaier

        Danke. :-)

Trackbacks & Pingbacks