Gestern erst hat Sony das Xperia Tablet Z offiziell gemacht, bereits heute haben wir einen ersten Eindruck des Full HD-Tablets, welches mit Android Jelly Bean läuft. Die Mannschaft von The Verge hatte einen Mann in Japan vor Ort, der schon einmal kurz Hand an das sensationell dünne Tablet anlegen konnte.

Sony Xperia Tablet Z – dünnstes Tablet der Welt im Hands-on

Wie wir bereits erwarten durften, hat sich Sony von den verspielten Formen der ersten Tablets verabschiedet und folgt nun der Designsprache des ebenfalls kürzlich erst vorgestellten Smartphones Sony Xperia Z. Diese Vorgänger machten technisch auch bereits einen tollen Eindruck, konnten aber nicht die Käufer in Scharen in die Geschäfte ziehen.

Mit dem Xperia Tablet Z könnte sich das dramatisch ändern, denn es scheint so, als habe Sony hier sein Meisterstück abgeliefert, um endlich eine große Nummer unter den Tablet-Herstellern zu werden. Wir erinnern uns: noch lange, bevor wir das erste Sony Tablet gesehen haben, kündigten die Japaner an, dass man sich hinter Apple weltweit an die Nr. 2 der Tablet-Hersteller setzen wolle. Das hat – wie wir wissen – bis dato eher nicht geklappt, aber vielleicht wird das Xperia Tablet Z ja zum Game Changer.

Die Spezifikationen zum Gerät konnten wir euch ja gestern bereits liefern und somit die Gerüchte bestätigen, die seit einigen Tagen die Runde machten. Das Tablet läuft mit Android 4.1.2 Jelly Bean und hat ein 10.1 Zoll großes Full HD-Display (mit Mobile Bravia Engine 2) an Bord, welches mit 1920 x 1080 Pixeln auflöst. Für ordentlich Betrieb sorgen die Qualcomm 1.5GHz Quad Core APQ8064 CPU mit 2GB RAM. Den internen Speicher, der 32 GB groß ist, könnt ihr mittels microSD-Karte noch erweitern und abgerundet wird das ganze durch die rückseitige 8 Megapixel-Cam, NFC, LTE und Sonys Dolby Surround-Technologie namens S-Force.

Das allein spricht schon alles für ein sehr schönes Tablet mit toller Technik, aber so richtig rund wird die Geschichte erst dadurch, dass es Sony gelingt, diese Technik in einem sensationell dünnen (lediglich 6.9 mm) und ebenso leichten (nur 495 Gramm) Gerät unterzubringen. Das Sony Xperia Tablet Z ist somit das dünnste Tablet der Welt, dünner sogar noch als das 7.9 Zoll große iPad mini von Apple und deutlich leichter als beispielsweise ein Apple iPad 4 oder ein Nexus 10, die jeweils mehr als 600 Gramm auf die Waage bringen. Im Gegensatz zum Xperia Z mit seiner Glas-Rückseite setzt man beim Xperia Tablet Z auf eine sehr leichte, gummierte Kunststoff-Rückseite.

Laut The Verge hält die Cam mit der Konkurrenz mit und auch das Display machte einen tollen Eindruck, wenngleich die Auflösung nicht mithalten kann mit Apple iPad 4 oder Nexus 10. Wenngleich so eine kurze Showfloor-Experience wie beim NTT DoCoMo-Event in Japan nicht so aussagekräftig ist wie ein richtiger Test des Geräts,können wir Sony bescheinigen, sehr gute Arbeit abgeliefert zu haben – vielleicht wird 2013 das Jahr, in dem Sony wieder in ganz großem Stil zurückkommt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • MiniMax

    Ein ausgesprochen “cleanes” Design. Das an sich ist schon ein großer Pluspunkt. Daß es zudem das leichteste seiner Klasse ist und gleich ein Modem intus hat, macht es zum bisher optimalsten Unterwegs-Teil, wenn man überhaupt 10 Zoll “braucht”. Denn die hochauflösenden 7 bis 8-Zöller sind ja auch schon angekündigt.

  • Murdo09

    Es ist schon lustig. Gestern erst veröffentlicht ihr einen Rant über die hersteller, weil sie ihre Geräte immer dünner und leichter machen und das auf Kosten eines angemessenen Akkus.

    Hier hebt ihr dagegen mehrmals hervor, wie leicht und dünn es doch ist.
    So lange die hersteller dafür gelobt werden und gute Presse bekommen, wenn sie dünne Geräte bauen, solange werden sie es auch tun.

    • MiniMax

      Das ist schon richtig: Leider ist es im Augenblick nicht möglich beides zu haben: Kein Gewicht und ewig lange Laufzeit. Aber selbst bei gleichem Akkugewicht kommen unterschiedliche leichte Geräte auf den Markt. Man kann da also doch etwas optimieren. Und in manchen Fällen muß man eben, weil die Akkus ja fast nirgends mehr austauschbar sind (dann wäre Laufzeit ja kein so großes Problem) noch ein Externes Akkupack mitnehmen. Ist aber immer noch ergonomischer als die Pseudolösung bei Handys, denen mit einem Riesenbuckel zu mehr Laufzeit zu verhelfen.

  • http://www.facebook.com/monty.de Monty De

    Ein wirklich sehr schönes Gerät. Interessant wären jetzt wirklich die Preise von dem Teil. Aber ich befürchte, dass es eher Ipad als Nexus4 Preise werden.

  • http://twitter.com/comguard Max Powers

    Sony baut immer sehr schöne Geräte. Das ist natürlich Geschmackssache, aber mich sprechen sie an. Befürchte aber dass die Preise hier jenseits von gut und böse wären.

  • Commander Cliff Allister McLan

    Sony rules! Echt chic das Teil. Ich hab fürs Sofa nen S1 10 Zoll. Sony hat ne angenehme Produktpflege… könnte nur manchmal was schneller sein.

Trackbacks & Pingbacks