Eben wurde in Shanghai das Xperia Z Ultra von Sony vorgestellt – ein 6.4-inch großes Phablet mit Snapdragon 800 und Full HD-Display. Wir haben für euch das Gerät unter die Lupe genommen.

Sony Xperia Z Ultra im Hands-on Video

Die Japaner von Sony sind spätestens mit dem Xperia Z Smartphone wieder ganz dick ins Geschäft zurückgekehrt. Großartiges Design, klasse verarbeitet und das wasserdichte und staubgeschützte Gehäuse randvoll mit neuester Technik. Das setzt sich auch im Xperia Z Ultra weiter fort.

Das Teil wird in purple, black und white verfügbar sein und auch, wenn es auf dem Papier vielleicht ungewöhnlich klingt, finde ich die purple-Version äußerst edel. Bevor wir Nicole von ihrem ersten Eindruck berichten lassen, schauen wir nochmal auf die Spezifikationen dieses 6.44-inch großen Kraftwerks mit Qualcomm-Motor:

  • 6.44-inch Full HD Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (342 ppi)
  • Qualcomm Snapdragon 800 mit 2.2 GHz
  • 2GB Arbeitsspeicher
  • 16 GB interner Speicher, per microSD-Karte erweiterbar
  • IP55/IP58 Zertifizierung
  • 8 Megapixel-Kamera mit Exmor RS Sensor, vorne 2 Megapixel
  • 3000 mAh Akku
  • 179 x 92 x 6.5 mm
  • 212 Gramm
  • Android 4.2 Jelly Bean

Im dritten Quartal wird das Phablet der Japaner für 679 Euro (UVP) auch in Deutschland verfügbar sein. Wir lauschen jetzt mal Nicole und ihren ersten Eindrücken zum Xperia Z Ultra:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Pingback: Sony Xperia Z Ultra: Erstes Hands-on des Über-Phablets mit Tauchgang

  • nebulosa

    Welche Anschlussmöglichkeiten hat man?
    Micro-USB oder – HDMI, fehlen die völlig oder hab ich was nicht mitgekriegt?

  • Patrick Tschumi

    Das Ding muss ich mir Holen,genial ich werde wahrscheinlich damit mein Note 1 Ersetzen.

  • tauerman

    Hm die Smartphones werden ja immer teurer. 700€ kann man auch gut wo anders investieren. Wäre diese Technik nicht auch für 400€ realisierbar

    • Zyz

      Das ist doch nur der UVP, das Galaxy S4 hat doch einen ähnlichen und was kostet es jetzt?! ~500€. Man muss halt noch 1-2 Monate nach dem Release warten oder noch länger und dann bekommt man das Teil auch zu einem humaneren Preis. Und die Technik ist wahrscheinlich für unter 400€ realisierbar. Die Produktion kostet wahrscheinlich nichtmal 200€. Aber die haben ja noch Entwicklungskosten und den ganzen Rest. Vorallem wollen sie aber viel verdienen. Du kannst auch 400€ gut woanders investieren.

  • Naah

    Wie soll das denn bitte in die Hosentasche passen???? Soll ich etwa eine extra Tasche für das Ding mit mir rum tragen?!

  • Andreas Behrens

    Ich auch……!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Sony Xperia Z Ultra: Erstes Hands-on des Über-Phablets mit Tauchgang