Nicht genannte Quellen verkünden, dass Spotify künftig auch seine Fühler nach TV-Serien und Filmen ausstreckt und auch hier eine Flatrate anbieten möchten, wie wir sie von ihrem Musik-Angebot kennen.

Spotify plant künftig auch Video-Streams von Serien und Filmen

Wäre ein ziemlicher Coup, wenn Spotify, welches sich angeblich bereits mit mehreren Unternehmen in Verhandlungen befindet, künftig Musik, Serien und Filme unter einem Dach anbieten könnte. Ihr könnt mich in den Kommentaren gern eines Besseren belehren, aber aktuell dürfte es kein Angebot geben, wo ihr sowohl Musik- als auch Video-Inhalte aus einer Hand als Stream angeboten bekommt.

Bei Musik haben sich wohl jetzt schon sehr viele daran gewöhnt, dass man die Songs und Alben nicht mehr besitzt, sondern lediglich im Stream hört. Ähnlich gibt es auch genügend Angebote wie Lovefilm oder Watchever, die so mit Serien und Filmen verfahren. In der Kombination könnte das eine sehr mächtige Geschichte werden, die Spotify da aufzieht. Wie es heißt, will man sich auch nicht nur darum bemühen, mit den Partnern ganze Serien-Staffeln und Filme anzubieten, sondern man möchte für Spotify auch exklusive Inhalte an Land ziehen. Würde das Angebot noch einmal attraktiver machen.

US-Konkurrenten wie Netflix könnte man so sicher den ein oder anderen Kunden abluchsen. Für Deutschland hingegen fürchte ich, dass wieder das gleiche Gezerre um Rechte beginnt, wie wir es schon bei der Musik bei Spotify hatten. Sollte also der Umfang des Angebots tatsächlich dahingehend erweitert werden, bin ich ziemlich sicher, dass Spotify da auch erst einmal wieder nicht Deutschland im Fokus hat, stattdessen vielleicht eher den US-Markt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/fabnapp Fabian Nappenbach

    wenns in english ist: gekauft – preis egal :) Wenn nicht: haben wir schon. Auf der XBox gibt es beides und aus einer Hand – plus Lovefilm, Sky, ZDF, Youtube usw.

    • Tze

      Naja, kommt immernoch auf das Angebot und den Preis an. Ich finde das sehr interessant!

  • http://twitter.com/j4kob Jakob Carstens

    Sorry, aber das ist mal ein richtig schlechter Artikel!

    - Keine Quelle, kein Hinweis, woher die Info kommt, nix!

    - “Gezerre um Rechte beginnt, wie wir es schon bei der Musik bei Spotify hatten.” – Was ist hier gemeint? Kann mich na kein Gezerre erinnern.

    - “Sollte also der Umfang des Angebots tatsächlich dahingehend erweitert werden, bin ich ziemlich sicher, dass Spotify da auch erst einmal wieder nicht Deutschland im Fokus hat, stattdessen vielleicht eher den US-Markt.” – VIELLEICHT? Womöglich bieten Sie es zunächst mal im Kongo an. Oder in Nicaragua. Sollen tolle Märkte mit vielen Musik-/Video-Liebhabern sein. Vielleicht aber auch die USA. Oder Deutschland?

  • Ruben Schmitt-Fels

    In deutschland kommt sowas am ST. Niemerleinstag

  • http://www.facebook.com/atticus.farnsworth Atticus Farnsworth

    Höchstwahrscheinlich wird es mit GeoIP und provider-checks verseucht, somit werden wir wiedermal mit deutschen inhalten stecken bleiben.

Trackbacks & Pingbacks