Überraschender Personalwechsel bei Microsoft: Steven Sinofsky, Geschäftsführer der Microsoft Division, zuständig für die Bereiche Windows, Windows Live, Internet Explorer und Projektleiter für Windows 8 und Surface, geht ziemlich überraschend von Bord des Unternehmens. Seine Aufgaben sollen Julie Larson-Green und Tami Reller übernehmen.

Steven Sinofsky verlässt Microsoft – Julie Larson-Green und Tami Reller übernehmen

Reller soll laut Microsoft den betriebswirtschaftlichen Part übernehmen, um die Software- und Hardware-Entwicklung kümmert sich Larson-Green. Mittlerweile hat Paul Thurrott den kompletten Brief veröffentlicht, den Sinofsky an die Angestellten adressiert hat. Dort ist die Rede davon, dass er aus persönlichen Gründen weiterziehen möchte und sich neuen Aufgaben widmen möchte. Es soll also ausdrücklich nicht mit irgendwelchen Schwierigkeiten bei Windows 8 oder dem Microsoft Surface zusammenhängen:

Some might notice a bit of chatter speculating about this decision or timing. I can assure you that none could be true as this was a personal and private choice that in no way reflects any speculation or theories one might read-about me, opportunity, the company or its leadership.

Allerdings ist auch die Rede davon, dass intern schon viel länger um Positionen gerangelt wurde unter den Spitzen-Managern und Sinofsky wollte sich die Zwistigkeiten vielleicht einfach nicht mehr länger antun. So oder so – Steven Sinofsky nimmt nach über 23 Jahren seinen Hut bei Microsoft und scheidet unverzüglich aus dem Unternehmen aus. Ich persönlich bin sicher, dass der Name bald wieder andernorts in Erscheinung treten wird und bis dahin werfen wir einen gespannten Blick auf Microsoft und darauf, wie sein Fehlen kompensiert werden kann.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Henning Uhle | Windows kopflos