Systena wird der erste Hersteller sein, der ein Tablet mit Tizen OS herausbringt. Das 10.1-inch große Tablet mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln wird in diesem Jahr noch erscheinen.

Systena stellt erstes Tizen-Tablet her *UPDATE: Fotos & Video von Prototyp

Egal, ob Tizen oder ein andere Betriebssystem: Systena hätte man als Hersteller vermutlich nicht als Erstes auf der Rechnung gehabt, wenn wir über Tablets reden. Mehr so aus der zweiten Reihe prescht das Unternehmen also heran und zeigt dabei aber ein durchaus ansprechendes Gerät, welches vor allem durch die angenehme Auflösung punkten könnte.

Lasst uns auf die Spezifikationen des Systena-Tablets schauen: Neben dem 10.1-inch Panel mit 1920 x 1200 Pixeln Auflösung gibt es einen Cortex A9-basierten Quad Core mit 1.4 GHz. Dazu gibt es 2 GB RAM und 32 GB internen Flash-Speicher, den ihr gegebenenfalls noch aufstocken könnt mittels microSD-Karte.

Systena Tablet 2 Systena stellt erstes Tizen Tablet her *UPDATE: Fotos & Video von Prototyp

Das Gerät unterstützt 802.11b/g/n WiFi, bietet uns auf der Rückseite eine 2 Megapixel-Cam und vorne eine 0.3 Megapixel Cam. Die Besonderheit allerdings ist natürlich das Open Source-Betriebssystem Tizen, von dem ich gespannt bin, wie viele größere Hersteller auch auf dieses System anspringen werden.

Im Oktober dürfen wir damit rechnen, dass das Tablet offiziell vorgeführt wird, denn da steigt dann die Japan Expo und dort dürfte das Unternehmen das Teil dann der Weltöffentlichkeit präsentieren. Würdet ihr – ansprechendes Design und Technik vorausgesetzt – zu einem Tizen-Tablet greifen oder setzt ihr lieber auf die etablierten Größen?

UPDATE: Wo wir gerade bei Tizen waren.. jüngst hat PC-Watch sich mit Systena +über die Pläne für das Tablet unterhalten und dabei erste Fotos von Prototypen und ein Video angefertigt, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • disqus_KXn8NxK3TB

    Der Hardwarehersteller wär mir wurscht, solang das Komplettbild stimmt (MicroSD-Slot, HDMI, USB-Host und so was halt). Tizen wär natürlich ein Traum. Endlich ein offenes System für mobile Geräte. Ein Gerät mit Tizen – oder auch einem Linux wäre schon mal deswegen ein Musskauf für mich.

    • Phreeze

      ich finde allerdings, sie sollten die Cams komplett weglassen. Mit 0.3 front macht man gar nichts ausser Bandbreite für Pixelmüll verschwenden, und die 2.0 Back macht auch keine “Fotos”… Strom, Geld, Ressourcen gespart

      • BoesesTucTuc

        Da muss ich dir wohl recht geben Phreeze

  • colorado1092

    16:10
    Das beste Format, schade das es fast ausgestorben ist.

    • Phreeze

      vor allem als Computerschirm…wenn alle nur auf “Filme” getrimmt die Bildschirme produzieren, dann sollen sie dieses 2,35:1 oder whatever benutzen…

    • Marc J.

      “Das beste Format, schade das es fast ausgestorben ist.”

      Hab ich was verpasst?
      Ich denke nicht, denn fast alle Android Tablets haben ein Display im 16:10 Format.
      Von fast ausgestorben kann daher nicht die Rede sein.

  • Wieland

    NA MENSCH! Die Performance ist ja ganz Bada :D Und sehe ich das richtig? Muss ich mit dem Finger einmal über den ganzen Screen fahren um das Teil zu entsperren?!

  • Rassti Rasstlos

    Wenn ich das richtig sehe musst Du über den ganzen Bildschirm streichen damit dieser schwarz wird. ^^

Trackbacks & Pingbacks