ASUS hat offenbar die NDAs für die ersten Tester des ASUS Eee PC 1215N auslaufen lassen, so dass gestern und heute eine ganze Ladung von Testberichten zu dem neuen 12,1-Zoll-”Netbook” mit Intel Atom D525 Dual-Core Prozessor und Nvidia ION “2″ Zusatzgrafik inklusive Optimus-Grafikumschaltung veröffentlicht wurden. Neben unserer Freundin Joanna von Engadget haben auch Cnet, LaptopMag und NotebookReview ihre Tests herausgegeben.

asuseeepc1215n 1 550x354 Tester geben ASUS Eee PC 1215N mit Dual Core Atom D525 & ION mit Optimus gute Noten

Der ASUS Eee PC 1215N bietet im Vergleich zu seinem Vorgänger 1201N eine immerhin doppelt so lange Akkulaufzeit von fast 6 Stunden, was angesichts der Leistungsfähigkeit doch überrascht. Auch in Sachen Grafikleistung packt die neue ION-Version gegenüber dem Vorgänger eine ordentliche Schippe drauf, so dass der 1215N bei 3DMark06 auf recht ordentliche 2480 Gummipunkte kam, was einer Steigerung um fast 1000 Punkte entspricht.

Die Tester gaben dem Gerät insgesamt eine gute Wertung, was sie auf die Leistung, Akkulaufzeit, das größere Trackpad, die verbesserte Webcam und den angenehm kühlen Betrieb zurück führen. Auch das (wenn auch spiegelnde) Display wurde als Pluspunkt genannt. Kritikpunkte sind die nicht ganz so gute Tastatur und die hakeligen Maustasten. Auch die Aufrüstbarkeit sehen die Tester beschränkt.

Hier geht’s zu den Testberichten bei Engadget, Cnet, NotebookReview und LaptopMag

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • DeMagguz

    das wird mein nächtes netbook :) tschööö mini 311c

    • Hannes

      meins auch xD

    • Minsh Enc

      und meins :)

  • Sorn

    Warum nicht lieber eine AMD Nile Lösung, die wenigstens nicht den Flaschenhals der Atom CPU hat…

    • Lucas Huber

      weil AMD kake ist

  • Gast

    “angenehm kühlen Betrieb”

    Die sollten in ihrem 18 Grad Büro mal die Klimaanlage runterdrehen…

    Mein Nettop mit Dual-Atom und ION pustet auch bei Idle ständig warme Luft raus, Grund ist der ION, der kommt NIE unter 50 Grad, aber der Dual-Atom wird nur bei Flash-Videos und Spielen wärmer als 40 Grad, der steht gerade bei 34 Grad.

    Die sollten die Netbooks mal unter realistischen Bedingungen testen, also auf dem Schoss, auf der Bettdecke, da wird jedes Netbook warm bis hitzig.

    • GFas

      Schwachsinn, ich habe das Gerät seit einigen Tagen und es ist sehr kühl.
      Beim 1201N war es dagegen ganz anders.

  • Webfisher

    Wird es dieses Netbook auch mit internem UMTS Modem geben?
    Und wird es auch Windows XP incl. Treiber akzeptieren??

    mfg Ralf

  • Fasfsa

    Warum hat das Netbook keinen USB 3.0 Anschluss?

  • Pingback: ASUS Eee PC 1215N ab heute in den USA erhältlich | Netbooknews.de - das Netbook Blog

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: ASUS Eee PC 1215N ab heute in den USA erhältlich | Netbooknews.de - das Netbook Blog