The Daily ist also endlich am Start und soll nun den Markt der digitalen Magazine revolutionieren. Rupert Murdoch hat in den letzten Wochen und Monaten ein feines 120 Mann/Frau Team in New York (es gibt auch Mitarbeiter im Valley!)um sich versammelt und “The Daily” auf den Weg gebracht. Schon vor Wochen haben mir befreundete Journalisten und Blogger mitgeteilt, dass Murdochs Headhunter ordentlich talentierte und technik-affine Leute einstellen, um diese in kleinen aber sehr dynamischen Teams auf die Themen loszulassen. Wie schaut das genau aus? Journalist/Blogger meets Video-, Photoshop- und Coder-Guru! Das ermoeglicht es diesem Magazin, die Inhalte grafisch ordentlich aufzupeppen und mit interaktiven Elementen zu versehen.

Fuer nur 99 US-Cent kann man “The Daily” beziehen, wohlgemerkt nicht pro Ausgabe, sondern pro Woche! Das Jahresabo kostet nur $39,99 und unterbietet damit jedes Magazin und jede Tageszeitung um Welten, was den Prozess des “Print-Sterbens” nur noch beschleunigen duerfte. Es wird gemunkelt, dass Murdoch pro Jahr ein Budget von ca. $35 Millionen benoetigt, um den Laden am Laufen zu halten, wenn er also 1 Million Abos verkauft (und davon gehe ich aus), macht er schon einmal $5 Mios plus. Fuer einen Rupert Murdoch sind das wohl absolute Peanuts!

Aber kommen wir endlich zur App, die denn macht mir persoenlich richtig Spass und wird auch umgehend abonniert (die ersten 2 Wochen sind fuer lau). Viele interaktive Schaubilder, 360 Grad Ansichten, Videos… “The Daily” ist genau das, was die Welt- und Spiegel-Apps so gerne sein wollten, interaktiv! Dagegen fuehlen sich die Apps unserer deutschen Magazine an wie Dinosaurier aus einer laengst vergessen Zeit der eindimensionalen Publikationen, die zusaetzlich auch noch 5 -6 mal so teuer sind.

The Daily Features (via Gizmodo)

• Over 100 pages of original news, life, entertainment, opinion and sports-every single day of the year
• Original video content
• A selection of articles read aloud
• 360 degree photos you can explore by swiping
• Immersive photography
• Interactive charts, info-graphics and clickable ‘hot spots’
• The option to save articles to read later
• Web-friendly versions of articles you can share via Twitter, Facebook and email
• In-app comments – including audio comments
• Your local weather
• Your favorite sports teams’ scores, news and feeds
• Crossword and Sudoku puzzles

Wie die Kollegen von Macnotes berichten, sind nun auch die Geschaeftsbedingungen des Apple Appstore angepasst worden und die In-App-Abonnements vermerkt worden. Diese werden in einem gesonderten Apple Event noch einmal oeffentlich vorgestellt und werden dann fuer alle weiteren Content-Anbietern verpflichtend sein.

The Daily wird uebrigens auch fuer Android-Tablets verfuegbar sein und das relativ zeitnah, denn Murdochs Entwickler arbeiten bereits seit Wochen an einer entsprechenden Variante.

Update: Inzwischen bestaetigen unsere Freunde von Engadget, dass die Android Version von “The Daily” noch dieses Fruehjahr erhaeltlich sein soll. Apple wird es nicht wirklich schmecken.

 

 

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/andmitsch Andreas Mitsch

    Murdochs Sohnemann flaniert ja momentan in Deutschland um etwas Murdochsche PR-Präsenz walten zu lassen… und das nicht ohne Grund. Sky entfernt sich zäh aber stetig aus dem roten Bereich und wirkt damit nach angloamerikanischen Marketingparadigmen wie ein Investoren-magnet – nur eine Frage der Zeit bis entweder ein Kollusionsprodukt aufkommt oder “the Daily” nach Deutschland schwappt -> nur wette Ich dann für 1€/Woche !

  • animatio

    na dann schaufelt dem robert mal die taschen voll – und immer auch dem lieben stevie mit…….
    und dann reist mal einer in die wueste und sitzt dann digital sprichwoertlich auf dem trockenen … nicht mal mehr papier zum wischen des ueberhitzen hintern mehr dabei …..

  • Joh

    Man müßte mich schon bezahlen, damit ich eine Murdoch-Publikation lese, aber abgesehen davon halte ich das durchaus für zukunftsfähig. Das Web, Blogs, RSS-Feeds sind ja alle schön und gut, aber eine digitale Zeitung mit gut aufgearbeiteten Inhalten und einer anständigen Redaktion ist durchaus Geld wert.

    Wenn die Inhalte stimmen, natürlich, und da hat wohl jeder seine eigenen Präferenzen…

  • Frank Blessig

    Hey, Pallenberg, Du bist ja richtig begeistert! Wie Du immer sagst: “Content is King”! Da können die anderen Tablets mit super Specs (15xUSB, 7 Kameras, 5xSD-Slot, VGA, HDMI … und weiß der Teufel was) dem iPad so richtig Konkurrenz machen, aber ohne Inhalte wird das nix, liebe Mitbewerber. Und die derzeitige Diskussion, Apple möchte nun auch noch am Vertrieb von Zeitungen und Zeitschriften verdienen, ist völlig absurd. Die können doch gerne zu Wetab und Co. wechseln! Und warum machen die das nicht, ganz einfach, Apple wird auch in Zukunft die attraktivste Plattform haben.

    • http://www.netbooknews.de Sascha Pallenberg

      Selbstverstaendlich kommt auch eine Android Variante von The Daily auf den Markt. In unserem Honeycomb Special findest du auch Demos der CNN App und von The Economist. In meinen Augen ebenfalls schicke Magazine:

      http://www.netbooknews.de/33420/android-3-0-honeycomb-alle-infos-demos-und-videos/

    • http://coffeeshock.net Elusian

      Apple wird auch in Zukunft die attraktivste Plattform haben.

      Keine definierte Zahl für das Wort “Zukunft”? Sehr gut! Komm darauf nochmal in 50 Jahren zurück *g*

  • nochNichtTabletuser

    Hatte nicht wirde schon zum iPad-Start sowas?
    Für Murdoch-Medien werde ich keine Geld ausgeben, auch wenn sie noch so hübsch sind. Ich erhoffe mir was vergleichbares vom Guardian in absehbarer Zeit und für alle Plattformen. WebOS, Anroid und PlayBook sollten das auch können. Ich würde nur gerne an den Contentersteller zahlen und nicht an Apple & Co.

    • nochNichtTabletuser

      Wired sollte das natürlich heissen. Und ja, die waren das mit der schon damals beeindruckenden App, über die ich seitdem nicht mehr viel gehört habe.

  • Red Fox

    Was ist denn hier los, neuer Sponsor?

  • http://coffeeshock.net Elusian

    Ansich ganz nett, eben nur der falsche Anbieter.

Trackbacks & Pingbacks