Als Nvidia einen ersten Ausblick auf seine noch in diesem Jahr erwartete Tegra 4 Quad-Core-Plattform auf Basis der ARM Cortex-A15 Architektur gab, kamen schnell Gerüchte auf, wonach Toshiba der erste Anbieter eines solchen Geräts sein würde. Jetzt liegt die Bestätigung vor, wonach der japanische Technologiekonzern Toshiba tatsächlich ein Tegra 4-Tablet auf den Markt bringen wird.

Toshiba AT10-A Tablet mit Nvidia Tegra 4 Quad-Core taucht in Datenbanken auf

In den Datenbanken der WiFi-Association und Bluetooth Special Interest Group (SIG) sind nun nämlich Einträge für zwei neue Toshiba-Tablets aufgetaucht, bei denen es sich wohl das Tegra 4-basierte Gerät handelt. Demnach tragen die Modelle die Namen Toshiba AT10-A und Toshiba AT15-A REGZA, wobei das REGZA-Gerät wohl lediglich die Variante für den asiatischen Markt darstellt. Die Typenbezeichnungen waren vor einiger Zeit bereits in der Datenbank des AnTuTu-Benchmark aufgetaucht und wurden im Zusammenhang mit dem Tegra 4 erwähnt.

Natürlich verraten die Erwähnungen in den Datenbanken noch keine konkreten Details zu Toshibas Plänen für sein erstes Gerät mit Tegra 4. Immerhin steht aber fest, dass das Gerät N-WLAN, Bluetooth 4.0 und wahrscheinlich auch LTE unterstützen wird – wenn auch nur in einer entsprechend ausgerüsteten Version. Laut der AnTuTu-DB wird der Tegra 4 mit ganzen 1,8 Gigahertz takten und erzielt so 28058 Gummipunkte im Test unter Android 4.2.1 “Jelly Bean” Wahrscheinlich wird Toshiba sein neues Tablet mit 10-Zoll-Display und vierkernigem Nvidia-Prozessor zur IFA 2013 präsentieren, wenn es nicht schon auf der Computex im Juni soweit ist.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Toshiba AT10-A Tablet mit Tegra 4 CPU im Benchmark gesichtet

  2. Pingback: Toshiba AT10: Das erste Tablet mit NVIDIAs Tegra 4?