Bei der CES hat NVIDIA seinen Tegra 4-Chipsatz vorgestellt und Toshiba könnte das erste Unternehmen sein, welches ein Tablet mit diesem Prozessor auf den Markt bringt – im Juni soll es soweit sein.

Toshiba bringt als erstes Unternehmen Tablet mit NVIDIA Tegra 4

Das berichtet zumindest die DigiTimes aus Taiwan und die hat zudem auch eine Info parat, die NVIDIA nun nicht wirklich toll gefallen dürfte: Scheinbar hält sich das Interesse an der neuen Plattform in sehr überschaubaren Grenzen. Soll heißen, Unternehmen wie ASUS und Acer sind derzeit weit weg davon, Aufträge bei NVIDIA zu platzieren. Gerade die beiden haben sich zunehmend mehr von den 10.1-inch großen Tablets zu den kleineren und günstigeren 7-Zöllern verlagert und greifen da verstärkt zur Konkurrenz von Qualcomm und Co. Scheint fast so, als wäre der NVIDIA Tegra 4 für diese Zwecke schlicht zu gut – und somit zu teuer.

Es ist daher also nicht so, dass Toshiba einfach nur sehr viel schneller zugeschlagen hat als die Konkurrenz – viel mehr ist es so, dass bislang außer diesem Unternehmen noch niemand wirklich Interesse gezeigt hat. Toshiba hat durchaus schon ansprechende Tablets gezeigt, spielt dennoch auf dem Markt hinter Asus, Acer, Apple, Samsung und Co aber derzeit nur eine sehr untergeordnete Rolle. Bringt NVIDIA das Kunststück fertig, nach dem erfolgreichen Tegra 3 mit dem sehr viel stärkeren Tegra 4 zu floppen?

Apropos Tegra 3. Ebenfalls aus Taiwan wird berichtet, dass die Preise für den Tegra 3 gesenkt werden, um damit wohl auch für Entry-Level-Tablets spannender zu werden. Ich bin gespannt, ob das Tegra 4 in die Spur helfen kann. So sieht es jedenfalls danach aus, dass außer NVIDIA selbst mit seinem Project Shield lediglich Toshiba auf den Tegra 4-Zug aufspringen will.

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Manu

    Schade, sehe viel potential und nen nexus 7 (2. generation) mit Terga 4 wär doch nett gewesen…

    • Zyz

      Nunja, wenn es stattdessen nen kommenden Qualcomm 4 Kerner verbaut kriegt ist das auch nicht unbedingt tragisch. ;-). Wenn das Preis/Leistungs Angebot nunmal momentan von Qualcomm besser ist als von Nvidea dann ist es eben so. Ich denke das man locker die 2-3 Fache Leistung im Vergleich zum T3 bekommen wird. Im GPU bereich sogar ein vielfaches der Leistung(5-10 fach)

      Ist ja nicht so das Nvidea da nicht reagieren kann(preislich). Wenn die Hardware zu schlecht ist(Nicht Leistung, sondern Energieeffizienz), wird es vll mit der nächsten Generation besser?!

  • Timon Sabolowitsch

    gibt es eigentlich schon Benchmarks zum Tegra 4? Auch ein vergleich zum Qualcom / Snapdragon würde mich interessieren ;-)

    Außerdem wäre es mal interessant die mobilen Grafil Chips den Desktop Varianten gegenüber zu stellen, einfach mal zu sehen wo in welcher Leistungsklasse die schon sind, finde es sehr schwer einzuschätzen

    • Zyz

      Ne gibt noch keine Benchmarks. Vll verbraucht der T4 auch einfach zuviel Energie?! Bzw wird zu warm. Vll ist der Preis aber auch einfach zu hoch? Außerdem kommt er vll auch einfach ein wenig später auf den Markt?!

      Also bei Anandtech wurde das Chromebook vom Samsung, also mit Exynos 5250 und mali t604(also die gleiche einheit wie im Nexus10) mit dem neuen Acer Chromebook das einen Intel Celeron hat verglichen(ich glaube die haben ein wenig mehr dampf als Atom, aber auch mehr Verbrauch, kenne mich da aber nicht wirklich aus). Der Celeron schlägt den Exynos in fast jedem Bereich, aber nicht um längen. Im GPU Bereich hat der Celeron eine Intel HD2000 basierende GPU. Auch dort schlägt er den Exynos deutlich. Man muss aber dazu sagen das der Exynos 2 Kerne hat, Und im CPU benchmark eig. immer Single Thread Aufgaben getestet werden. Also wenn du mehrere Sachen offen hast gleicht sich das wieder aus.
      Außerdem ist der Celeron wohl nicht passiv gekühlt und das Acer Chromebook hat nur die hälfte der Akkulaufzeit.

      http://www.anandtech.com/show/6476/acer-c7-chromebook-review/3

      Bin gespannt wenn die neuen Intel Atom, vll sogar dualcore rauskommen und dann auch die neuen ARM A15 4-Kerner im Big.Little Design(zb. der Octa von Samsung). Oder die neuen Snapdragon. Wird wahrscheinlich ein Kopf an Kopf Rennen. Und je nach Bereich wird es einen Sieger geben.
      Ich schätze das Qualcomm ziemlich dominant wird. Die haben da einfach eine Menge Eigen Know How. Samsung übernimmt ja viel direkt von ARM. Und Nvidea hingt ein wenig hinterher. Wobei der T4 zumindestens auf mich erstmal keinen schlechten Eindruck macht.

  • the_snap_dragon

    in der überschrift werden mal wieder vermutungen als tatsachen dargestellt

Trackbacks & Pingbacks