YouTube hat in den USA nun mit ersten Partnern Bezahl-Kanäle eingeführt. Insgesamt 53 Programme stehen zur Verfügung, für die ab 99 US-Cent monatlich fällig werden.

Über 50 Programme: YouTube führt Bezahl-Kanäle ein

Wer jetzt Angst bekommt, dass er für YouTube bezahlen muss: Keine Bange, das müsst ihr aus zwei Gründen nicht. Zum Einen gibt es diese Kanäle in Deutschland noch nicht zu sehen und darüber hinaus bleibt das normale Angebot von YouTube selbstverständlich kostenlos.

Wie schon länger im Gespräch, hat man mit einer Handvoll Partner Deals vereinbart, um derlei Kanäle realisieren zu können und die ersten Ergebnisse sehen wir hier also. Das Angebot ist breit gefächert von Automobil-Channels über National Geographic bis zum Henson-Kanal, auf dem es so Perlen wie die “Fraggles” zu sehen gibt. Eine volle Übersicht dieser 53 Kanäle von aktuell 30 Partnern könnt ihr hier einsehen.

Wie ihr euch denken könnt, ist das Ende der Fahnenstange natürlich noch lange nicht erreicht. Google/YouTube kündigt an, dass man schnell weitere Partner ins Boot holen will und künftig auch Live-Inhalte anbieten möchte. Damit würde man dann erneut dem klassischen TV einen Teil Zuschauer abspenstig machen können und sich weiter als starker Konkurrent des herkömmlichen Fernsehens etablieren.

Erst einmal bleibt allerdings abzuwarten, in welchem Maße dieses Angebot von den US-Nutzern angenommen wird. Ihr zahlt dort im Schnitt 2.99 Dollar monatlich (evtl. etwas weniger, wenn ihr einmalig für das ganze Jahr bezahlt) und die wenigsten dürften daher ein Interesse daran haben, sich auf diese Weise 5 oder 10 Kanäle zu abonnieren. Da haben die etablierten PayTV-Kanäle dann doch deutlich mehr zu bieten.

Als Ergänzung finde ich die Geschichte allemal legitim und ich bin gespannt, welche Partner man noch an Bord holt und ob/wann dieses Angebot auch in Deutschland aktuell sein wird. Was haltet ihr von den YouTube-Bezahl-Kanälen?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • M. Gast

    Bin gespannt wie es sich entwickelt …
    Eventuell können später die kleinen Kanäle auch damit Geld verdienen…
    Wie für Vortragsreihen, professionelle Anleitungen, Nachhilfe z.B. über Hangout (live) usw.

    PS: YouTube schneidet sich sicherlich ein ganz schönes Stück vom Einkommen ab…. interessant zu Wissen ist wieviel

  • Frank R.

    Cool aber in De/Eu bis es sowas bei uns gibt geh ich wahrscheinlich am Rollator. Die Silberrücken von Gema und co rotieren schon nervös in ihren Sesseln,und bei uns kommt dann nur der ausgelutschte Schrott von den Sekten Gruppen Pro7 und Rtl.Und was Youtube davon bekommt ist doch völlig bockwurst.Hauptsache es gibt gute Kanäle

  • http://twitter.com/weltraumpirat Claus not Han Solo

    Wäre schön, wenn es Kanäle geben würde wie, Basketball, Baseball, NASCAR, Fußball, F1 ect. Das was YT da an den über 50 Kanälen in den USA bietet hat mich persönlich nicht aus den Socken.

  • http://twitter.com/ArsTwo Two

    Ich sehe die Gefahr das YouTube damit in eine 2-Klassen Gesellschaft verkommt. Ähnliche Effekte hat man ja schon in der App-Welt beobachten können, da gibts kostenlose Teaser, aber für das volle Programm muss man zahlen.

    Ähnlich könnte ich mir vorstellen das professionelle oder semi-professionelle YouTuber dann einfach ihre 3 besten Videos kostenlos anbieten und für den Rest muss man zahlen. Wenn man beispielsweise an Leute wie Gronkh denkt, der tatsächlich seinen Lebensunterhalt mit YouTuben erwirtschaftet, wäre ein Bezahlkanal der nächste logische Schritt. Und in 10 Jahren kann ich dann bei YouTube nur noch durch ein paar verstreute und gekürzte Gratis-Teaster stöbern, das echte Video gucken kostet dann 99c pro Video oder 5,99€ das Monatsabo.

    • pinkert

      Ach Du arbeitest dann also ohne Gehalt für den Rest Deines Lebens?

  • http://www.facebook.com/people/Nico-Müller/100000214253910 Nico Müller

    Die sollen sich die Übertragungsrechte der Bundesliga sichern….dann haben wenigstens diese Verbrecher von Sky sie nicht mehr :P

  • BenMi

    …und wieder eine Bewegung, die glasklar aufzeigen wird, wie innovationsbremsend die BRD (weiterhin) ist. Bevor solch eine wirklich SINNVOLLE und ZEITGEMÄßE Entwicklung bei uns Einzug erhält, beamt sich mein Enkel schon mit dem Teleporter zur Schule (ich bin Student). GEZ? ÖR? TV-Empfangs-Anbieter Lobby? Nene Du…

  • johannes c

    bin auch neugierig wann man geld zahlen muss um nicht von werbung überschüttet zu werden.
    youtubes werbe entwicklung geht langsam aber sicher richtung unerträglich

Trackbacks & Pingbacks