Die Samsung Flaggschiffe der Galaxy S-Reihe lassen sich leichter bedienen als ein iPhone von Apple. Diese ebenso neue wie überraschende Ergebnis offenbart uns eine Umfrage von Siegel+Gale.

Umfrage: Samsung Galaxy S Smartphones leichter zu bedienen als Apple iPhone

Wie das eben so mit Umfragen ist, muss man hier auch mal hinter die Kulissen blicken: 400 Befragte – sagt selbst, wie repräsentativ das ist. Darüber hinaus ist Samsung ein Kunde der Agentur Siegel+Gale – Apple selbstverständlich nicht.

Das müssen wir also wissen, bevor wir uns das Ergebnis anschauen. Siegel+Gale erstellen einen Index für Unternehmen, der angeführt wird von dem Konzern, der am ehesten für Simplicity steht. 2012 konnte sich hier Google den Platz 1 vor McDonalds sichern – immer ausgehend von dem Motto: “Je einfacher, desto besser”.

Nach dieser Bewertungsgrundlage ist auch Apple vor Samsung platziert. Allerdings listet man nicht nur Unternehmen, sondern auch Produkte – und genau hier rangieren die Samsung Galaxy S Smartphones vor dem iPhone. Gerade Apple und Apple-Fürsprecher weisen gerne darauf hin, dass ein Vorteil des iPhone die einfache Bedienbarkeit ist. Genau hier in der Parade-Disziplin soll also das Samsung Smartphone vorne liegen?

Grundsätzlich wissen wir, dass sich Android-Smartphones generell besser personalisieren lassen, wir unser Gerät also besser nach unseren Bedürfnissen anpassen können. Genau das führt aber eigentlich dazu, dass es länger dauert, bis man bei Android durchblickt, weil nicht alles immer so intuitiv geschieht wie beim Konkurrenten. Zumindest, wenn wir dieser Umfrage Glauben schenken, scheint das für Android-Nutzer keine so große Hürde mehr zu sein. Stattdessen freut man sich darüber, dass die Kompatibilität zu anderer Soft- und Hardware größer ist als bei Apple, das Gleiche gilt auch für den Transfer von Daten. Zweifellos hat Google hier mit Android Boden gut gemacht, was die Usability angeht. Dennoch würde ich dieses Umfrage-Ergebnis mit einer ordentlichen Portion Skepsis betrachten. Frage an euch: Was glaubt ihr? Hat Android hier iOS – bzw das Samsung Galaxy S Smartphone dem Apple iPhone den Rang abgelaufen?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • colorado1092

    Ich finde es auch viel Einfacher wenn es ein zurück Knopf gibt, wie wenn man wie beim Iphone bei jeder app immer ihn suchen muss.

  • Manu

    Glaube das irgendwie nicht. Bin selbst Galaxy S Nutzer aber muss sagen, dass iOS meiner Meinung nach einfacher ist. Naja jedem seine Meinung ;)

  • gast

    das glaube ich auf keinen fall ich bin android fan aber älteren leuten oder welche die nicht viel ahnung haben würde ich immer ein iphone oder ein ipad empfehlen!!! Wie auch beim mac ist alles dort wo es sein soll und gut zu finden!

  • Ian

    Ich teile die Sicht. Ich habe vor ~4-5 Jahren ein iPhone 3G gekauft und parallel die Entwicklung der Android-Systeme mitverfolgt. Bis Ende letzten Jahres hatte ich 1-2 Diensthandys, auf denen Android lief und war nicht zufrieden mit der Intuitivität der Bedienbarkeit. Mit dem dann erhaltenen Samsung Galaxy S3 mini hat sich das schlagartig geändert. Ich habe ohne suchen so ziemlich alles schnell gefunden.

    Ergo denke ich, dass hier nicht Android im Allgemeinen hinsichtlich Usability zu nennen ist, sondern vielmehr Samsung mit seiner TouchWiz-Oberfläche.

    Aber ich gebe einem meiner Vorposter Recht: Es ist sicherlich auch personenabhängig.

Trackbacks & Pingbacks