Dünn, dünner, Umeox X5. Nachdem gestern die ersten Hands-on-Bilder des neuen, nur 5,6 Millimeter dicken chinesischen Smartphones Umeox X5 vorlagen, sind nun Fotos aufgetaucht, die das Gerät im Vergleich mit dem Apple iPhone 5 zeigen. Die Bilder machen deutlich, wie dünn das X5 tatsächlich ist.

Vergleichsfotos: 5,6mm dünnes Umeox X5 lässt das iPhone 5 dick aussehen

Die Fotos zeigen nicht nur, dass das X5 den früheren Berichten entsprechend mit seinen knappen 6 Millimetern Dicke wirklich extrem dünn ist, sondern verraten auch, dass es sich wohl um ein Gerät mit 4 oder 4,3 Zoll großem Display handeln wird. Fraglich ist aktuell noch immer, welche Hardware unter der Haube stecken wird und ob das Gerät in Sachen Auflösung und weiterer Ausstattung mehr ist als nur ein sehr flaches Mittelklasse-Smartphone. Das Umeox X5 dürfte in Kürze offiziell vorgestellt werden, so dass wir euch hoffentlich bald ausführlich mit den entsprechenden Infos versorgen können. Vorerst können wiri uns aber wenigstens die Vergleichsfotos ansehen:

umeox x5 5.6mm iphone 5 Vergleichsfotos: 5,6mm dünnes Umeox X5 lässt das iPhone 5 dick aussehen

Umeox X5 Vs iPhone5 1 Vergleichsfotos: 5,6mm dünnes Umeox X5 lässt das iPhone 5 dick aussehen

Umeox X5 Vs iPhone5 2 Vergleichsfotos: 5,6mm dünnes Umeox X5 lässt das iPhone 5 dick aussehen

Umeox X5 Vs iPhone5 3 Vergleichsfotos: 5,6mm dünnes Umeox X5 lässt das iPhone 5 dick aussehen

Umeox X5 Vs iPhone5 5 Vergleichsfotos: 5,6mm dünnes Umeox X5 lässt das iPhone 5 dick aussehen

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • LinHead

    Man kann die eine Seite auch anschleifen und Brot damit schneiden.

  • Jonas_D

    Immer wieder lustig zu sehen, wie beim iPhone der Lack an den Kanten abplatzt.

    • Ingens

      OK, ich wollte gerade genau das selbe schreiben :P Das iPhones 5 speziell in schwarz schreit echt schon nach wenigen Wochen “DONT USE ME!”
      Und kein selbstbewusster Steve mehr da, der sagt: “Ja scheiß drauf…du hälst es falsch!”

  • matrixcruiser

    Die Gefahr, dass es ausversehen zu Boden fällt ist ja nun beseitigt. Viel mehr muss man Angst haben dass es vom Wind davon getragen wird :)

Trackbacks & Pingbacks