Aus Japan erreicht uns die Meldung, dass Panasonic angeblich über den Verkauf seiner Handy-Sparte nachdenkt. Das berichtet die Zeitung Sankei Shimbun nun, nennt dafür aber keine Quellen.

Verkauft Panasonic seine Handy-Sparte?

Während es in Japan bei der zuletzt doch arg gebeutelten Industrie durchaus Zeichen gibt, dass man sich wieder aus der Talsohle befreien kann – bestes Beispiel ist Sony – scheint Panasonic noch nicht so recht zu wissen, wohin die Reise geht. Zuletzt hörten wir vom Unternehmen, dass man sich vom Markt mit den Plasma TVs verabschieden möchte und einer Reuters-Meldung zufolge möchte man auch die zukunftsträchtige Healthcare-Sparte abgeben.

Nachdem wir also erahnen können, dass Panasonic ganz genau darauf schaut, welchen Unternehmenszweig man beibehalten möchte und wovon man sich lieber trennt, soll das Los auch auf die Handy- bzw Smartphone-Sparte gefallen sein. Als vermeintliche Interessenten will man bei der japanischen Presse die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) und ausgerechnet HTC ausgemacht haben. Gerade bei letzteren habe ich das Gefühl, dass die ganz andere Sorgen haben, als dass man derzeit investieren könnte im Handy-Bereich.

Die DigiTimes spekuliert, dass HTC in Japan – wo man durchaus ansprechende Verkaufszahlen feiern kann – sein Geschäft dort ausbauen möchte. Zumindest hält man das für wahrscheinlicher als die Theorie, dass TSMC zuschlägt und dann quasi in Konkurrenz zu den Unternehmen treten würde, die man selbst beliefert. Ihr seht, dieses Gerücht steht noch auf sehr wackligen Beinen, aber wir werden das weiter verfolgen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Phreeze

    Panasonic und Handies !? Produzieren die Teile für Handies oder auch komplette ? never heard of

  • rohorubo

    Hatte vor ca. 10 Jahren mal ein Panasonic-Handy. War einwandfrei. Allerdings wusste ich nicht, dass die immer noch Handys produzieren..

Trackbacks & Pingbacks