Die beiden Giganten Google und Apple haben beide neue Tablets der 10-Zoll-Klasse auf dem Markt: das Google Nexus 10 und Apple iPad 4 sind aktuell die beiden Aushängeschilder dieser Unternehmen. Grund genug, dass wir uns die Geräte mal vorknöpfen und sie im Video miteinander vergleichen.

Video: Google Nexus 10 und Apple iPad 4 im direkten Vergleich

Wenn wir mit dem äußeren Eindruck anfangen, kann man hier festhalten, dass Apple wie gehabt das Tablet baut, welches sich wertiger anfühlt als der Rest der Konkurrenz. Außerdem hat man mit 9.7 Zoll eine etwas geringere Bildschirmdiagonale vorzuweisen gegenüber dem 10.1 Zoll großen Nexus 10. Während Samsung sich für das 16:10-Format entschieden hat, bleibt Apple beim 4:3-Format. Gemeinsam haben die beiden Tablets allerdings die hochauflösenden Displays. Bei Samsung sind das 2560 x 1600 Pixel, was einer Pixeldichte von 300 ppi entspricht. Ganz kommt Apple da mit seiner Auflösung – 2048 x 1536 Pixel – nicht dran, mit 264 ppi liegt man da hinter dem Nexus 10 zurück, kann allerdings durch eine höhere Bildschirmhelligkeit punkten.

Beim Prozessor hat ebenfalls Samsung die Nase vorn – zumindest auf dem Papier. Der Cortex A15 Dual Core taktet mit 1.7 GHz, während der A6X Dual Core im iPad 4 mit 1 GHz taktet. Schaut man aber auf die Benchmark-Tests, kann Apple das Samsung-Tablets in Sachen 3D-Grafik und Gaming klar abhängen. Preislich werden wir natürlich bei Samsung günstiger bedient: bei 399 Euro geht der Spaß los beim Nexus 10, während ihr für die gleiche Speichergröße beim iPad 4 mit 479 Euro dabei seid. Alles Weitere zu den beiden Tablets erfahrt ihr nun im Video von Roland, der auch hier glücklicherweise nochmal das Nexus 10 der Kollegen von Notebookinfo.de mit dem iPad 4 vergleichen durfte:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/Ernst_Ellert_ Ernst_Ellert

    Hi, im Artikel sind 2 Fehler:

    - Das Seitenverhältnis beträgt 16:10, nicht w.o. geschrieben 16:9
    - Die Auflösung beträgt 2560×1600, nicht w.o. geschrieben 2650×1600
    Ist aber nicht so wichtig, wir wissen was gemeint ist :-)

    • http://www.zweipunktnull.org Casi

      Verdammt :D Hab mich beim Seitenverhältnis aufs Video verlassen ^^ und der Zahlendreher geht auf meine Kappe – ist korrigiert, danke Ernst :)

      • x200

        A6X Dual Core im iPad 4 hat 2 * 1,4 GHz

        • http://twitter.com/GloWi GloWi

          Ich hab gelesen das es sich sogar dynamisch hoch und runter taktet.

  • Pingback: Apple iPad 4 vs Google Nexus 10 Tablet: neuer Vergleich der beiden Konkurrenten mit Video » Welt der Gadgets

  • Belafonte787

    Starte mal dieselbe App.. Und mach mal einfach dieselbe Webseite zur selben Zeit auf..

    • ausweichschraube

      Diese “Vergleiche”, wie ihr MobileGeeks sie zeigt, sind ja schon mal ganz okay. Aber irgendwie fehlen mir da noch ein paar konkrete und fordernde Aufgaben, die jedoch auch im Alltag bewältigt werden müssen.

      Zeigt z.B. ein Spiel, welches auf beiden Plattformen verfügbar ist!
      Ladet ein großes PDF (z.B. eine Zeitschrift) und blättert es durch.
      Öffnet ein Bild mit 10MP+ und zoomt und scrollt darin. Legt euch auf 3-4 Videodateien in höheren Auflösungen und in unterschiedlichen Formaten fest, spielt diese ab und “spult” auch mal vor…
      Wenn ihr das dann noch bei allen Geräten macht, die ihr zeigt (auch ältere im Review), und die Displayhelligkeit bei allen hoch gestelt ist, dann bekommt man mal
      ein umfassenderes Bild von der Leistung der Geräte und kann dann auch
      mal bei älteren Geräten nachschauen, wie flüssig es da lief und ob sich
      was verbessert hat.
      Der Zuschauer kann dann selbst sehen, ob es große Ladezeiten gibt, wieviel Content dargestellt wird, ob die Schrit sehr klein ist oder ob es vielleicht Dinge gibt, die gar nicht funktionieren (flash, etc …), wie die Farben im Vergleich sind und ob’s einfach gut aussieht!
      Ich weiß natürlich, dass es eine kleine Herausforderung ist, diese Dateien auf die jeweiligen Geräte zu bekommen, gerde wenn die Geräte “nur geliehen” sind, sich auf unterschiedlichen Kontinenten befinden und bei vielen Geräten, die nicht mal nen SD-Slot o.ä. haben. Aber hey, ihr könntet euch was einfallen lassen, da bin ich mir sicher! ;-)
      Und für alle Nörgler, die sich fragen, was mir denn einfalle, so einen Vorschlag zu machen: Ja, es ist NUR ein konkreter Vorschlag, um die Tiefe und Aussagefähigkeit der Vergleichsvideos der MG’s zu boosten! *ätsch*

  • Lukas Müller

    Alles in allem scheint das N10 also nicht der Preis/Leistungs-Überflieger zu sein, wie es das 7er war und ist.

    Wie immer aber nun 3 konstruktive Kritikpunkte bzw. Verbesserungsvorschläge von mir:
    1. Mit Sicherheit wisst ihr das, dennoch hat sich eine kleine technische Ungereimtheit in den Artikel eingeschlichen: CPUs lassen sich über unterschiedliche CPU-Architekturen hinweg (wie das bei N10 und Ipad 4 der Fall ist) nicht anhand der Taktrate vergleichen. Die Aussage “Beim Prozessor hat ebenfalls Samsung die Nase vorn – zumindest auf dem Papier. Der Cortex A15 Dual Core taktet mit 1.7 GHz, während der A6X Dual Core im iPad 4 mit 1 GHz taktet. ” für sich genommen macht daher aus technischer Sicht wenig Sinn. Wenn ihr die Leistung pro Takt der CPUs einigermaßen zuverlässig vergleichen wollt, sucht euch einen reinen CPU Test (ohne Grafik) und – wenn möglich – taktet die höher getaktete CPU auf das Level der nieder getakteteren hinunter.

    2. Nicht ganz ernst gemeint: Aber um das Gewicht zu vergleichen, weshalb schafft ihr euch nicht eine altmodische Wage an, die man balancieren muss? Wäre sicher witzig. ;-)

    3. Diese ganzen Displaygrößen-Vergleiche hinken etwas. Am Aussagekräftigsten wäre ein Vergleich über die Fläche in cm^2.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Apple iPad 4 vs Google Nexus 10 Tablet: neuer Vergleich der beiden Konkurrenten mit Video » Welt der Gadgets