Die normale Oberfläche des ViewSonic G-Tablet ist leider nich sonderlich komfortabel zu bedienen. Nachdem das 10-Zoll-Tablet mit Nvidia Tegra 2 ARM-Plattform deshalb Ende Dezember aus dem US-Handel genommen wurde, hat auch das jüngste Update keine wirkliche Verbesserung gebracht. Auf der Suche nach Alternativen hat roebeet aus dem XDA-Developers Forum zu radikalen Mitteln gegriffen und das Eden-Interface von Notion Inks Adam-Tablet auf das ViewSonic G-Tablet gebracht.

notion ink eden on viewsonic g tablet 550x322 Video: Notion Ink Adam "Eden" Interface auf dem ViewSonic G Tablet *UPDATE*

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, wird das G-Tablet doch mit dem attraktiven Interface von Notion Ink ordentlich benutzbar. Roebeet hat netterweise eine ausführliche Anleitung für den nicht unbedingt einfachen Mod veröffentlicht und zeigt uns außerdem in einem Video, wie sich das G-Tablet mit dem Eden-Interface schlägt. Wer die mit der Firmware seines Tablets rumspielt, erhält übrigens keinerlei Support der Hersteller, worüber man sich unbedingt vorab im Klaren sein sollte!

UPDATE: Inzwischen ist man dabei, die Anwendungen vom Notion Ink Adam auf das G-Tablet zu portieren. Bisher sind folgende Apps verfügbar: Notion Ink Canvas app, Calculator app, stock Browser app, Calendar, Keyboard, Sniffer app, Notion Ink Mail und die Tablet-Version von QuickOffice. Auch in diesem Fall handelt es sich um experimentelle Software, es kann also diverse Probleme bei der Verwendung geben. Außerdem ist einige Aufwand nötig, um die Anwendungen auf dem G-Tablet zu installieren. Ausführliche Informationen hält der Forum-Thread bei XDA Developers bereit.

Quelle: XDA-Developers via Notion Addicts

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks