Der Multimedia-Spezialist Creative unterhält mit den ZiiLabs seit einiger Zeit eine eigene Tochterfirma, die sich auf die Entwicklung leistungsfähiger ARM-basierter Plattformen konzentriert. Die ZiiLabs gingen einst aus dem Grafikchiphersteller 3DLABS hervor, die hauseigenen ARM-Chips sind daher also vor allem im Bereich der Grafikdarstellung stark. Creative bietet bereits einige Tablets mit ZiiLabs-Prozessoren an, doch die CPUs sollen künftig auch in den Tablets und Smartphones anderer Hersteller verbaut werden, weshalb ZiiLabs zwei Referenz-Designs für 7- und 10-Zoll-Tablets auf Basis seines neuen ZMS-20 Dual Core ARM Cortex-A9 Prozessors mit 1,5 GHz anbietet.

Unser geschätzter Kollege Charbax hat die Chance genutzt, sich die Systeme während der Computex in der letzten Woche näher anzusehen, um sich einen Eindruck zu verschaffen, wie leistungsfähig die Dual-Core Prozessoren mit ihren 48 Grafikeinheiten sind. Mit dem ZMS-40 hat ZiiLabs bereits einen vierkernigen Prozessor in der Pipeline, der noch mehr Leistung bieten soll. Die ersten Tablets und andere Geräte auf Basis des ZiiLabs ZMS-20 sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Sollten die im folgenden Video gezeigten Referenzdesigns bei einigen Geräteherstellern verwendet werden, so können wir uns hoffentlicht auf weitere Tablets damit freuen – zusätzlich zu denen, die Creative wohl selbst auf den Markt werfen wird.

Quelle: ARMDevices

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Anonymous

    mir gefällt einfach wie viele firmen sich aktuell im grafikbereich auf der arm plattformen tummeln.
    qualcomm, ziilabs, nvidia, arm, powervr.
    x86 dagegen hat nur amd und nvidia.
    das ganze wird noch richtig spannend werden und innovation weit nach vorne treiben.

Trackbacks & Pingbacks