Mit den Smart Glasses M100 von Vuzix steht für 2013 ein Konkurrent für Google Glass ins Haus. Mitte des Jahres möchte Vuzix seine eigene Datenbrille auf den Markt bringen. Das Developer Kit soll noch Ende dieses Jahres für etwa 800 Euro rausgehen, die fertige Brille soll – so eine Info des Unternehmens auf Facebook – für umgerechnet 500 Euro verkauft werden.

Vuzix Smart Glasses M100: Konkurrenz für Google Glass

Die Datenbrille ähnelt einem etwas überdimensionalem Bluetooth-Headset, kann aber natürlich mehr: als Betriebssystem wird derzeit Android Ice Cream Sandwich verwendet und neben Bluetooth verfügen die Smart Glasses auch über WiFi. Neben dem Display ist auch eine 720p HD Kamera an Bord, ebenso wie diverse Sensoren. Zwar ist der handliche Computer Android-basiert, koppeln kann man ihn aber neben Android-Smartphones auch mit iOS-Devices.

Das Display wirkt wie ein 4 Zoll-Display, welches man etwa 35 Zentimeter vor den Augen hat – also den normalen Abstand etwa, wenn wir auf unsere Smartphones schauen. Tragen könnt ihr das Display nach Wunsch vor dem linken oder rechten Auge. Ohne, dass ihr eure Hände dazu verwendet, sollt ihr Nachrichten schreiben können, Fotos machen, durchs Web browsen und Anrufe tätigen. Jede App, die externe Displays zulässt, soll unterstützt werden. Gyroskop, ein digitaler Kompass und natürlich auch GPS sind bei der Datenbrille mit an Bord.

Die Brille ist ausgestattet mit einem 1GHz OMAP4430 Prozessor sowie 1 GB Arbeitsspeicher und 4 GB internem Speicher, den ihr per Karte um bis zu 8 GB aufstocken könnt. Ihr habt an der Brille eine Select-Taste sowie eine Lautstärke-Regelung. Eine Achillesferse des Geräts könnte die Akkulaufzeit sein. Grundsätzlich soll der bis zu acht Stunden durchhalten. Habt ihr allerdings das Display aktiv, reduziert sich das auf nur noch zwei Stunden – ist zudem noch die Cam ständig im Einsatz, bleibt nur noch eine Stunde Laufzeit übrig. Nichtsdestotrotz ein spannendes Projekt, welches da in Konkurrenz zu Google Glass treten wird und zeigt, dass wir von vielen Unternehmen solche Lösungen erwarten dürfen.

 

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Pingback: Konkurrenz zu Google Glass: Vuzix Smart Glasses M100 | anDROID NEWS & TV

  • Denny

    Ich bin gespannt ob sich eine Brille durchsetzen kann. die meisten haben kein brillengesicht :-). Glaube das kann nur ein Schritt sein, der weitergedacht werden muss, da ein ständiges auf und absetzen umständlicher ist (plus die bedienung), als einfach mal sein smartphone herauszuholen. Der einzigste fuer mich sinnige anwendungsbereich wäre filmen ohne smartphone in hand zu halten, aber das könnte beim laufen/rennen/sport auch ganz schön verwackelt aussehen.

    die wahrscheinlichkeit einen unfall damit zu haben, sollte sich ja theoretisch auch drastisch erhöhen, wenn man es viel nutzt unterwegs (aber ohne viel zu nutzen wäre ja vorteil wieder dahin gegenüber smartphone). könnte sogar unterwegs vielleicht vom gesetz verboten werden dadurch (wenn mal statistiken vorliegen nach paar jahren benutzung). vieles noch zu ungeklärt, um überhaupt da einen markt abzulesen bisher.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Konkurrenz zu Google Glass: Vuzix Smart Glasses M100 | anDROID NEWS & TV