Inzwischen haben einige Hersteller Tablets mit Digitizer im Angebot, wobei teilweise auch Technik des Spezialisten Wacom zum Einsatz kommt. Doch Wacom selbst war nicht im Tablet-Markt aktiv – bis jetzt. Das Unternehmen hat in der letzten Woche ein “Wacom Mobile Tablet für die kreative Verwendung” in Aussicht gestellt.

Wacom kündigt mobiles Tablet für Grafiker an

Über Facebook ließ das Unternehmen verlauten, dass man die Wünsche der Kunden, die per Mail und anderen Kommunikationswegen an Wacom herangetragen wurden, vernommen habe. Außerdem habe man bereits mit vielen Interessenten über ihr “Traumgerät für unterwegs” gesprochen. Inzwischen arbeite Wacom “24/7″ an einem entsprechenden Produkt, das noch in diesem Sommer auf den Markt kommen soll. Auch zu den Features gab es erste Angaben. So soll Wacoms mobiles Tablet für “Kreative” mit einem “echten druckempfindlichen Professional-Pen” daherkommen – ein Merkmal, auf das sich sicherlich viele Anwender aus dem künstlerischen Bereich gewartet haben.

Hinzu kommen laut Wacom auch eine “weiche Multi-Touch”-Bedienung, ein HD-Display und “weitere wertvolle Features, die andere Tablets bisher nicht bieten können”. Wahrscheinlich wird das mobile Tablet von Wacom wie üblich nicht gerade günstig zu haben sein, es dürfte sich jedoch preislich unterhalb der teuren Modelle der Cintiq-Reihe bewegen – wobei aufgrund der eventuell nötigen Miniaturisierung der Komponenten durchaus auch das Gegenteil zutreffen könnte. Details zur verwendeten Plattform und der Display-Größe ließ Wacom zunächst offen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Moritz

    Aufjeden Fall Windows 8. Android ist zwar in diesem Bereich besser als iOS, aber das ist auch nicht schwer.

  • http://www.facebook.com/SoundJunkie2.0 Sebastian Speetzen

    Da freue ich mich jetzt schon drauf :-)

Trackbacks & Pingbacks