Behalten die Quellen des Wall Street Journal Recht, wird Google noch in diesem Jahr ein Chromebook mit Touchscreen vorstellen. Wäre nicht das erste Mal, dass wir von derlei Plänen hören.

Wall Street Journal: Google Chromebook mit Touchscreen noch dieses Jahr

Das Wall Street Journal ist nun wahrlich nicht dafür bekannt, halbgare Leaks rauszudonnern, ohne viel Wert auf die Qualität der Quelle zu legen. Soll heißen: Wenn das WSJ verkündet, dass man diese Infos aus erster Hand und vertrauenswürdiger Quelle haben, kann man mit großer Wahrscheinlichkeit darauf setzen, dass es auch so eintreffen wird.

In diesem Fall geht es also um die Chromebooks mit Touch-Display, von denen wir ja auch bereits berichteten im Rahmen der Chromebook Pixel-Leaks. Mit weiteren Infos dazu hält sich das Wall Street Journal oder besser gesagt deren Quelle leider vornehm zurück. Somit haben wir keinen Schimmer, welcher Anbieter für dieses Gerät verantwortlich sein wird, bzw ob vielleicht gleich mehrere Chromebooks mit Touch-Funktionalität erscheinen könnten. Zumindest lässt man uns wissen, dass die Touch-Chromebooks noch dieses Jahr erscheinen werden.

Auf diese Weise würde man auch hier dann auf Windows 8-Spuren wandeln – dort haben wir ja schon eine ganze Menge Devices, die sowohl “klassisch” als auch per Touch bedient werden können. Allerdings kannibalisiert man sich hier auch ein wenig selbst, denn schließlich hat man mit Android ja auch ein weiteres Betriebssystem im Rennen, welches auf diversen Hybriden zum Einsatz kommt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • hirsafe

    so schnell kanns gehen…
    google hat vor einer stunde das chromebook pixel für 1300 $ vorgestellt – mit touchscreen ;)

Trackbacks & Pingbacks