Vorgestern wurden im indischen Mumbai 2 junge Frauen wegen eines kritischen Facebook-Status zum Tode des nationalistischen Hindu Politikers Thackeray verhaftet. Nicht nur, dass diese Aktion fuer sich alleine schon beschaemend ist, sie betrifft uns hier auch direkt, denn das Maedel welches den Status geliket hat, ist die Schwester unseres Mobilegeeks.com Bloggers Rahul Srinivasan!

Wegen Facebook Like – Schwester von Mobilegeeks Blogger in Indien verhaftet

Da glaubt man eben noch, dass Indien die groesste Demokratie auf diesem Planeten ist und einen Augenblick spaeter meldet sich dein indischer Kollege bei dir und erklaert, dass seine Schwester wegen eines Facebook-Likes verhaftet wurde.

Was ist passiert?

Der radikale Hindu Nationalist Bal Thackeray, der immer wieder fuer Spannungen zwischen Hindus und Muslimen verantwortlich gemacht wurde, segnete das Zeitliche. Das kann jetzt ganz oberflaechlich gesehen erst einmal keine ganz so schlechte Nachricht sein aber fuer das taegliche Leben in Mumbai bedeutete dies einen kompletten Stillstand des oeffentlichen Lebens.

Bueros wurden geschlossen. Taxi-Fahrer trauten sich wegen Angst vor Ausschreitungen der Thackeray-Anhaenger nicht mehr auf die Strasse und die Pendler steckten demzufolge fuer Stunden fest.

In ihrem Facebook Kommentar schrieb die 21-jaehrige Shaheen Dhanda:

Menschen wie Thackeray werden taeglich geboren und sterben auch entsprechend. Deshalb muss ich noch lange nicht einen kompletten Stillstand des oeffentlichen Lebens akzeptieren

Die 20-jaehrige Renu Srinivasan, Schwester unseres Bloggers Rahul, klickte darunter auf den Like Button.

Den Ausgang dieser Aktion kennen wir nun. Beide Maedels hoerten die Acht klicken. Rahul wird zur Zeit von Reportern aus der ganzen Welt ueberrannt und weiss gar nicht mehr wo rechts und links ist.

Was jedoch zur Zeit noch viel schlimmer wiegt ist die Tatsache, dass in einer Demokratie wie Indien dies ueberhaupt moeglich ist. Freie Meinungsaesserung ist ein derartig fundamentales Menschenrecht, welches wir in in den westlichen Laendern nur all zu oft als gegebenen Standard ansehen, ohne uns vor Augen zu fuehren, dass auch dies erst erkaempft werden musste.

Die beiden Maedels wurden inzwischen uebrigens gegen Zahlung einer Kaution aus dem Gefaengnis entlassen, nachdem sie dort fuer 2 Tage wegen der “Verletzung religioeser Gefuehle” einsassen.

Was fuer eine bekloppte Welt!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Defininendum

    Bin mal gespannt, wann es hier soweit ist.

  • http://www.facebook.com/Daniel.Th.II Da Niel

    Vor solch einem Artikel bitte bei Wikipedia nachsehen, was Demokratie bedeutet.

    Zitat Wiki: “Demokratie (…wörtlich: Herrschaft des Volkes) ist ein politisches System, bei dem das Volk eine wesentliche mitbestimmende Funktion einnimmt.”

    Das heißt nicht, dass in einer Demokratie auch zwangläufig Rechtsstaatlichkeit herrscht! Wie leider in diesem Beispiel gezeigt.

    P.S.: Dies ist kein politischer Blog und somit IMO hier am falschen Platz gepostet…

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Sorry aber wo behaupte ich denn bitteschoen, dass in einer Demokratie alles nach unserem Rechtesystem laufen muss. Du moechtest mir doch nicht wirklich einen Unterricht in fundamentalen Definitionen von politischen Systemen geben oder? Ich fuer meinen Teil hatte dies schon bis zur 7. Klasse alles durch. Dafuer benoetige ich ganz sicherlich keine Wikipedia und ich faende der Bildungsauftrag deines Landes waere verfehlt, wenn du selbige fuer die Definition von Demokratie zur Hilfe ziehen musst.

      Mobilegeeks ist all das, was wir daraus machen. Wenn morgen Katzenbilder Spammings einen Provider in Pakistan lahmlegen, weil irgendeine Taliban Gruppierung nun Katzen toll findet, dann berichten wir darueber wenn wir moechten

    • http://www.markensysteme.de/ Bernd Rubel

      Fehl am Platze ist lediglich die Auffassung, dass man als Leser dem jeweiligen Inhaber eines Blogs die Themen vorschreibt. Lies’ es oder lass’ es, das Internet ist gross genug.

    • daniode

      Was ist denn dies für ein Blog (ist es einer?) und wer legt das fest?

      Und mich interessiert, wie es weitergeht. Und ich bin für die Katzenbilder. Und für Renu wünsche ich mir, dass sie keine weiteren Repressalien ertragen muss. Krieg den Palästen, Frieden den Hütten und so.

  • http://twitter.com/Pingu Thilo

    Sascha,

    dass Du Indien als größte Demokratie bezeichnest, zeigt, dass Du Dich mit Indien noch sehr wenig auskennst. Es ist richtig, dass sich Indien nach Außen als demokratischer Staat zeigt. Nach Innen ist Indien jedoch nicht besser wie China. Indien hat ähnlich wie China – nicht ganz so ausgefeilt – und viele arabische Länder ein Zensursystem etabliert, welches auch sehr gut funktioniert. Außerdem hat Indien offiziell bekannt gegeben, dass sie, wie China, dem Staat kritische Aussagen auch in sozialen Netzen verfolgen.
    Praktisch gehört Indien auch nur 3 Familien, soweit ich weiß. Diese regieren indirekt Indien, wie das in kapitalistischen Staaten eben so ist. Zwei der Familiennamen hast Du vielleicht schon mal gehört: Tata und Kingfischer.

    Angeblich hat Indien das Kastensystem abgelegt. Nein, nicht wirklich.

    Es gibt viele Punkte, die zeigen, dass Indien in großen Teilen zeigen, dass sie nicht viel anders als China sind. Der einzige wesentliche Unterschied: es gibt nicht die eine Partei, von der es gesteuert wird. Dadurch gibt es in Indien auch kein strategisches Denken, um das Land voran zu bringen. Diese Familien, sind nur um ihr eigenes Wohl besorgt. Im Unterschied eben zu China, wo es zwar auch nur um das eigene Wohl der Partei geht. Da die Partei aber das Land, ist implizit ein strategisches Denken für das Wohl des Landes vorhanden.

    Thilo

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Thilo, sorry aber fernab der Geschehnisse und des taeglichen Lebens (ich habe 3 Monate in Bangalore gearbeitet) ist Indien faktisch eine parlamentarische Demokratie und das fast genau so lange, wie Deutschland!

      Wie diese dann umgesetzt wird, steht auf einem voellig anderen Blatt und der Vergleich mit China hinkt nicht nur einmal

  • http://www.facebook.com/hansi300786 Thomas Hansen

    Daniel, du hast zwar recht mit deiner Auffassung, dass dies hier kein politischer Blog ist, jedoch finde ich es hier nicht fehl am Platz. Ich denke, dass es hier sehr vielen Leuten interessiert.

    Demnächst treffen sich ja eh die weltgrößten Staaten und verhandeln über eine Zensur des Internets. Da bin ich viel mehr gespannt wie das ausgeht, auch für Deutschland.

  • DaZingel

    Ich finde es merkwürdig, wie in den Kommentaren die eigentliche Nachricht komplett verloren geht.
    Sascha beschreibt, dass in Indien die Schwester eines Mobilegeeks Bloggers verhaftet wird und in den Kommentaren wird wird nur darüber diskutiert was denn nun Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ist.

    Sorry… das ist echt arrogant. Für mich ist die freie Meinungsäußerung so selbstverständlich, dass es mcih schon trifft wenn man darüber liest wie mit Menschen in anderen Teilen der Welt umgegangen wird.
    Noch mehr trifft es einem, wenn die Person etwas näher steht und ein Kontext dazu entsteht.

    Das ist ziemlich heftig. Ich schätze mich glücklich, so leben zu dürfen wie es mir passt.

  • http://www.iFrick.ch/ Jean-Claude Frick

    Hallo Sascha

    finde es gut wenn ihr auch über persönliche Dinge schreibt. Wir Tech Blogger schreiben schliesslich über das was uns beschäftigt, über Tech Themen aber auch mal über etwa anderes. Das muss Platz haben und das macht Mobilegeeks sympathisch. Das Thema selber ist absoluter Mist, auch wenn mich das irgendwie nicht erstaunt was da passiert ist

  • http://twitter.com/ArsTwo Two

    Das weckt einen schon so ein bisschen auf, wie die Welt teilweise auch heutzutage immer noch funktioniert. Das hier oder Pussy Riot in Russland, dass ist so als würde ich heute auf Facebook Schreiben “Merkel ist doof” und 3 Tage später klingeln zwei Beamte an meiner Tür die mich gern mal mit auf die Wache nehmen würden, wo man dann mit der Familie und ein paar Freunde die “Like” gedrückt haben in eine Zelle gesperrt wird, wegen “Bildung einer kriminellen Vereinigung”.

    Das einzige was diesen Leuten als Verteidigung bleibt ist mediale Aufmerksamkeit, denn ein Verbrechen kann man nicht im Geheimen durchführen, wenn alle hinschauen.

    • Denny

      ja, aber jucken tut es keinen der täter, nur weil es bekannt wird. zumindest in russland wird die “fake” demokratie weitergehen, so lange sich unter diesen deckmantel arbeiten lässt. dabei fliesst zuviel geld, als das es zu ändern ist. wielange treibt man in russalnd schon das spiel? wielange haben die italienier sich vorführen lassen von einem gewissen herrn? nur weil über etwas berichtet wird, hilft wenig. das problem ist einfach die “news” von heute ist morgen schon vergessen, und konsequenzen sind nahezu null bis marginal. so ist und bleibt die realität. hat sich in ägypten wirklich viel verbessert?
      die verbrechen sind durch die medien nicht geheim, aber ändern tuts leider nahezu nichts. was man erfährt sind ja auch nur spitzen eines eisberges.

      trotz allem, anteilnahme an blogger von meiner seite.

  • Pingback: sven scholz - sagichdoch? » Bei Meinung Verhaftung

  • J. B.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: sven scholz - sagichdoch? » Bei Meinung Verhaftung