Wenn man meint, dass man nichts mehr bezueglich seines Handwerks lernen kann und sich aufgrund dessen immer weiter von seinen Wurzeln entfernt, dann kann die persoenliche Stimmungslage ganz schnell kippen. Genau das ist mir passiert und der Grund, warum ich eine 180 Grad-Wende einlege!

Wie man das Bloggen verlernen kann! Offenbarung eines arroganten Gernegross

Vor etwas mehr als einer Woche habe ich es bereits recht deutlich auf Google+ angekuendigt, dass sich hier in der Art und Weise wie ich ueber Tech berichte was aendern wird. Das hatte in den letzten 2 Jahren nichts mehr mit Bloggen zu tun und wenn ich dann mal wieder zurueck zu den Wurzeln fand (vorzugsweise nach einer Apple-Keynote), dann haben hier Leser im Dutzend die Betablocker eingeworfen, weil sie mit einer geraden Ansage, einem ehrlichen Statements nichts mehr anfangen kann.

Aber wer mag es ihnen verdenken? Wenn man nur noch Mainstream-Muell liefert, leicht verdauliches Techgemuese das von den grossen Publishern als Content-Ping Pong immer und immer wieder aufgewaermt wird, ohne eigene Meinung, verkommen zur Pressemitteilung mit leicht veraenderter Ueberschrift, dann darf man sich nicht darueber beschweren, dass nach meinen kleinen Franz Josef Wagner Rant am gestrigen Donnerstag mit oeffentlichen Liebensentzug gedroht wird.

Juti, kann ich ehrlich gesagt ziemlich gut mit leben, denn zum einen ist dem Burschen der vermeintliche Sinn des Wagnerschen Hirnpups verborgen geblieben (ok, ehrlich gesagt mir auch aber das war bei dem Wagner auch noch nie anders) und zum anderen habe ich ein fundamentales Problem mit Grammar-Nazis, die sich selber mal ganz schnell ne Standleitung zum Alfa Telefon legen lassen sollten:

Das ist dann auch genau die Szene an vermeintlichen Techbloggern mit denen ich nicht in einen Topf geworfen werden moechte, denn wenn man den ganzen Tag auf der “My little Pony” Farm hockt und die Tech-PR der Hersteller nur noch unreflektiert an seine Leser durchreicht, dann qualifiziert man sich hoechsten fuer eine Stelle in einem der Aussenposten der LSR-Mafia und sollte sich schaemen auch nur das B von Blogger in seine Vita zu pinnen!

Das ist nicht meine Techblogging-Welt, die ich immer ueber ehrlichen und subjektiven Content definiert sah und nichts mit dem zu tun hatte, was uns die Mainstream-Medien in den letzten Jahrzehnten vorgelebt haben. Beide Seiten, klassischer Journalismus und Blogging gleichen sich immer mehr an, ein Blick auf die Google News Seite bestaetigt das.

Wer sind denn da die Meinungsfuehrer? Richtig, die die auch parallel ueber die Tuerkei-Revolte, das Hochwasser und die Brust-OP von Angelina Jolie schreiben. Nur jetzt sind sie auch irgendwie ein bischen lockerer geworden. Schnupfen jeden noch so kleinen Content-Flusen aus den Blogs ab (insbesondere wenn es sich um Apple, Google, Microsoft und Samsung handelt), reproduzieren selbigen inzwischen mit einer nur noch 12stuendigen Verspaetung und geben als Quelle dann das Internet oder noch besser “wohl unterrichtete Quellen” an.

Und dann kam Mobilegeeks

Mit dem Start von Mobilegeeks hatte ich mir eigentlich vorgenommen genau dieser Bewegung etwas entgegenzusetzen. Eine Plattform fuer Blogger und Editoren zu schaffen, die ueber Mobile Tech so berichten, wie ich es mir immer vorgestellt habe: Zeitnah, direkt, ehrlich und umfassend. Wir wollten die ganze Bandbreite der aktuellen News abdecken und ich habe in all dieser Zeit nicht gemerkt, wie ich mich immer weiter von meinen eigenen Anspruechen entfernte. In einer an Grosskotzigkeit grenzenden Arroganz habe ich wirklich gedacht, dass wir mit den traditionellen Publishern mithalten, ja diese recht schnell wieder in Richtung Politik, Wirtschaft, Sport und Ballermann bloggen koennten.

Ich verzettelte mich in Google-Analytics-, SEO-, Vermarktungs- und Werbeeinnahme-Statistiken, bis dieser ganze Zahlenkrampf letztendlich gut 80% meines 16h Tages ausmachte. Ahso und nebenher versuchte ich auch noch genau so “Suchmaschinen-Konform” zu schreiben, wie es “die Grossen” vormachten und merkte dabei gar nicht, dass ich mehr und mehr vom Mainstream-Kubus assimiliert wurde.

Speiuebel wird es mir, wenn ich inzwischen darueber nachdenke.

73864 10151366864577845 1256741392 n Wie man das Bloggen verlernen kann! Offenbarung eines arroganten Gernegross

Ich fuehle mich unzufrieden, ausgebrannt und das obwohl Mobilegeeks wirklich mehr als erfolgreich gestartet ist. Nur das war nicht der Erfolg den ich beabsichtigte, denn ich hatte das Bloggen mehr oder weniger aufgegeben und bin zu der Content-Maschine verkommen, auf die ich selber immer gerne mit allen zur Verfuegung stehenden Fingern gezeigt habe.

Wenn man das Rad der Zeit zurueckdreht, dann muss dies keinen Rueckschritt bedeuten! Wenn deine Nische keine mehr ist und du mit selbiger unzufrieden bist, dann musst du dir eine neue suchen oder dich selber wieder neu erfinden.

Letzteres wird nun angegangen! Mehr Meinung, mehr Statements, oefters den Blick ueber den Tellerrand werfen und vor allen Dingen keine Angst davor haben, dass einen Google News aus den Index schmeisst, weil man gerne polarisiert.

Ja, ich habe verdammt Bock drauf wieder richtig zu ranten, wenn irgendwelche Firmen und zu Konsum-Kuehen degradieren wollen oder uns runde Ecken als “the next big thing” verkaufen. Genauso wird es aber auch wieder umfangreichere Analysen aus Asien geben und mehr Internas aus der Industrie.

Ich bin es leid ueber meine Statements “Kommentar” zu schreiben und das wird auch in diesem Leben nicht mehr vorkommen. Unter all meinen Artikeln steht mein Name leicht lesbar drunter und somit darf jeder davon ausgehen, dass ich den nicht nur geschrieben habe, sondern selbiger auch meine persoenliche Meinung enthaelt.

Wer vermeintliche Objektivitaet sucht, der darf sich die Ziehung der Lottozahlen anschauen, denn das duerfte wohl das einzige Format sein, worueber es nur eine Meinung geben kann (von Wetten, dass..? mit Markus “Spektakulaer” Lanz mal abgesehen!).

Ich hab mich verrannt und das lag vor allen Dingen daran, dass ich die ganze Nummer sehr naiv aber vor allen Dingen arrogant angegangen bin.

Das wird sich nun aendern!

P.S. Ja, wir werden auch weiterhin tagesaktuelle News produzieren aber wir arbeiten auch an einer Loesung, wie wir diese in Zukunft anders praesentieren. Der eigene Content muss wieder King sein und das muss ebenfalls sofort ersichtlich sein.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
Kategorien Allgemein

Über Sascha Pallenberg

Author Avatar
Sascha ist der Gruender von Mobilegeeks und Netbooknews und publiziert seit 2001 online. 2006 verliess er Deutschland in Richtung USA, um dann 2009 final nach Taipeh, Taiwan zu ziehen, wo Mobilegeeks ...
  • Andreas Buthmann

    Hut ab Sascha. Von sich selbst zu behaupten, man wäre ein arroganter Gernegroß und das ganze entsprechend zu begründen, dass kann nicht jeder. Ich finde es immer gut, wenn man Kritik von außen an der eigenen Person mal genauer betrachtet und wenn man dann noch zu dem Schluss kommt, dass die Kritik berechtigt war zeugt es doch von Größe dies auch zuzugeben.

  • Christoph Kau

    Super Statement, Sascha. Ich begrüße sehr, dass du dich wieder dem klassischen Bloggen zuwendest. Es ist zurzeit wirklich sehr schwer, vernünftigen und ehrlichen Content aus der Tech-Welt zu finden.
    Danke dafür!

  • Stefan

    Endlich. “News”-Blogs haben wir echt mehr als genug. Schreibt hier eure News, eure Meinung dazu und generell was ihr davon haltet. Fertig. Man muss nicht “einfach berichten”. Die eigene Meinung verschwindet bei viel zu vielen Blogs immer mehr in der Hintergrund…

  • sanko

    Du bist doch so schon als DER Android Fanboy bekannt. Wird das jetzt noch schlimmer?

    • simons700

      Wenn sich ein erfahrener Techblogger, der sämmtliche Plattformen kennt und diese auch zur genüge Testet, in deinen Augen als Android Fanboy darstellt, wird das schon seine Gründe haben!

    • Wieland

      Er guckt sich ALLES ganz genau an (das ist sein Beruf aber auch seine Passion, davon gehe ich hier einfach mal aus) und ist sich nie zu schade, gute Ansätz zu würdigen und bei erster voreiliger Kritik freimütig Fehler zuzugeben und zurückzurudern. Gerade in Bezug auf Apple betont er immer wieder seine Sympathien. Klar steht er auf Android, warum auch nicht? Wo wir wieder beim Thema (objektive) Nachrichten vs. Blog wären, was ja weiter oben kräftig durchgekaut wird.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Schlimmer? Es wird episch bis hin zur virtuellen Schaendung des Steve Jobs Schreins! Du solltest dir besser schon mal ne Familienpackung Kamillen-Tee zulegen ;)

      • Sebi

        hört sich gut an :)

      • sanko

        Gibt´s eigentlich die Möglichkeit “News” einzelner Mitarbeiter komplett auszublenden? :-D

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          ich hab dich gerade auf meine CC-Liste fuer Apple-Rants gepackt. Es gibt kein entrinnen :)

          Freunde, wir reden hier ueber Chips und Plastik… alles wird gut

  • Chrystal Mess

    Danke, Sascha, das spricht mir aus der Seele! Ich bin seit eeePC-Tagen Leser Deines Blogs und werde unter diesen Vorzeichen auch noch länger dabei bleiben. Bin gespannt, was uns ‘Pallenberg 3.0′ noch alles zu sagen hat!

  • Mario84

    Ich bin gespannt, wie die neuen Themen aussehen. Aber es ist der richtige Weg, nur über Alleinstellungsmerkmale kann man sich von den anderen Techblogs abheben. Mittlerweile gibt es wirklich viele Überschneidungen von der einen zur anderen Seite. Das ist natürlich auch normal, jedoch umso besser, wenn ein frischer Wind dazu kommt :)

    Mobilegeeks ist weiterhin bei meinen Favoriten ;)

  • Ingens

    Sowas passiert einfach schnell. Ein Beispiel: Ein Freund von mir hat sehr erfolgreich als Autoverkäufer gearbeitet. Er war ehrlich und wusste stets welche Wagen wo ihre Macken haben. Ähnlich wie du ließ er an Kisten die dem Kunden nichts als Ärger bringen kein Haar und war bald so beliebt, dass die Leute nur von ihm beraten werden wollten.
    Er machte sich selbstständig, es lief super an und dann verlor er sich im Administrativen Jungel. Papierkram ohne Ende. Gespräche mit der Bank, Personalkosten. Abrechnungen und der Einkauf schlauchten auch ihm 16 Stunden des Tages aus den Rippen.
    Mittlerweile hat er es erkannt wie du auch. Sein Ding war das Verkaufen. Nur weil er der Chef ist, darf seine größte Fähigkeit nicht gegen null laufen. Seither gibt er wieder Gas und berät auch wieder seine Kunden.
    Gib was ab, mach wieder was du gut kannst und womit du bekannt wurdest :)

  • daniode

    Welcome Back.

  • Peter

    Freut mich sehr zu sehen, dass du diesen schrecklichen Einheitsbrei nicht länger unterstützt. Wenn man in seinem Feedreader diverse Technews Kanäle hat und sich immer öfter fragt, warum man ein paar Sätze in allen News findet. Es ist leider genau wie du sagst und ehrlich gesagt habe ich deine Rants & Kommentare immer am liebsten gelesen weil es einfach nicht immer nur das gleiche ist.

  • Christian Eckhardt

    Großartig! Sehr ehrlicher “Kommentar”, sehr ehrliche Meinung. Ich finde es gut wenn ihr mehr in diese Richtung geht die Sascha anspricht, Meinungen sind mir wichtiger als in meinen Feeds 20 mal dieselbe Info zu lesen. Wie oft habe ich in letzter Zeit auf Kommentare, von dir Sascha, gewartet. Gerade nach der Apple Keynote brannte ich darauf deine Meinung und Einschätzung zu hören. Das ist mir viel wichtiger als die News zu lesen was denn bitte passiert ist. Sicher müsst ihr das auch machen, aber Meinungen sind interessant und das wichtige Salz in der Suppe.
    Ich freu mich drauf und ich fand den Rant gestern sensationel gut. Mehr davon. BITTE!

  • Wieland

    TOLLER MENSCH! Ich freue mich bereits wieder mehr Meinungsmache zu hören. Es war letztendlich dieser Aspekt, der mich zu Netbooknews und nun auch zu Mobilegeeks getrieben und gehalten hat – subjektive, streitbare Beiträge zu Themen aus mobile commerce und IT. Ich muss selbst sagen, dass Mobilegeeks in letzter Zeit etwas dröge geworden ist. Gerade dein Stil der lockeren Berichterstattung fand ich immer sehr unterhaltsam (und natürlich auch informativ!) und es waren GERADE die Rants und Meinungs-Artikel, auf die ich mich am meisten gestürzt habe. :D Gut wenn reine Berichterstattung dabei ist, aber man muss den Blog-Anteil auch noch riechen und schmecken können.
    Rock on! Ich bleib auf jeden Fall hier und guck weiterhin 10-20 mal am Tag rein. ;)

    • Markus

      Das unterschreibe ich genau so ;-)

  • Joachim Fiess

    Ah, Endlich wieder Stress mit Palle! Sehr schön, ich freu mich drauf!

    • ausweichschraube

      Das könnte er doch gleich als neue Reihe mit ins Programm aufnehmen:
      … und hier wieder zum Wochenanfang eine Runde “Stress mit Palle” …
      *grins*

      • http://www.achtfenster.de/ achtfenster.de

        er kanns auch lassen

  • derflo

    Ich habe das Thema mal ins Forum getragen

  • Deanna Troi

    Das ist genau der richtige Weg. Ich freue mich schon auf die “neuen” Beiträge.

  • Stephan Beyerle

    Schön, ich hoffe dass jetzt auch wieder mehr über die Alternativen am Markt berichtet wird, auch die die sich gerade erst noch entwickeln oder Startschwierigkeiten haben. Denn mal ehrlich, wen interessiert schon der x-te Abklatsch eines Galaxy S4 soundo oder HTC One Mini / Mega etc.

    Berichtet über Windows Phone, über open source Projekte wie Ubuntu Phone, Firefox OS, Mer und darauf basierenden Distributionen wie Nemomobile oder SailfishOS. Oder dem bald erscheinenden Open Source Tablet Vivaldi, das mit Plasma Active läuft (ebenfalls Mer + KDE).

    Über Ansätze wie libhybris, die den Mobile Markt für non Android Linux Mobile Systeme revolutionieren könnten (Ubuntu Phone setzt es ein) oder Kontroversen wie den MIR Displayserver von Canonical.

    Natürlich lese ich auch gerne was zu den etablierten Betriebssystemen und Geräten, aber bitte nicht den tagtäglichen Kaugummi, der schon tausendfach wiedergekaut wurde.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      wir muessen da was tun, ich gebe dir vollkommen recht. Bitte habt die Geduld mir den Jungs/Maedels und vor allen Dingen mit mit. Ich bin schon Mr. Ungeduldig in Person aber verspreche euch, dass ich versuche mit taeglichen Kommenteran den derzeitigen Content aufzulockern bis wir wissen wie wir alles passend umsetzen

    • Capone2412

      “(…) Denn mal ehrlich, wen interessiert schon der x-te Abklatsch eines Galaxy S4 soundo oder HTC One Mini / Mega etc.”

      Mich!

      Ich lese gerne persönliche, gewollt subjektiv geschriebene Tests und Meinungen zu aktuellen Smartphones, Leaks, Wünsche und Anregungen für Android/Apps, aber auch alles zu Windows Phone etc.

      Firefox OS, Ubuntu Phone & Co jucken mich absolut peripher, solange sie noch kein consumer-freundliches Stadium erreicht haben und somit für mich ernsthaft interessant werden.

      “(…) Über Ansätze wie libhybris, die den Mobile Markt für non Android Linux Mobile Systeme revolutionieren könnten (Ubuntu Phone setzt es ein) oder Kontroversen wie den MIR Displayserver von Canonical. (…)”

      Das ist für mich und wohl auch für viele andere Leser dann doch etwas zu spezieller Stoff. Man sollte aufpassen, nicht die Leser mit zu vielen zu extrem abgefreakten Themen zu vergraulen.

      Es heißt immerhin “mobilegeeks” und nicht “mobilenerds” ;)

      • ausweichschraube

        Hmm… zum Teil stimme ich dir auch zu. Über Systeme, die im Alltag keine Rolle spielen oder spielen werden, braucht man sich eigentlich keinen Kopf zu zerbrechen und auch keine Zeit dafür zu opfern. Es sei denn, man ist Bastler, Entwickler oder sucht das Exotische.

        Nur bei den “subjektiv geschriebenen Tests” hab ich Stephan Beyerle anders verstanden, als du es vllt. hast.

        Denn: kurze Hands-On Videos von gefühlten 20 neuen Samsunggeräten die Woche, ist eben weder ein Test, noch eine Meinung! Das ist nur Bestandsaufnahme. Nicht mehr, aber auch nicht wirklich viel.
        Jede Woche gefühlte 20 “leaks” zu einem Gerät herauszubringen, die sich oft wiederholen, manchmal auch als Unsinn herausstellen, aber jedoch immer “nicht greifbar” sind, ersetzt ebenfalls kein Test und keine Meinung! Von ungelegten Eiern (oder in diesem Fall Stückchen von Eierschalen) kann man leider nicht satt werden.
        Mir für meinen Teil würde es z.B. reichen, wenn die gesammelten Gerüchte in einer aussagekräftigen Meinung zusammengefasst werden und z.B. wöchentlich in einem (!) Beitrag erscheinen. Das spart Zeit und Nerven, die man in ausführlichere Tests und Selbstversuche stecken kann….

  • CaiBo

    Wer mit sich selbst so hart und auch noch öffentlich ins Gericht geht, darf das gerne auch mit anderen machen

  • Hombracho

    Danke für deine Ehrlichkeit, danke für deine Einsicht und schon vorab danke für deine kommenden Artikel. Den Rant gegen Herrn Wagner fand ich übrigens sehr gelungen.

  • Andreas Pfaffinger

    Ich freu mich! :-)

  • limbobruch

    Sich öffentlich so selbstkritisch zu sehen zeugt wirklich von Größe, der Ansatz ist da mal sehen ob du es schaffst deine Wurzeln tatsächlich wiederzufinden.
    Wünschenswert wäre es denn selbst Chip..de war im mobilen Bereich schon interessanter (ich hoffe DAS ist noch etwas mehr Anreiz)! ;)

    Toi, Toi, Toi, wäre schade wenn Mobilegeeks irgendwann verschwindet oder wieder in der Belanglosigkeit untergeht….

  • http://www.nokes.de/ Nico

    Das ist mal eine Ansage! Wer sich nach und nach zu weit an den Mainstream lehnt hat früher oder später Probleme wieder zurück zu kommen. Nicht aber der Pallenberg aus Taiwan!!

  • charlie green

    mensch pallenberg…keiner hat behauptet, dass der Teufel nicht attraktiv sein könne…fundiertes Hintergrundwissen und fachliche Kompetenz, gekreuzt mit technicher Detailverliebtheit, aka Nerd-tum, ist das schärfste Instrument, um des Pudels wahren Kern zu enthüllen…und dies bedarf es so dringend! So erlaube ich mir als Pfefferkörnchen anzubringen, dass deine kleinen prosaischen Leckerli der Vergangenheit zeigen, dass das Ablesen von irgendwelchen Spezifikationen auf Pappschachteln bei weitem nicht dein mögliches Potential ausschöpft, und dass du es eigentlich nicht nötig hättest, digitalen Quoten hinterher zu hecheln… alles andere lässt sich im MM-Flyer oder in Kremps Märchenstunde erfahren.
    Der Weg des geringsten Widerstandes ist nicht immer der Pfad der Tugend, und der Existenz von Alternativen wie ixquick & Co. wissend, kann und sollte mensch im Vertrauen auf Gleichgesinnte (oder auch nicht!) bedenkenlos alle Kinder beim Namen nennen…wenn die Bandagen nicht hart sein sollen, dann kann man auch Blumen pflücken gehen.
    …hau rein und weiter gute Artikel raus!

    peace, love & linux

  • Markus Unterweger

    Sascha,

    ich verfolge deine Beträge als eher stiller leser seit eeepcnews – ich glaub 2008 oder so – und muss selbst in einem anderen feld miterleben, wie die industrie über werbeeinschaltungen einfluss auf den content nehmen kann und nimmt. genau das finde ich grauenvoll, denn wenn apple wie geradeeben einen blödsinn macht und das als großen schritt verkauft, soll ein gestandener techblogger mit meinung genau das schreiben dürfen, mehr noch- er muss es schreiben.

    ich habe an mir selber beobachtet, dass ich nach dem start von mobilegeeks immer seltener hier vorbeigeschaut habe, obwohl die bandbreite an nachrichten eigentlich zugenommen hat. ich las lieber die news bei cashy und machte mir dort ein bild.

    sich selbst kritisch zu hinterfragen und neu zu erfinden zeugt von intelligenz und mut und als mensch macht man nun mal auch manchmal fehler. dass du dafür dich selbst und nicht irgendjemand anderen wie dem meeresgott poseidon oder die konjunktur verantwortlich machst, zeugt von einer eigenschaft, die ich auch gerne mal wieder in vorstandsetagen, politischen führungsebenen oder sonstwo, wo es um wichtige entscheidungen geht, gerne wieder öfters sehen würde: veranwortungsbewusstsein.

    ich wünsch dir alles gute für den geplanten um/neustart und werde mit spannung beobachten was du so machst =)

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Danke dir Markus!

  • http://hansemannskochblog.blogspot.de/ DerHansemannn

    passt! rante los!

  • H2G

    Oftmals werden Blogs und Kommentare von oben herab produziert. Das ist einer der Hauptgründe warum ich Caschys Blog gerne lese. Trotzdem findet man dort auch den “News” Content. Wo ist also das Problem?
    Nein Sascha, es ist eben nicht der News Content, sondern der Inhalt bzw. wie er verfasst wird. Als Blogger willst du mir jeden Content verkaufen, schon allein weil du Masse haben willst oder auch brauchst. Also überzeuge mich warum ich mir die 398. Ankündigung zum nächsten Samsung antun soll.
    Ihr könnt guten Content umsetzen. Gerade die Live Keynotes und ähnliches zeigen es. Warum nicht zwischendurch auch so? Der Kampf um die schnellsten News? Scheisst drauf, lieber später aber damit mit mehr Qualität.
    Oder sind es die Rückmeldungen? Es ist sowas von egal ob du ein Fanboy von xyz bist, der Leser wird es erkennen und kann selbst entscheiden wie er deine Meinung aufnimmt. Wer neutrale Einheitskacke will, der kann sich seinen Content woanders suchen. So arrogant müsst ihr sein.
    Um es mal auf den Punkt zu bringen. Ich lese und sammel Informationen um mir ein eigenes Bild zu verschaffen.
    Ich habe erst 1 Gerät aufgrund eines Blogs gekauft und dass war das N7 dank Caschy. Persönlich finde ich es mager wenn Profis mich nicht mehr überzeugen wie ein Saturn Verkäufer.
    Ich finde deinen Ansatz gut und bin gespannt. Trotzdem solltest du dir erst einen Kopf machen wo, wie und warum du dahin willst.

    • doctor

      Kann mich nur anschliessen. Kenne keinen Blog, der nicht im Laufe der Zeit an Meinungsstärke verloren hat, weil u.a. das Reagieren auf die Kommentare alles abschleift. Meine Idee: entweder Kommentarfunktion ganz abschalten oder prinzipiell als Blogger keine Kommentare kommentieren.

      • ausweichschraube

        Wer eine Meinung öffentlich macht, sollte auch vor Kritik und weiteren Anregungen nicht wegrennen!
        Ohne die Kommentare bekommt ein Blogger erstens keine Rückmeldung mehr, was dazu führen kann, dass er/ sie nur noch für sich bloggt, weils keiner mehr lesen mag.
        Und zweitens ist doch keiner allwissend, oder? Es hat doch noch keinem geschadet, auch mal anderen Argumenten zu lauschen.

        Ich glaube eher, dass Sascha für jede ernstgemeinte Anregung und jeden gut begründeten, anderen Standpunkt offen ist!

  • Along Came Morgi

    ich freu mich drauf :)

  • http://i-need-a-drink.de/ Daniel

    Ich muss zugeben, dass ich in letzter Zeit meinen Mobilegeeks Feed nur überflogen habe, da es meist nichts wirklich interessantes gab (Ausnahmen sind Dinge wie einige Reviews, die Ouya etc.)
    Hingegen habe ich Cashys Blog sehr viel gelesen, da dieser noch schön viel Subjektivität enthält.
    Wenn du es wirklich schaffst, dass Mobilegeeks auch wieder mehr zum Blog mutiert, dann steigt bestimmt auch die allgemeine Stimmung hier wieder ;)

  • Marcus W

    sauber. wirklich große klasse. riesen respekt. da hab ich doch heute echt noch was fürs leben gelernt. danke. sehr sympathisches kerlchen :-)

  • Cadamdraft3D

    Sascha, manchmal gehen mir deine Kommentare auf den Sack und manchmal sind sie einfach gut. Das gefällt mir. :)

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      tausend dank, denn genau das sollen sie bewirken. Gefaellig bloggen kann jeder, es gibt Themen die muessen einfach polarisieren und wir koennen einfach nicht immer einer Meinung sein. Aber wir koennen die Meinung des anderen respektieren und ich denke das ist eine wunderbare Basis fuer Diskussionen.

  • Pingback: nicht jammern bloggen › basic, blog, bloggen, gedanken, pallenberg, selbstfindung › teiledealer.com

  • Torti_78

    Ich finde es schön, dass das mal jemand selbst erkennt und sich auch nicht zu Schade für Selbstkritik an seinem Laden ist.
    Nix gegen gegen Carsten, Roland und die anderen Autoren im Blog, ich mag die auch, aber ich habe mich in letzter Zeit dabei ertappt, dass ich beim durchstöbern der Feeds von mobilegeeks verstärkt auf den Autor des Artikels geachtet habe und oft Artikel die nicht von Sascha kamen links liegen gelassen habe, da mir einfach zu wenig “eigene Meinung” in den Artikeln enthalten ist.
    Ich bin jetzt auch nicht unbedingt immer Saschas Meinung, aber ich kann auch andere Meinungen akzeptieren und höre eben gern etwas mehr als eine offizielle Pressemitteilung mit etwas anderen Worten oder nur technische Daten (die man oftmals eh schon kennt).
    Was mich auch stört: Videos sind was schönes und ein neues Produkt sieht man natürlich gern in Bild- und nicht nur in Wortform. Aber da ich viele Artikel unterwegs lese stört mich, dass oft als Artikel nur ein paar einleitende Worte vorhanden sind und dann aufs Video verwiesen wird. Oft würde mir unterwegs ein Artikel statt eines Videos auch ausreichen, wenn er denn etwas ausführlicher wäre.

  • Bad Wolf

    Gute Entscheidung! Marketing-Dummschwätz bekommt man auf den Mainstream Websites genug Präsentiert. Von Bloggern, wie dir und Caschy, möchte ich eine Meinung zu diesen News hören. Auch wenn sie nicht kompatibel zum allgemeinen Trend ist.

  • danielXY

    Oh wie gern lese ich die Zeilen! War grosser fan von netbooknews wegen DEINEN Kommentaren!

    Leider hat das mit mobilegeeks nachgelassen…

    Freue mich auf jeden Fall wieder mehr von dir zu lesen Sascha!

  • Andreas Behrens

    Hut ab vor solch einem Statement! Da könnte sich so mancher Politiker mal ge ganz große Scheibe von abschneiden!

  • Tobi

    Eins muss ich den beiden lassen, mit den Umlauten haben sie recht!

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      und sie werden wohl immer recht behalten. Umlaute gibt es bei mir nicht!

    • http://www.smartwatch-infos.de/ Smartwatch Infos

      Ja da muss ich dir zustimmen. Gibt es da nicht eventuell eine Plugin Lösung zum umwandeln vor dem veröffentlichen?

  • Fluw Alleip

    Blog = Tagebuch = persönlich. Ich freue mich, hier nicht dasselbe wiedergekaute News-Geschwätz zu lesen wie in vielen anderen “Blogs”. Insofern Hut ab, Sascha, dass Du hier persönlicher wirst – und weiter so. Und ob Umlaute mit im Spiel sind oder nicht, ist eigentlich nur typisch deutschen Ordnungsliebhabern und Paragraphenreitern eine Bemerkung wert.

  • Björn Winkler

    wow! Man darf gespannt sein … ich bin es!

  • Wolfgang D.

    “Content-Ping Pong”: Hab mich schon lange gefragt, wann euch Bloggern das mal auffällt und wer daraus Konsequenzen zieht. Und ob sich der abschreibende Teil der Szene endlich mal nen richtigen Job sucht. Danke für den Artikel, Sascha.

  • CptCosmotic

    Daumen hoch Sascha!
    Darf ich einen Vorschlag für deinen Neuanfang äußern? Ich warte schon sehr lange auf Teil 2 deiner Note 2 Kolumne “Mein Phablet und ich“. Das sind Beiträge die ich auf einer Seite für Mobile Geeks erwarte.
    Klar sind News auch wichtig, aber 90% davon findet man so auch 1zu1 auf den ganzen anderen Tech Blogs wieder. Womit man sich nun noch absetzen kann ist die persönliche Note und nur deshalb ist Mobilegeeks hinter Caschy auf Platz zwei in meinem RSS-FEED und nicht die ganzen anderen Contentmaschinen. Ein Blog braucht eben Seele! Und die schwingt bei copy + translate + paste von The Verge, Engadget und Co. nicht mit. Viel Erfolg für die Zukunft und nochmal zum Schluss bitte: Jetzt schreib mal Teil 2! ;-)

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      der ist so gut wie fertiig und du hast voellig recht. genau das brauch ein blog!

  • Dirk Klein

    Hallo Sascha,

    besten Dank für diese Einschätzung und
    Selbstkritik. Hiermit zolle ich Dir meinen ganzen Respekt und wünsche
    Dir alles Gute für die Neuausrichtung – ich freue mich darauf.

    Wie
    viele andere hier schon geschrieben haben, gleichen sich die Techblogs
    mittlerweile alle an und wenn man seinen RSS-Reader durchgeht, sieht man
    die Meldungen 1:1 zigmal hintereinander (dies sieht man auch schon
    länger bei den “gleichgeschalteten” großen Printmedien, die zu 2 oder 3
    Verlagshäusern gehören). Es fehlt weitgehend die eigene, subjektive
    Meinung. Dies hat dazu geführt, daß ich Meldungen nur noch überfliege
    oder gleich den ganzen Ordner auf gelesen setze.

    Techblogs lese ich eigentlich, um Meinung(en) über ein mich
    interessierendes Thema aufzunehmen oder aber um über Neuigkeiten
    informiert zu werden, die mich dann länger beschäftigen können. Eine
    persönliche Einschätzung und Meinung des Bloggers präferiere ich dabei
    sehr – auch, um meine eigenen Gedanken bereichern oder ergänzen zu
    können.

    Ehrlichkeit ist mir dabei sehr wichtig, da ich,
    anders als ein Kommentator hier, durchaus Kaufentscheidungen treffe,
    nachdem ich Meldungen über ein Gerät X oder Y gelesen habe. Wie eingangs
    schon erwähnt, ist die Szene aber mittlerweile eher Content-Schmiede,
    als wirklich ehrlicher Ratgeber.

    Mit dem ein- oder anderen Gerät
    bin ich deshalb schon auf die Nase gefallen (ich weiß, ich hätte die
    entsprechenden Foren über die Geräte aufsuchen können…hinterher ist
    man immer schlauer).

    In diesem Zusammenhang kann ich Mobi-Test
    durchaus empfehlen – die kaufen sich die Geräte meist selbst, testen die
    dann im Alltag rd. 4 Wochen lang und schreiben dazu aufgeteilte
    Nutzungsberichte. Sehr persönlich und subjektiv aber so werden auch
    Schwächen aufgezeigt, die die Hochglanzpresse verschweigt oder die in
    den klinischen Standardtests nicht auffallen.

    Dies vielleicht einmal als kleine Anregung für Gerätetests…

    Lange
    Rede, kurzer Sinn: ich freue mich auf die Neuausrichtung und wünsche
    Dir und dem Team alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

    Dirk

  • http://www.achtfenster.de/ achtfenster.de

    Hut ab! Freue mich auf die (hoffentlich besseren) beiträge in der zukunft. kann den müll auf bremerhaven nämlich nicht mehr lesen…

  • Marc Hannebrook

    Ich freue mich darauf! Schnöde News bekomme ich an jeder Ecke im Netz. Es ist die Bewertung, die Meinung, die mich interessiert und für mich die Würze eines guten Artikels ist.

  • Ostwestf4le

    Gut gebrüllt, Sascha!

  • http://zoula.de/ Konstantin Thumm

    Hut ab vor den ehrlichen Worten! Bin gespannt, was kommt…

  • testmac

    Push

  • Andreas Gottbehüt

    RESPEKT, da freut man sich auf die Zukunft.
    Das war einer der Gründe warum ich hier nicht mehr so oft vorbei geschaut habe und selber nicht mehr hier geschrieben habe.

    Danke für die ehrlichen Worte

  • Simon

    Freut mich das ihr hier einen kleinen Turn macht. Was in diesem Sinne vllt auch nicht schlecht wäre: Eine Überarbeitung des Designs. Ja es ist erst ein Jahr alt aber hat in meinen Augen kleine Schwächen. Vielleicht so in die Richtung von TheNextWeb gehen und eine Aufteilung von 33:66 für die Startseite. Links quasi dann tägliche News und rechts euer Unique Content mit Videos und sonstigen Dingen wie Testberichten, Insights aus der Branche usw. So Sachen wie dieses Polytronvideo sind ja auch ziemlich durch die Decke gegangen. Ich denke da habt ihr durch die Location einen Pluspunkt, den so kein anderer deutscher Techblog hat.

    Schauen wir mal was wird ;) Ich wünsche viel Erfolg

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Simon, genau das ist schon in Planung. Wir muessen da einfach was machen und ich habe da in der Vergangenheit nicht den richtigen Weg gewaehlt!

  • Pingback: Content um jeden Preis? - Der Mehrwert zählt » sozial-pr - Autor, Coach und Berater

  • http://www.iFrick.ch/ Jean-Claude Frick

    Lieber Sascha

    Mutiger Kommentar! Ich fand zwar nicht, dass Du mit Deiner Meinung sehr hinter dem Berg gehalten hast, aber es ist schon anders als zu “Netbooknews” Zeiten. Egal was kommt, ich bin gespannt und freue mich drauf.
    Man liest sich

    Gruss aus Bern

    JC

  • Jo

    Chapeau zu der Selbstkritik und der daraus abgeleiteten Konsequenz!

  • smo_o

    Hallo Sascha,

    ich würde mich an deiner Stelle allerdings nicht nur auf die Rants konzentrieren. Noch wichtiger finde ich, dass du deine Begeisterung für neue mobile Tech-Produkte rüber bringst. Deswegen sind wir doch im Grunde alle hier, oder?
    Das war eigentlich der Grund warum ich auf eeePCnews hängen geblieben bin: Weil ich das Gefühl hatte, da ist einer, der einfach genauso begeistert ist von dieser neuen Produktkategorie wie ich selbst auch, der einfach sau Spaß daran hat.
    Meinung äußern bezieht sich ja nicht zwangsläufig auf das Negative, das geht auch im Positiven!

  • Pingback: Mobile Geeks, Blogs und die Monetarisierung – Was kommt da auf uns zu?  | Mobilegeeks.de | Kommentar, Magazin

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: nicht jammern bloggen › basic, blog, bloggen, gedanken, pallenberg, selbstfindung › teiledealer.com

  2. Pingback: Content um jeden Preis? - Der Mehrwert zählt » sozial-pr - Autor, Coach und Berater

  3. Pingback: Mobile Geeks, Blogs und die Monetarisierung – Was kommt da auf uns zu?  | Mobilegeeks.de | Kommentar, Magazin