Das Wall Street Journal, die Institution in der Wirtschaftsberichterstattung, meldet, dass Apple an einem billigeren iPhone arbeitet. Wer der DigiTimes vorhin nicht so wirklich Glauben schenken wollte, sollte seine Skepsis also noch einmal überdenken. Angeblich soll der Launch noch in diesem Jahr möglich sein, heißt es unter Berufung auf Quellen, die mit Apples Plänen vertraut sein sollen.

Apple arbeitet an günstigerem iPhone – Einführung vor Ende 2013? *Update*

Dem Blatt zufolge will Apple das Gerät möglicherweise noch in diesem Jahr auf den Markt bringen. Apple habe bereits seit Jahren in Erwägung gezogen, ein günstigeres iPhone einzuführen, doch nun werde das Vorhaben fortgeführt, so dass eine billigere Version des meistverkauften Smartphones bald auf den Markt kommen könnte, heißt es. Apple erwägt angeblich, das Gerät in einem anderen, weniger aufwendig und teuer zu fertigenden Gehäuse daherkommen lassen, so das WSJ weiter. Viele weitere Teile würden hingegen unverändert bleiben oder von älteren iPhone-Modellen übernommen werden.

Andererseits gibt es auch Gründe, an Apples Vorhaben zu zweifeln, denn angeblich könnte sich das Unternehmen auch entscheiden, den Plan für ein günstigeres Modell nicht zu gefährden. Heute morgen hatte die DigiTimes gemeldet, dass Apple ein günstigeres iPhone bauen will, um damit in Ländern wie China zahlreiche neue Kunden zu gewinnen. Unter anderem war auch von einem größeren Display die Rede. Tatsächlich ließen sich mit einem billigeren Modell, das den Einstiegspreis von 679 Euro beim iPhone 5 unterbietet, in aufstrebenden Märkten sicherlich zahllose neue Käufer ins Apple-Universum locken.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/profile.php?id=1426963292 Mark Baumgartl

    Vorher bauen Porsche,Bugatti und bentley Billigversionen Ihrer Modelle…Apple steht doch seit jeher für Exklusivität und Luxus,sie würden damit ihrem Image schaden,jedenfalls würde es für mich nicht wirklich sinnvoll erscheinen.

    Wenn es nur in China rauskommt,wäre es für uns sowieso egal.

    • Murdo09

      Porsche plant wirklich ein günstigeres Modell, aber billiger wie 50K wirds wohl nicht. Wobei man das auch locker für einen Audi oder BMW bezahlen kann

    • http://twitter.com/Croakersk Croaker

      jeder Proll hat ein iPhone. Exklusiv sind die schon lange nicht mehr

  • Murdo09

    Wie oft man die Prognose schon gelesen hat. Ist wie bei den etlichen Weltuntergängen, irgendwann muss einer der Analysten/Wahrsager ja mal Recht haben

  • danielXY

    versteh den sinn nicht, apple bietet seine vorgängermodelle doch immer günstiger an wenn ein neues gerät auf den markt kommt.
    in meinen augen sollte apple lieber an einem smartphone grösser 4 zoll arbeiten, denn es gibt viele kunden die das suchen, vor allem im asiatischen raum. da überlässt man den konkurenz viel marktpotential

  • Rene_K

    Jetzt bekam der Artikel doch glatt ein “*Update*”. Blöd nur das man im Text nix dazu lesen kann…

  • http://twitter.com/kpskps MK

    WSJ: “Apple Inc. is working on a lower-end iPhone, according to people briefed on the matter”
    Wow, was für ein hochwertiger Quellenhinweis. Die “briefed people” werden immer herausgekramt, wenn man dringend Apple-Meldungen für den traffic braucht.

  • Julia Robin

    Finde ich super, dann kann das veraltete 3gs (http://www.3g.de/iphone-3g-s/)endlich als günstigstes iPhone in den Ruhestand gehen.

Trackbacks & Pingbacks