Wenn es nach Xbox-Gründer Nat Brown geht, könnte Apple die Xbox von Microsoft mit Leichtigkeit zerstören. In seinem Blog erzählt er, dass er die Entwicklung der letzten Jahre bei der Xbox schmerzlich verfolgt habe.

Xbox-Gründer: Apple könnte die Xbox zerstören

Er wirft seinem ehemaligen Unternehmen (er ist schon seit vielen Jahren nicht mehr dort an Bord) vor, dass Microsoft schlicht die Entwicklung verschlafen habe. Projekte wie Kinect habe man nicht annähernd mit der Ernsthaftigkeit vorangetrieben, die notwendig gewesen wäre. Er als Mitbegründer des Xbox-Projektes hat gesehen, wie die Konkurrenz von Sony und Nintendo ebenfalls ins Straucheln geraten ist und Microsoft die Chance vertan hat, diese Konkurrenten in der Phase abzuhängen.

But the past 5 years, and the last year in particular, have been simply painful to watch. Coasting on past momentum. Failing to innovate and failing to capitalize on innovations like Kinect.

Er kann auch nicht nachvollziehen, wieso man es den kleinen Entwicklern so schwer macht, gute Software zu entwickeln. Wieso haben die nicht die Möglichkeit, auf günstiger Hardware Apps zu entwerfen, fragt er und zeigt dabei auf Apple und Android, wo exakt das bestens funktioniert:

Why can’t I write a game for xBox tomorrow using $100 worth of tools and my existing Windows laptop and test it on my home xBox or at my friends’ houses? Why can’t I then distribute it digitally in a decent online store, give up a 30% cut and strike it rich if it’s a great game, like I can for Android, for iPhone, or for iPad?

Seiner Meinung nach hat man die Vorherrschaft in den Wohnzimmern leichtfertig verspielt und vielleicht hat er sogar Recht damit. Was das Spielen selbst angeht, rücken ganz neue Player wie Ouya nach. Aber darauf kommt es bei den Wohnzimmer-Geräten immer weniger an. Stattdessen werden die Devices immer vielseitiger: Ich kann auf dem Smart-TV Games zocken, kann auf der Spielkonsole im Netz surfen usw. Egal, ob Set-Top-Box, Spielkonsole oder Fernseher – die Geräte hatten ursprünglich allesamt komplett unterschiedliche Ausrichtungen, nähern sich im Umfang und den Möglichkeiten aneinander an und die Xbox hängt da nach der Meinung von Nat Brown hinterher.

Er bringt an der Stelle Apple TV ins Spiel, welches vom Unternehmen aus Cupertino bislang nach eigener Aussage mehr als Hobby betrieben wird: Er sagt, dass etwa 5.3 Millionen Geräte – das entspricht einem Plus von 90 Prozent – im Jahr 2012 in die Haushalte gefunden haben. Bei der Xbox sind es zwar doppelt so viel Geräte, hier sprechen wir aber von einem Rückgang um 60 Prozent. Er spielt den Gedanken weiter durch und spricht davon, was sich denn verändern würde, wenn Apple das von iPad und iPhone gewohnte System einfach auf Apple TV ausweitet. Einen Controller zusätzlich anbietet und Developer zu den gleichen Bedingungen (30 Prozent der Kohle bleiben bei Apple) Spiele für Apple TV entwickeln lässt!

It is accelerating. Apple, if it chooses to do so, will simply kill Playstation, Wii-U and xBox by introducing an open 30%-cut app/game ecosystem for Apple-TV.

Spannender Gedanke, bei dem Microsoft, Sony und Co mal hoffen sollten, dass man in Cupertino nicht selbst schon auf die Idee gekommen ist – andererseits können wir wohl davon ausgehen, dass Apple die Konkurrenz auch auf diesem Markt pulverisiert, bevor sie so recht wissen wie ihnen geschieht.

Wie steht ihr dazu? Seht ihr das ähnlich oder spricht aus Brown eher die Häme einem ehemaligen Arbeitgeber gegenüber?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Chris87

    Ich denke nicht, dass ein Apple TV in direkter Konkurrenz zur Xbox oder Playstation steht. Wer Spiele in “guter” Grafikpracht auf dem TV spielen möchte, der kauft sich eine Xbox oder Playstation und keine Wii oder Apple TV.

    Natürlich würde es MS oder Sony Marktanteile kosten, wenn Apple Apps und Spielen auf den Apple TV bringt, aber von “Pulverisieren” würde ich jetzt nicht reden.

    Auf dem Apple TV wird halt kein Call of Duty oder Crysis 3 laufen und diese Spiele kommen ja bei den Jugendlichen sehr gut an und müssen dann auch auf der Konsole laufen.

    • gast

      Da hast du recht aber es fehlt auch bei den spielekonsolen an revolutionen, keine guten neuen games nur schlechte fortsetzungen, jetzt müssen sony und microsoft reagieren, die wii u verkauft sich sehr schleppend!!!

      • http://twitter.com/MrMaxxa Maximilian Brunner

        um das zu ändern kommt ja endlich die neue generation

  • geek78

    Mit der richtigen Hardware im Apple TV könnte das wirklich eine weiterer Revolution einleiten, denn der Konsolen Markt scheint tatsächlich eingeschlafen zu sein.

  • Thomas K.

    So wie ich das sehe, hat Microsoft das durchaus ins Auge gefasst, will allerdings den langwierigen Weg gehen und bestehende Plattformen zusammenführen (Xbox, Windows und Windows Phone) und darauf aufbauend homogene Systeme mit ähnlich gearteten Vertriebswegen etablieren.

    Allerdings ist das in meinen Augen ein möglicherweise (zumindest kurzfristig) zu hohes Ziel, da sich die Konkurrenz in der Zwischenzeit den entstehenden Markt unter sich aufteilen kann/wird.

    Mal sehen was da mit der next generation Xbox kommt. Windows 8 Kernel, dieselben Plattformen wie auf Win8/WP8? Vielleicht hat ja Windows die Antwort auch schon in der Tasche…

  • smo_o

    Microsoft verschläft ja so ziemlich alles, Gaming scheint noch eins der Felder zu sein, dass sie nicht vollkommen verschlafen haben.

  • http://www.facebook.com/heinz.matthias Matthias Heinz

    Nix gegen Smartphone Spiele, unter aber anständigem Zocken verstehe ich etwas anderes, die mobilen Spiele haben hohe Auflösungen, aber im direkten Vergleich können sie mit XBox und PS3 Spielen nicht mithalten, da liegen noch Welten dazwischen, eine KI ist bei den wenigsten Shootern vorhanden, so richtig Action kommt nicht auf, ich spiele derzeit Medal of Honor Warfighter und bin über die Leistung der XBox erstaunt, sieht genial aus, da geht es richtig zur Sache. Diese Spiele lassen sich nicht für 1,99 € über einen Appstore anbieten. Konsolen wie die Ouya haben gute Chancen, aber in direkter Konkurrenz zur XBox oder PS4 würde ich sie nicht sehen.

    • http://www.facebook.com/benjamin.timer Benjamin Timer

      sehe ich genauso Ouya und Apple TV mit Apps könnten der Wii U Marktanteile klauen aber xBox und PS sind eine andere Liga

Trackbacks & Pingbacks