Xbox Music, der Streaming-Dienst von Microsoft, war bis dato nur auf der Xbox 360 oder für Windows 8 bzw RT und Windows Phone 8 verfügbar. Ab sofort können wir in Deutschland auch den Browser nutzen.

Xbox Music im Browser geht in Deutschland an den Start

Somit kann jetzt jeder in den Genuss dieses 30 Millionen Songs großen Dienstes gelangen. Damit habt ihr dort mehr Auswahl als bei jedem anderen Vertreter der Zunft – bei der Anzahl an Liedern kann kein Spotify oder Rdio mithalten.

Ob das nun aber reicht, um den etablierten Diensten Kundschaft abzuluchsen, muss sich nun zeigen. Microsoft versucht aber auch, mit weiteren Argumenten auf Kundenfang zu gehen. Wie bei Spotify habt ihr auch hier die Möglichkeit, eure Musik offline verfügbar zu machen, so ihr euch denn für ein Abo entschieden habt, welches euch 9.99 Euro im Monat kostet – preislich also die gleiche Liga, in der auch die Konkurrenten spielen.

Darüber hinaus könnt ihr aber auch Songs kaufen und per Scan-to-match-Methode eure Festplatte nach Musik durchforsten lassen. In dem Fall müsst ihr eure Musik nicht in die Cloud hochschaufeln, wenn sie sich bereits in der Xbox Music Cloud befindet. Alle weiteren Songs werden dann wie üblich hochgeladen. Weiterer Pluspunkt: Ihr könnt auf tausende Musikvideos zurückgreifen. Alternativ zum Abo-Modell namens Xbox Music Pass könnt ihr auch kostenlos Musik hören. Da nehmt ihr aber Werbung in Kauf und dürft nach sechs Monaten nur noch zehn Stunden monatlich streamen.

                Lesenswert: Die fünf besten Musik-Streaming-Dienste in Deutschland

Wer jetzt Interesse an Xbox Music bekommen hat, kann sich hier anmelden und das Premium-Modell für 30 Tage kostenlos testen. Falls ihr nicht rechtzeitig kündigt, wird daraus dann das 9.99 Euro-Modell, welches per Kreditkarte abgerechnet wird.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks