Xiaomi bringt erstaunlich gute Smartphones heraus zu einem ebenso erstaunlich günstigen Preis. Weniger verwunderlich ist daher der Erfolg der Chinesen im eigenen Land.

Xiaomi auf dem Vormarsch – bald auch in Europa?

Nach eigenen Prognosen möchte man in Asien noch in diesem Jahr 15 Millionen Smartphones absetzen. Eine Hausnummer, bei der sogar große, etablierte Unternehmen hellhörig werden durften.

Wie der CEO und Xiaomi-Mitgründer Bin Lin nun auf der Dive into mobile-Konferenz verriet, soll das aber noch lange nicht das Ende der Fahnenstange sein für das chinesische Unternehmen. So plane man jetzt, auch über die Grenzen Asiens hinaus zu expandieren, was hoffentlich dazu führen wird, dass auch wir hier in Deutschland möglichst schnell in den Genuss der Xiaomi-Smartphones gelangen dürfen, so ganz ohne das Import-Hintertürchen.

Dazu muss man wissen, dass der günstige Preis auch daraus resultiert, dass man seine Geräte – vergleichbar mit Google – nur über die eigene Online-Plattform verhökert. Dabei ist Xiaomi ein echtes Phänomen. Bin Lin erklärt, dass man vor dem Launch des Mi2 dafür gesorgt habe, dass man “Hunderttausende” Geräte fertig gestellt habe und binnen weniger Minuten, nachdem man sie auf der Seite für verfügbar erklärt habe, waren sie allesamt ausverkauft.

Weiter werden die günstigen Preise auch dadurch erklärt, dass man für die Geräte nicht viel mehr Geld verlange, als sie in der Herstellung kosten. Den richtigen Profit mache man dann mit Zubehör für die jeweiligen Smartphones. Ihr seht schon, das Modell ist ein etwas anderes, als wir es von den hiesig verfügbaren Herstellern kennen und es bleibt abzuwarten, ob das für Xiaomi auch in Regionen wie Nordamerika oder Europa ähnlich gut funktionieren kann. Mich würde es freuen – und viele von euch sicher auch, tippe ich mal. Man hat sein Einzugsgebiet bereits auf Hong Kong und Taiwan ausgeweitet, warten wir mal ab, ob die günstigen Xiaomi-Smartphones es auch in unsere Gefilde schaffen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Thomas

    Das wäre dann sicherlich sofort mein nächstes Smartphone….. finde die Miui-Roms extrem Schick und auch deutlich ansprechender und frischer als Android, WP8-Phone und Iphone.

  • Pingback: Xiaomi: Mi-3 und Co. bald auch außerhalb von Asien erhältlich?

  • jehaa

    okay die ankündigung ist interessant allerdings haben sich viele ankündigungen der vergangenheit oft nur als papiertiger herausgestellt. ob wird sowas wirklich sehen werden, hmmm, naja mal sehen. aller wahrscheinlichkeit dürfte dann allerdings das vereinigte königreich das erste land der eu sein, wo ein onlineshop online gehen wird.

    was ich allerdings interessant finde ist die tatsache, dass hier davon gesprochen wird, dass durch zubehör geld verdient wird. wenn Xiaomi also in europa tatsächlich erfolgreich sein will, dann müssen sie auch hier schnell, viel und gutes zubehör anbieten. gerade der bereich zubehör ist bei androidherstellern noch deutlich ausbaufähig und hier sehe ich durchaus marktpotential. den kunden würde es sicherlich freuen. aber wie immer: erstmal abwarten

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Xiaomi: Mi-3 und Co. bald auch außerhalb von Asien erhältlich?