Gerüchten zufolge sind im Frühling die Zeiten vorbei, in denen jegliche Inhalte auf YouTube kostenlos waren. Wie Adage berichtet, plant der Video-Riese wohl, besonders beliebte Kanäle auf seinem Portal künftig kostenpflichtig zu gestalten.

YouTube: kostenpflichtige Premium-Inhalte schon im Frühling?

Die Quellen werden dabei nicht genannt, aber YouTube muss wohl bereits an die Macher von mehreren sehr erfolgreichen Kanälen herangetreten sein. Dieser überschaubare Kreis von Video-Machern – genannt wurden u.a. Machinima, Maker Studios und Fullscreen – wurde von Google/YouTube darum gebeten, Kanäle zu planen, die dann monatlich mit Beträgen zwischen 1 und 5 Dollar freigeschaltet werden können. Zunächst plant den Quellen zufolge YouTube mit etwa 25 dieser Kanäle.

Das mag auf den ersten Blick erst einmal günstig und fair klingen. Wenn ich aber von der Obergrenze ausgehe, fallen da schon für lediglich fünf verschiedene dieser Premium-Kanäle 25 Dollar pro Monat an – fraglich, ob da viele Nutzer bereit oder in der Lage sind, so tief in die Taschen zu greifen. Bis dato gibt es noch keine Info darüber, ob man verschiedene Kanäle vielleicht bündeln kann, um so auf einen geringeren Gesamtpreis zu kommen.

Das Konzept beinhaltet aber nicht nur diese Premium-Kanäle, sondern umfasst auch Live-Events, die via YouTube ins Netz gestreamt werden – hier würde im Pay-per-View-Verfahren nur für das jeweilige Event gezahlt. Wenn diese Idee greift, wäre das natürlich wieder einmal ein ernst zu nehmender Angriff auf das klassische TV, welches eh schon Probleme genug hat, mit dem erbitterten Konkurrenten namens Internet Schritt zu halten. Aber auch Hulu, Netflix und Co geraten damit unter Beschuss.

Wie gesagt: die Rede ist zumindest bislang noch von unbestätigten Quellen – also warten wir erst einmal ab, ob und wie sich YouTube selbst zu der Geschichte äußert. Zumindest lässt Google verlauten, dass man wirklich an kostenpflichtigen Inhalten arbeitet. Durchspielen können wir das Modell aber jetzt schon, daher frage ich euch mal, was ihr von dieser Sache haltet. Glaubt ihr daran, dass dieses Modell kommen wird und wenn ja: Glaubt ihr an den Erfolg eines so finanzierten Video-Kanals?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • BenMi

    Schade eigentlich…aber ich hatte schon seit langem erwartert, dass die schöne (kosten)freie Internetzeit der letzten Jahre irgendwann (zwangsweise) vorbei sein wird. Mal schauen, wo wir in zehn Jahren sind.

  • http://twitter.com/M4ui M (-_-)

    Bin mal gespannt was es gibt. Also ich habe mir schon mal Gedanken zu sowas gemacht. Ich persönlich wäre aber eher bereit, monatlich 5 Euro zu bezahlen und dafür dann als Premiumkunde bevorzugt behandelt zu werden mit z.B. Full speed mir die Videos zu jeder Tageszeit ansehen, Keine werbung mehr vor den Videos und dann eben vielleicht noch einige Premium channels zu sehen. Wobei ich sagen muss, die meisten Youtuber die ich verfolge sind nicht soo groß und folglich würde es mich nicht betreffen.

  • the_snap_dragon

    ich glaube nicht dass die inhalte die bis jetzt bei youtube verfügbar sind kostenplichtig werden, könnte mir das eher so vorstellen dass, sagen wir mal eine neue folge einer tv-serie zum ersten mal im TV ausgestrahlt wird und zeitgleich auch auf youtube zu sehen ist und dafür dann bezahlt werden muss

  • smosch

    servus,

    … könntet ihr bitte diese nervend, blinkende soziOpathische bling bling Leiste abschalten! Sie nervt nicht nur extrem, sondern kann dadurch auch nicht mehr smoothie auf euren Seiten scrollen! vielen dank!

    • BenMi

      ? Welche nervend, blinkende soziOpathische bling bling Leiste meinst Du?

  • Gast

    Wenn es nur um Deutschland, dem Land der Content-Knicksäcke ginge, dann könnte ich Youtube ziemlich exakt vorhersagen, welch bahnbrechender Erfolg die Kiste wird :-)

  • Pingback: YouTube: Kommen die kostenpflichtigen Abos?

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: YouTube: Kommen die kostenpflichtigen Abos?