Hotelzimmer im Campus Hotel

10 der modernsten High-Tech-Hotels der Welt

Ihr checkt mit dem Smartphone ein, werdet in der Lobby von Robotern begrüßt oder steuert Licht und Temperatur im Zimmer mit dem iPad. Hotels werden immer moderner und wir stellen euch zehn der nerdigsten High-Tech-Hotels vor.

Der August hat begonnen und das bedeutet, dass gerade Reisezeit ist: Man packt seinen Krempel zusammen und entflieht für ein paar Wochen dem Alltagstrott, genießt dann seinen wohlverdienten Urlaub. Der eine landet in der Bettenburg auf Mallorca, die er eh nur zum Schlafen aufsucht, der nächste sucht lieber das kleine familiäre Hotel in der Toscana auf und der ein oder andere Leser dieses Blogs ist vielleicht daran interessiert, für seinen Urlaub oder die nächste Geschäftsreise ein besonders modern ausgestattetes Hotel auszuwählen.

„Modern“ ist dabei ein äußerst dehnbarer Begriff, denn die Palette reicht dabei von Anforderungen wie dem kostenlosen, stabilen und schnellen Internet über Funktionen auf dem Zimmer, die sich per Smartphone oder Tablet bedienen lassen bis hin zu Robotern, die den Concierge ersetzen. Wir wollen euch zehn dieser High-Tech-Hotels vorstellen – hier sind sie:

Aloft Cupertino, Cupertino

Aloft Cupertino, Cupertino

Cupertino – wenn ein Nerd diesen Namen hört, schnalzt er sowieso schon anerkennend mit der Zunge, befindet sich doch hier auch der Unternehmenssitz von Apple. Immer mehr Menschen verbinden mit diesem Namen aber auch die Erinnerung an ein außergewöhnliches Hotel – gemeint ist das Aloft Hotel. Schnelles und kostenloses WLAN ist hier selbstverständlich, in unsere Auflistung schafft es das Hotel aber, weil es hier einen besonderen Service gibt. Der nennt sich Botlr und aus dem Namen – Mischung aus Roboter und Butler – ergibt sich schon, was es damit auf sich hat: Es ist ein Roboter, der euch beispielsweise Snacks an den Pool bringt oder neue Handtücher, oder euch auf dem Hotelzimmer mit neuen Badezimmer-Artikeln versorgt. Gerufen wird Botlr über das eigene Smartphone und im Gegensatz zu seinen Kollegen aus Fleisch und Blut meckert Botlr auch nicht, dass er 24-Stunden-Schichten schiebt.

botlr - Roboter im Aloft Cupertino Hotel

Webseite: Aloft Cupertino

Zimmer ab 130 Dollar/Nacht

Bewertung: 4,2 Sterne bei Google

 

Yotel Hotel, New York

Roboter-Concierge im Yotel Hotel, New York

Auch beim Yotel-Hotel in New York sind kostenloses sowie flottes WLAN selbstverständlich, darüber hinaus könnt ihr automatisch ein- und auschecken. In unsere geekige Top Ten schafft es das Hotel aber, weil auch hier ein Roboter seinen Dienst verrichtet. Dieser Yobot – ein Gelenkarm-Roboter – bewahrt euer Gepäck auf, übernimmt also den Job eines Concierge in diesem New Yorker Hotel. Ihr könnt eure Koffer – bis zu 60 kg schwer – dort abgeben, der Roboter verstaut das Gepäck und gibt euch dann eine PIN raus, mit dem ihr euer Gepäck später wieder auslösen könnt. Der ganze Spaß dauert gerade einmal 30 Sekunden und ja, das hat schon den Hauch von Science Fiction.

Webseite: The Yotel

Zimmer ab 135 Dollar/Nacht

4,1 Sterne bei Google

Hotel 1000, Seattle

Zimmer im Hotel 1000, Seattle

Auch das dritte Hotel befindet sich in den USA, dieses Mal jedoch in Seattle und nennt sich Hotel 1000. Während die ersten beiden Hotels jedoch 3-Sterne-Etablissements waren, haben wir es hier mit einem 5-Sterne-Bau zu tun, also eine gehobene Preisklasse. Neben all den Annehmlichkeiten, die man in einem Luxus-Hotel erwarten darf, gibt es hier vor allem eine Geschichte, wegen der das Hotel 1000 in unserem Überblick landet: Ein virtueller Golf-Club!

Hotel 1000 Golf-Club

Einen echten Golfplatz kann euch ja so manches Hotel bieten – das ist hier aber schon eine ganz andere Nummer. Ihr knüppelt einfach an einer der zwei Golf-Stationen vor den Ball und mithilfe von 680 Sensoren werden dann Flugbahn, Geschwindigkeit und sogar der Drall des Balls berechnet. Spielen könnt ihr auf dem riesigen Display übrigens auf einem von gleich 50 auswählbaren der angesagtesten Golfplätzen der Welt.

Webseite: Hotel 1000 Seattle

Zimmer ab 315 Dollar/Nacht

4,7 Sterne bei Google

City Hub, Amsterdam

Cityhub in Amsterdam - Hotelgang

Kommen wir nach Europa, genauer gesagt nach Holland. Der City Hub ist ein ganz anderes Hotel, verglichen mit den bisherigen Hotels und eher für den kleinen Geldbeutel gedacht. Dieses Video zeigt euch die Features:

Das Ganze ist mehr Hostel als Hotel, daher dürft ihr auch keine besonders geräumigen Unterkünfte erwarten. Gewaschen wird sich im Gemeinschaftsraum, Hostel-Fans dürften daran aber gewöhnt sein. Für den Nerd-Faktor sorgt in diesem Fall ein Armband, welches euch die Tür zu eurem Zimmer öffnet. Über die App – verfügbar für Android und iOS – steuert ihr die Beleuchtung, könnt außerdem Musik streamen.

Cityhub Hotel in Amsterdam, Blick durch das Fenster ins Zimmer

Webseite: City Hub

Zimmer ab 40-60 Dollar/Nacht

4,8 Sterne bei Google

Henn-Na (The Weird Hotel), Japan

Henn Na Dinosaurier am Empfang

Henn-Na nennt sich dieses Hotel in Sasebo, Japan – übersetzt soviel wie „das merkwürdige Hotel“ heißt nicht zum Spaß so: Das merkt ihr schon beim Betreten des Hotels, denn direkt an der Lobby begrüßen euch zwei Roboter. Ein humanoider Roboter in Form einer Frau, die euch in Japanisch begrüßt, noch schräger wird es bei den englischsprechenden Gästen – die werden von einem Roboter-Saurier empfangen, den ihr oben seht.

Das sind aber nicht die einzigen Roboter in diesem Hotel: Auf den Etagen bringen Bots euer Gepäck zu euren Zimmern, außerdem habt ihr auch Roboter auf den Zimmern, die euch Veranstaltungen und Restaurants in der Umgebung empfehlen können. Diese Zimmer-Roboter funktionieren also so ein wenig nach dem Siri- oder Google Now-Prinzip, sitzen auf eurem Nachtschränkchen und geben auch Auskünfte über Temperatur, Uhrzeit usw.

Henn Na Zimmer-Roboter

Webseite: Weird Hotel

Zimmer ab 350 Dollar/Nacht

3,8 Sterne bei Google

hub by Premier Inn London Covent Garden

Zimmer im hub by Premier Inn London Covent Garden

Auf nach London: Sehr zentral am Covent Garden finden wir das hub by Premier Inn. Besonderheit hier: Ihr steuert quasi alles mit der App, die es auch hier wieder für Android und iOS gibt. Schon im Vorfeld könnt ihr hier generell nach Premier Inn-Hotels in der Nähe suchen oder Zimmer buchen, ihr nutzt die App aber auch vor Ort: Von der Geschwindigkeit des Ventilators über die Zimmertemperatur bis zur Beleuchtung und dem Fernseher steuert ihr alles über euer Smartphone.

Außerdem könnt ihr über die App auch das „Bitte nicht stören“-Schild aktivieren und es gibt eine Augmented Reality-Funktion, mit der ihr euch Restaurants und Sehenswürdigkeiten in der Nähe anzeigen lassen könnt.

the hub bei premier inn AR

Webseite: Premier Inn

Zimmer ab 82 Euro/Nacht

4,2 Sterne bei Google

Aria Resort and Casino, Las Vegas

Villa-Suite im Aria-Hotel in Las Vegas

Denkt man an besonders ungewöhnliche Hotels, muss man auch irgendwann an Las Vegas denken. Dort hab ich schon in mehreren tollen Hotels übernachten dürfen, leider aber noch nicht im Aria Resort and Casino. Das ist insofern schade, weil es sich auch hier um ein äußerst modernes Etablissement handelt.

Euer Zimmer betretet ihr mithilfe des Smartphones und beim Betreten werden dann automatisch verschiedene Aktionen ausgeführt. So können die Vorhänge beim Betreten geöffnet werden, eine bestimmte Temperatur wird eingestellt, Musik oder der Fernseher eingeschaltet. Außerdem habt ihr ein Touch-Panel auf dem Zimmer, welches euch beispielsweise das „Do not Disturb“-Schild an der Tür aktivieren lässt.

Tablet im Aria-Hotelzimmer

Ihr könnt euch darüber hinaus sogar per Push-Nachricht auf dem Smartphone über Blackjack-Tische informieren lassen, sobald ihr in ihrer Nähe auftaucht.

Webseite: aria.com

Zimmer ab 167 Dollar/Nacht

4,4 Sterne bei Google

Prizeotel, Hamburg

prizeotel hamburg musiclamp

Kommen wir zum Ende unserer Top Ten zu einigen deutschen Hotels mit hohem Nerd-Faktor. Den Anfang macht das Prizeotel in Hamburg. Wir haben es – Nomen est omen – hier mit günstigen Zimmern zu tun, bei 59 Euro geht der Spaß schon los. Dafür erhaltet ihr aber durchaus modern ausgestattete und recht stylische Zimmer, in die ihr per App (nur iOS) einchecken könnt, wenn ihr wollt. Ihr könnt vorab natürlich über die App buchen, bekommt dann automatisch per Push-Nachricht dann am Anreisetag eure Zimmernummer genannt.

Sowohl im Fahrstuhl als auch beim Betreten eures Zimmers hilft euch dann euer Smartphone, welches ihr an die entsprechenden Sensoren halten müsst. Im Zimmer selbst erwartet euch dann auch noch eine Besonderheit mit der „musicLamp“ – eine Leucht-Leiste über dem Bett, die euch mehr bietet als das nötige Licht zum abendlichen Lesen: Via Bluetooth wird auch Musik abgespielt, ihr könnt Anrufe initiieren und außerdem auch euer Smartphone aufladen.

Für den Preis nicht selbstverständlich: Ihr erhaltet kostenloses High-Speed-WLAN, im Bad gibt es eine Fußbodenheizung und ihr habt 32 Zoll große Flat-TVs auf den Zimmern.

Webseite: prizeotel.com

Zimmer ab 59 Euro/Nacht

4,3 Sterne bei Google

NH Hotel, Berlin

nhow Hotel in Berlin - Hologram-Konferenz

Von der Kette NH Hotel Group gibt es in Berlin (außerdem auch in Mailand, Amsterdam und Barcelona) mit dem nhow Berlin Hotel gerade für Business-Kunden besondere Services: Nicht nur, dass bis zu 250 Personen über Skype for business gleichzeitig zusammenarbeiten können, auch wenn die Protagonisten nicht alle vor Ort sind und generell auf modernste Konferenzräume wert gelegt wird: In diesen Hotels – zum Beispiel eben in dem Berliner Hotel an der Spree – könnt ihr auch auf Hologramm-Technik zurückgreifen. Das bedeutet, dass ihr zum Beispiel eure Grafiken und Diagramme dreidimensional aufbereiten könnt oder eure Produkte in 3D-Videos präsentiert, aber auch Personen als Hologramm zuschalten könnt, sowohl vorproduziert als auch live! Es ist damit Deutschlands erstes Hotel mit dieser Hologramm-Technologie.

Außerdem noch interessant: Wer mag, kann sich kostenlos ein Keyboard oder eine Gitarre aufs Zimmer bringen lassen, außerdem gibt es sogar Musikstudios im Hotel, so dass auch Musiker auf Tour in diesem Hotel auf ihre Kosten kommen.

Webseite: nh-hotels.com

Zimmer ab 88 Euro/Nacht

4,3 Sterne bei Google

Tobit Campus Hotel, Ahaus

Hotelzimmer im Campus Hotel

Im beschaulichen Ahaus unweit der holländischen Grenze befindet sich der Sitz des Unternehmens Tobit.Software. Über chayns – die kostenlose Möglichkeit von Tobit, aus eurer Facebook-Seite eine native App zu machen – berichteten wir bereits 2013. Was Viele nicht wissen: Das Unternehmen sprengt den Rahmen der typischen deutschen IT-Klitschen und präsentiert sich auf seinem Firmengelände wie ein kleines Google. Auf dem Tobit Campus gibt es nicht nur die Arbeitsmöglichkeiten für die Mitarbeiter, sondern auch Räumlichkeiten sowohl für Fortbildungen als auch für Unterhaltung. Mit dem BamBoo gibt es dort ein spektakulär eingerichtetes Restaurant mit Beach-Club-Feeling, es gibt zahlreiche Konferenzmöglichkeiten, einen großen Saal für Konzerte und eben auch das Campus Hotel.

Gerade für Personen, die entweder eine Fortbildung oder ein Konzert auf dem Campus-Gelände besuchen, bieten sich diese Zimmer an, aber auch unabhängig davon sind diese Räumlichkeiten eine Reise wert. Ihr könnt per App die Zimmer buchen, könnt ebenso damit ein- und auschecken und auch eure Zimmertür öffnet ihr mit dem Smartphone. Im Zimmer erwartet euch dann ein iPad, mit dem ihr Dinge wie Licht, Klima, Musik etc steuern könnt, alternativ funktioniert auch das natürlich alles über die Smartphone-App.

iPad im Hotelzimmer im Campus Hotel

Außerdem habt ihr am Bett auch die passenden Kabel, um sowohl Android- als auch iOS-Devices anzuschließen und zu laden – super praktisch. Falls ihr übrigens Panik habt, dass das mit eurem Smartphone alles nicht funktioniert (weil ihr ein älteres Gerät besitzt oder ein Windows-Smartphone, für das es die App nicht gibt), dann könnt ihr euch vor Ort sogar Leih-Smartphones geben lassen.

Wer mal die Gelegenheit nutzen möchte, das Unternehmen näher kennen zu lernen, kann auch an Führungen teilnehmen, bei denen euch alles ausführlich vorgestellt wird. Übrigens betreibt man auch einen Club direkt in Ahaus, wo Tobit ebenfalls für die innovative Technik zuständig ist und ihr als Gäste ebenfalls nur euer Smartphone braucht zum Zahlen und Bestellen.

Webseite:Tobit

Zimmer ab 49 Euro/Nacht

4,4 Sterne bei Facebook