Acer Switch 3 vorgestellt: 2-in-1 mit Active Pen ab 499 Euro

In New York hat Acer heute bei einem Event u.a. das neu auf gelegte Acer Switch 3 vorgestellt, ein 2-in-1 mit anschließbarer Tastatur und 12.2" großem IPS-Panel.

Acer hat nach New York eingeladen und wie immer bei diesen Events haut das Unternehmen gleich einen ganzen Schwung neuer oder neu aufgelegter Geräte raus und neben Gaming Notebooks, 4K-Monitoren und vielem mehr zeigt Acer auch die neuen 2-in-1s der Switch-Reihe. Dazu gehört das Acer Switch 3, den das Unternehmen als Convertible-Allrounder anpreist, der sowohl für die Familie als auch Studenten bestens geeignet ist und bereits ab 499 Euro zu haben sein wird.

Punkten möchte Acer hier mit dem lüfterlosen Design als auch der Akkulaufzeit, die bis zu acht Stunden betragen soll. Neu ist bei dieser Generation, dass ein Fingerprint-Reader die biometrische Anmeldung via Windows Hello ermöglicht, die Akkulaufzeit fällt höher aus als beim vorherigen Modellen der Switch-Reihe, zudem ist das Design überarbeitet worden.

Das IPS-Panel besitzt eine Bildschirmdiagonale von 12,2 Zoll und löst mit der FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln auf, dank Betrachtungswinkeln von 178 Grad klappt das – wie bei IPS-Displays gewohnt – auch dann, wenn man ein wenig schräger aufs Display schaut.

Wie sich das für ein 2-in-1-Design gehört, ist auch das Switch 3-Convertible vielfältig einsetzbar. Wer die Tastatur nicht benötigt, kann sie einfach abnehmen und gegebenenfalls dank des magnetischen Scharniers ebenso leicht wieder anschließen. Das Keyboard kommt mit großem Touchpad, welches selbstverständlich Windows 10-Gesten unterstützt. Die Tastatur selbst ist lediglich 5,85 mm flach, dafür ist der Tastenhub von 1,4 mm recht ordentlich. Wer lieber über das Touch-Display arbeiten möchte, kann auch auf den Acer Active Pen zurückgreifen, der bei vielen Modellen im Lieferumfang enthalten ist und 1.024 Druckstufen unterscheiden kann.

Pentium- bzw. Celeron-Prozessoren von Intel treiben das Device an und beim Speicher nennt der Hersteller 64 GB eMMC-Speicher sowie 4 GB LPDDR3 SDRAM. Wer mag, kann den Speicherplatz über microSD-Karte noch erweitern. Neben einem USB 3.1 Type A-Port und Bluetooth 4.0 ist auch ein USB 3.1 Type C-Port mit von der Partie, über den ihr beispielsweise auch euer Smartphone aufladen könnt.

Selbstverständlich wird es das Acer Switch 3 in vielen verschieden Konfigurationen geben, wobei ihr bedenken solltet, dass ihr hier natürlich nicht in der Surface Pro-Liga spielt, aber durchaus einen spannenden Allrounder erhaltet, der zum Surfen, Streamen etc alles mitbringt, was üblicherweise benötigt wird und das zu einem sehr fairen Kurs. Solltet ihr jetzt Interesse bekommen haben: Das Switch 3 wird es ab 499 Euro zu kaufen geben inklusive Tastatur und Pen und ab Juni dürfen wir dieses 2-in-1 dann schließlich in Deutschland im Handel erwarten.

Nicole ist für uns in New York vor Ort beim Acer-Event, so dass wir euch später höchstwahrscheinlich noch ein Hands on-Video nachliefern können. Sobald wir weitere Infos, Fotos oder eben das Video für euch haben, ergänzen wir diesen Beitrag entsprechend.