Aktion gegen Hautkrebs: Freies WLAN – Aber nur im Schatten

Für freies WLAN macht man so einiges mit. Dass man dies auch für die gute Sache einsetzen kann, zeigen 2 Beispiele aus Peru und Brasilien.

Was ich alleine im letzten Jahr unternommen habe, nur um mich in ein WLAN einloggen zu können. Eine Auswahl: Ans andere Ende eines Flughafens gelaufen, viel zu teures Essen bestellt, bei Starbucks Kaffee getrunken und total peinlich… satte drei Mal nach dem Passwort gefragt, weil ich es nicht auf die Kette bekommen habe. Kurzum, WLAN ist ein Grundbedürfnis. Ihr kennt das.

Dass man mit diesem Grundbedürfnis auch Leute zum Nachdenken anregen kann, das zeigen zwei aktuelle Beispiele aus Peru und Brasilien.

Freies WLAN – Aber nur im Schatten

Playa Agua Dulce in Peru. Strandtreiben wie jeden Tag. Doch über Nacht wurden zwei rechteckige Türme aufgebaut. Der ganze Strand ist WLAN-freie Zone. Der ganze Strand? Nein! Im Schatten der beiden Türme kann man sich ins „Shadow WiFi“ einloggen. So versucht die Peruvian League Against Cancer (in Zusammenarbeit mit Happiness Anywhere) die Sonnenanbeter für das Thema Hautkrebs zu sensibilisieren.

Gleichzeitig können sich bis zu 250 Personen ins WLAN einwählen, welches mit einer zielgerichteten Antenne den Zugang auf den Schatten limitiert. Diese Antenne berücksichtigt auch die Bewegung der Sonne und richtet sich dementsprechend neu aus. Sehr gelungen, wie ich finde. Das Konzept wird im Laufe des Jahres auch auf Neuseeland und San Francisco ausgeweitet.

Freies WLAN im Taxi – Aber nur, wenn man sich anschnallt

Um das Bewusstsein für die Verwendung von Sicherheitsgurten auf den Rücksitzen zu stärken – oder überhaupt erst zu schaffen-, hat Fiat diese schöne Aktion mit Taxis in São Paulo, Brasilien durchgeführt: Freies WLAN, aber erst nach Einrasten des Sicherheitsgurtes.

Wenn man dem Video Glauben schenkt, so hat das freie WLAN in der Tat zur Sicherheit der Fahrgäste beigetragen. Dieses Konzept könnte auch bei Unternehmen wie Uber oder MyTaxi hervorragend funktionieren.

Dass unsere WLAN-Sucht noch mal zu etwas gut ist…