Alcatel 5: Günstiges Smartphone mit Dual-Front-Cam [MWC 2018]

TCL bietet uns mit dem beim MWC vorgestellten Alcatel 5 ein Smartphone mit 18:9-Display und dualer Cam auf der Vorderseite. All das für einen sehr fairen Preis. 

TCL hat sich mit einer ganzen Armada neuer Smartphones auf den Weg nach Barcelona zum Mobile World Congress gemacht: Gleich fünf Smartphones in vielen verschiedenen Varianten und Farben hat man dabei, das Spitzenmodell dieses Portfolios stellt das Alcatel 5 dar. Wie alle anderen neuen Alcatel-Boliden kommt auch dieses mit einem Display im 18:9-Format.

Das Besondere bei diesem Device ist, dass TCL uns eine Dual-Cam bietet – und zwar auf der Vorderseite. Mit diesem Smartphone werden also vornehmlich Selfie-Fans bedient. Hier sind die wichtigsten technischen Daten:

Display:5.7 Zoll großes HD+-Display (IPS) mit einer Auflösung von 1.440 x 720 Pixeln(1440 x 720), “FullView”18:9-Format, 2,5D-Glas
ProzessorMediaTek MT6750 Octa-Core-SoC mit 1,5 GHz bzw. 1,0 GHz
Arbeitsspeicher:2 GB bzw. 3 GB RAM
Speicher:16 GB bzw. 32 GB interner Speicher, per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweiterbar
Betriebssystem:Android 7 Nougat
Kamera hinten:12 MP (interpoliert auf 16 MP), 1,25 μm große Pixel, f/2.2-Blende, Dual-Tone-LED-Blitz, EIS
Kamera vorne:13 MP + 5 MP bzw. 13 MP + 5 MP (interpoliert auf 16 MP + 8 MP), 120 Grad Weitwinkel, 1,4 μm Pixelgröße, LED Blitz, f/2.0-Blende
Akku:3.000 mAh
Konnektivität:Wi-Fi 802.11b/g/n, Wi-Fi direct, LTE, Bluetoot 4.2, NFC (optional), GPS mit A-GPS und GLONASS, Micro-USB
Maße:152,3 x 71,1 x 8,4 mm, 144 Gramm Gewicht

TCL preist das Smartphone selbst als “günstiges Flaggschiff” an, aber das Studieren des Spec Sheets dürfte euch bereits offenbart haben, dass wir es hier nicht mit einem tatsächlichen Premium-Smartphone zu tun haben. Klar — für das Alcatel 5 werden auch nur ab 229,99 Euro verlangt, aber dementsprechend bekommt ihr auch weniger geboten als bei den Modellen der Konkurrenten, die oft ein vielfaches dieses Preises aufrufen.

HD+-Display, Akku-Kapazität, Prozessor und Arbeitsspeicher gehen soweit klar, wobei man im Jahr 2018 2 GB RAM und “Flaggschiff” nicht mehr zwingend in einem Zusammenhang erwähnen sollte. Dass TCL uns Android Nougat bietet, ist hingegen sehr enttäuschend, das selbe gilt für den antiquierten Micro-USB-Port.

Der Speicher ist wahlweise 16 oder 32 GB groß, per Karte kann maximal um weitere 32 GB aufgestockt werden, so dass ihr bestenfalls bei 64 GB rauskommt. Die rückseitige Kamera mit 12 MP (interpoliert auf 16 MP) und elektronischer Bildstabilisierung dürfte ebenfalls nur Mittelklasse sein, aber dafür bekommt ihr halt vorne eine Dual-Cam geliefert.

Die bietet 13 MP und 5 MP an, wobei es auch hier wieder eine Variante mit interpolierten Cams gibt. Damit werden 120 Grad-Weitwinkel-Selfies möglich und auch an einen LED-Blitz hat man gedacht. Apropos Varianten: Wer Dual-SIM oder NFC wünscht, sollte auch einen gründlichen Blick auf die jeweiligen Ausführungen werfen, da diese Features ebenfalls nur optional sind.

Auch, wenn wir hier meilenweit weg sind von tatsächlichen Flaggschiff-Smartphones, bekommt ihr mit dem Alcatel 5 einen recht ordentlichen Mittelklasse-Boliden für schlanke 229,99 Euro, der Features wie einen Fingerabdrucksensor, die “Face Key”-Gesichtserkennung und das 18:9-Display an Bord hat und sich auch in schickem Design präsentiert. Ihr habt die Wahl zwischen den Farben Metallic Black und Metallic Gold und wer Ausschau hält, sollte das Alcatel 5 ab sofort beim Handy-Dealer seines Vertrauens finden.