Android 8.0 Oreo: Diese Smartphones erhalten das Update *Update: Sony*

Android 8.0 Oreo ist offiziell! Höchste Zeit also, sich mal anzuschauen, welche Geräte das Update auf Android Oreo erhalten werden. 

Update: Infos zum Sony Xperia XZ Premium ergänzt

Jedes Jahr das gleiche Spiel: Eine neue Iteration des mobilen Betriebssystems von Google steht ins Haus. Dieses Jahr gibt es das Update auf Android 8.0 Oreo. Die offene Beta von Android O ist schon seit Monaten am Start, jetzt wurde auch die finale Version offiziell vorgestellt.

Damit beginnt jetzt auch wieder das Hoffen und Bangen: Bekommt mein Smartphone überhaupt noch das Update? Und wenn ja: Wann wird es wohl so weit sein? Viele Hersteller lassen es bekanntlich nicht beim puren Android und pimpen ihre Smartphone-Oberfläche noch mit zusätzlichen Funktionen. So kommt es dann, dass eine neue Android-Version zwar grundsätzlich schon verfügbar ist, wir als Endverbraucher aber oft noch Monate warten müssen, bis dann auch das eigene Handset mit einem Update bedacht wird.

Wir wollen auch dieses Jahr wieder ein wenig Licht ins Dunkel bringen und euch eine Übersicht liefern, welche Android-Geräte das Update erhalten bzw. wann damit zu rechnen ist. Aktuell ist das jenseits der Google-Devices natürlich noch alles sehr schwammig und viel Spekulation. Wir nennen euch aber hier zunächst die Modelle, bei denen wir nach aktueller Faktenlage davon ausgehen, dass sie das Update erhalten werden. Später werden wir diesen Artikel aktualisieren, wenn die offiziellen Bestätigungen reinrauschen. Die Hersteller werden in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet.

BQ

Ich muss gestehen, dass wir BQ weniger auf dem Schirm haben als viele andere Hersteller. Dabei sind ihre Handsets, die ordentliche Technik mit günstigen Preisen kombinieren, durchaus auch in Deutschland beliebt. Das spanische Unternehmen hat jetzt ebenfalls sein Android 8.0-Oreo-Line-Up vorgestellt und in der Liste finden sich erfreulich viele Modelle. Das ist insofern besonders zu begrüßen, als wir in der Auflistung auch ältere und eben auch sehr günstige Handsets finden, die sich künftig über das nagelneue Android 8.0 freuen können. Hier ist die Übersicht, aktuell aber noch ohne Zeitangaben.

  • BQ Aquaris X – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • BQ Aquaris X Pro – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • BQ Aquaris X5 Plus – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • BQ Aquaris V – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • BQ Aquaris V Plus – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • BQ Aquaris U2 – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • BQ Aquaris U2 Lite – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • BQ Aquaris U – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • BQ Aquaris U Plus – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • BQ Aquaris U Lite – offiziell angekündigt, noch kein Termin

Essential

Essential ist bekanntlich noch ein sehr junger Player auf dem Smartphone-Markt, wenngleich dessen Mastermind Andy Rubin — Essential-Boss und einst Android-Miterfinder — ein ganz alter Hase ist. In einer AMA-Session auf reddit stand er jetzt Rede und Antwort und das Unternehmen in Person von Software-Chefin Rebecca Zavin äußerte sich auch zum Oreo-Update für das erste Smartphone. Demnach soll es bereits in den nächsten 1-2 Monaten auf dem Gerät aufschlagen, so dass wir das Update wohl spätestens im Dezember und somit noch dieses Jahr erwarten können.

  • Essential PH-1 – offiziell angekündigt, kommt in „1-2 Monaten“, also definitiv noch 2017

Google

Zu allererst erwarten wir natürlich das neue Android auf den Devices von Google selbst. Nach eigener Auskunft sind dieses die Geräte, die mindestens noch das Update auf Android 8.0 erhalten.

Honor

Die Marke, die unter dem Huawei-Dach firmiert, wird ebenfalls gleich für mehrere Devices für das Update sorgen. Wir erwarten auf der Basis, dass Honor OS-Aktualisierungen für zwei Jahre zusichert, das Update für folgende Modelle:

Update:

Bei einem Meet-Up mit Honor-Fans in Delhi, bei dem über Verbesserungsvorschläge und Feature-Wünsche für kommende Honor-Handsets diskutiert wurde, hat sich das Unternehmen jetzt zumindest schon mal bezüglich zweier Smartphones verbindlich zu Wort gemeldet. Da sich das Fan-Lager bei der Veranstaltung aus Fans des Honor 8 Pro und des Honor 6X zusammensetzte, waren es auch diese beiden Geräte, über die man sich äußerte: Das Honor 8 Pro erhält demnach das Update im Dezember, für das Honor 6X strebt man ebenfalls das Ende 2017 an, eventuell wird es hier aber auch Januar 2018.

HTC

Die Taiwaner von HTC sind oft die ersten, die nach der Vorstellung eines neuen Androids aus dem Gebüsch kommen mit einer flotten Ankündigung bezüglich der kompatiblen Smartphones. Wir tippen, dass sich an dieser Politik auch dieses Mal nichts ändern wird. Das brandneue HTC U11 und auch die anderen Smartphones der U-Reihe dürften hier sichere Kandidaten sein für Android Oreo.

  • HTC U11 – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • HTC U Ultra – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • HTC U Play
  • HTC 10 – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • HTC One A9s
  • HTC 10 evo

Update: Wie ihr in der Liste sehen könnt, gibt es jetzt zumindest schon mal für drei HTC-Devices die offiziellen Ankündigungen, wenn auch noch ohne Datum. Wie HTC USA via Twitter verkündete, wird man in Kürze weitere Geräte verkünden und dann auch ins Detail gehen, sprich: Ein Zeitfenster für das Update auf Android 8.0 Oreo nennen.

Huawei

Die Chinesen werden sicher alle aktuellen Spitzenmodelle mit Android 8 versorgen, offiziell bestätigt ist auch hier noch nichts (Update: Beim Mate 10-Launch wurden vier Modelle genannt, siehe Übersicht). Logisch, dass das P10 und seine Varianten bedacht werden, aber auch die Nova-Modelle und die letztjährigen Ableger der P- und Mate-Serie sind heiße Kandidaten für Android O:

  • Huawei P9
  • Huawei P9 Plus
  • Huawei Mate 8
  • Huawei P10 – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Huawei P10 Plus – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Huawei P10 Lite
  • Huawei Mate 9 – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Huawei Mate 9 Pro – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Huawei Nova
  • Huawei Nova Plus
  • Huawei Mate 10 Pro – offiziell angekündigt, wird mit Android 8.0 Oreo ausgeliefert

LG

Seit einiger Zeit erlaubt sich LG den Luxus, ähnlich wie auch Samsung zwei Flaggschiff-Serien pro Jahr mit neuen Modellen zu bedienen: Die G- und die V-Serie. Die Handsets aus dem letzten als auch diesem Jahr dürften mit Android 8.0 bedacht werden. Das bald erscheinende V30 sowie das LG G6 dürften hier felsenfest stehen, aber auch Besitzer des V20 und des G5 sollten auf der sicheren Seite sein. Die Modelle unter der Premiumklasse könnten wieder in die Röhre schauen.

Lenovo/Motorola

Lenovos bzw. Motorolas Nähe zu Google dürfte es geschuldet sein, dass die Smartphones dieses Herstellers a) mit nahezu unverändertem, purem Android erscheinen und stets äußerst schnell mit Updates versorgt werden. Dieses Jahr gehört Motorola scheinbar nicht zu den allerflottesten Unternehmen, kündigte per Blog jetzt aber immerhin — noch ohne Termin — Updates für viele Geräte an.

Ärger gab es unter den Moto-Fans dabei wegen des fehlenden Moto G4 Plus, welches seinerzeit damit beworben wurde, dass es zwei Major-Updates bekommen sollte. Nach dem Update auf Nougat wäre das auch das Update auf Android 8.0 Oreo. Das jedoch hatte man im Unternehmen gar nicht wirklich eingeplant, löschte jetzt sogar einen Tweet, der besagtes Update zusagte.

Klar, dass die Besitzer des Moto 4 Plus da auf die Barrikaden gehen und im Unternehmen lenkte man nun ein, kündigte die neue Android-Version an, allerdings tatsächlich nur für die Plus-Variante, nicht fürs Moto 4. Ein Zeitfenster wollte man auch noch nicht nennen, aber das hat man für die anderen Modelle ja auch nicht.

  • Moto Z – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Moto Z Droid – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Moto Z Force Droid – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Moto Z Play – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Moto Z Play Droid – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Moto Z2 Force Edition – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Moto X4 – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Moto G4 Plus – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Moto G5 – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Moto G5S Plus – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Moto G5S – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Moto G5S Plus – offiziell angekündigt, noch kein Termin

Nokia

Auch HMD Global, das Unternehmen, welches in Lizenz für die aktuellen Nokia-Handsets verantwortlich ist, ist gewillt, schnellstmöglich Android 8 auf seine aktuellen Modelle zu bringen. Nachdem gegenüber Techradar bereits das Update für die Nokia-Smartphones angekündigt wurde, hat Juho Sarvikas, Chief Product Officer von HMD Global, nun auch offiziell über seinen Twitter-Kanal verkündet, dass alle (!) neuen Nokia-Handsets das Update auf Oreo erhalten werden.

Das schließt demzufolge auch das Nokia 3 mit ein, so dass ihr für knapp 150 Euro ein Einsteiger-Smartphone erwerben könnt, welches dennoch das brandaktuelle Android 8.0 erhalten wird.

Nokia 3 DUAL SIM (12,7 cm (5 Zoll), 16GB, 8MP Kamera, Android) matt schwarz

Preis: EUR 136,99 oder gebraucht ab EUR 136,99

46 Kundenbewertungen 3.7 von 5 Sternen

Update, 02. Oktober 2017 (via):

Zwar nannte Sarvikas explizit noch keinen Termin für die Updates, jetzt wurde Nokia aber konkreter: Am Rande eines Events in Taiwan wurde nun angekündigt, dass man derzeit noch finale Tests ausführt. Sollten diese erfolgreich verlaufen, beginnt man bereits Ende Oktober mit dem Rollout von Android 8.0 Oreo auf den aktuellen Nokia-Devices. Bis Ende des Jahres soll das Update dann an allen Modellen angekommen sein, so dass Nokia-Nutzer mit zu den ersten gehören dürften, die Android 8.0 Oreo nutzen können.

Darüber hinaus kündigte man inoffiziell bei einem anderen Event sogar an, dass all diese Geräte sogar auch fit wären für das noch nicht einmal angekündigte Android P — diese Information können Besitzer der aktuellen Nokia-Handsets von HMD Global also auch schon mal im Hinterkopf behalten.

  • Nokia 3 – offiziell angekündigt, erscheint im Zeitfenster zwischen Ende Oktober und Dezember
  • Nokia 5 – offiziell angekündigt, erscheint im Zeitfenster zwischen Ende Oktober und Dezember
  • Nokia 6 – offiziell angekündigt, erscheint im Zeitfenster zwischen Ende Oktober und Dezember
  • Nokia 8 – offiziell angekündigt, erscheint im Zeitfenster zwischen Ende Oktober und Dezember

OnePlus

OnePlus-Gründer Pete Lau hat sich sehr schnell aus dem Fenster gelehnt und den OnePlus-Fans via Twitter mitgeteilt, dass sowohl das OnePlus 3T als auch das OnePlus 3 das Update auf Android O erhalten werden. Während das OnePlus 2 sich wohl keine Hoffnungen auf die neue Software machen muss, komplettiert das aktuelle OnePlus 5 dann die Kandidatenliste des Unternehmens bezüglich Android 8.0:

Samsung

Offiziell müssen wir auch bei Samsung noch warten, bis wir definitiv wissen, welche Handsets oder Tablets mit dem Update rechnen dürfen. Selbstverständlich dürfen die Flaggschiffe wie das Galaxy S8 und das kommende Galaxy Note 8 Android O erwarten, aber auch das Galaxy S7 und die 2017er-Modelle der A-Reihe dürften mit von der Partie sein. Sammobile geht davon aus, dass definitiv folgende Devices Android 8.0 bekommen werden.

Sony

Sony ist ein spezieller Kandidat, was die Updates angeht: Zum Einen, weil es hier eine Menge neue Geräte gibt, die für ein Update in Frage kommen, außerdem kennen wir die Japaner als ein Unternehmen, das nicht viel Zeit verliert sowohl bei der Ankündigung als auch bei der Umsetzung neuer Updates. Auch dieses Mal ist man flott dabei und hat bereits eine Menge Devices offiziell angekündigt. Die üblichen Verdächtigen sind da natürlich dabei und selbstverständlich auch die beiden neuen Flaggschiffe Xperia XZ1 und XZ1 Compact, die bereits im September mit Android 8.0 Oreo erschienen.

Update dazu: Sony hat verkündet (via), dass ab sofort der Rollout von Android 8.0 Oreo auf dem Xperia XZ Premium erfolgt. Neben der neuen Android-Version nutzt Sony auch die Gelegenheit, weitere Features aufs Gerät zu bringen, die ihr schon vom XZ1 bzw. XZ1 Compact kennen könntet, also beispielsweise den 3D-Creator oder die Foto-Funktion „Predictive Capture“, mit der eine lächelnde Person bereits erkannt und fotografiert wird, bevor ihr den Auslöser drückt. Zu weiteren Smartphones gibt es noch keine Termine, aber seht den Start beim Premium-Modell als gutes Zeichen dafür, dass auch die anderen Modelle flott folgen werden.

  • Sony Xperia XZ Premium – offiziell angekündigt, wird ab sofort verteilt
  • Sony Xperia XA1 – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Sony Xperia XZs – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Sony Xperia XA1 Ultra – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Sony Xperia XA1 Plus – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Sony Xperia Touch – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Sony Xperia XZ – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Sony Xperia X – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Sony Xperia X Compact – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Sony Xperia X Performance – offiziell angekündigt, noch kein Termin
  • Sony Xperia XZ1 – erschien bereits im September mit Android 8.0 Oreo
  • Sony Xperia XZ1 Compact – erschien bereits im September mit Android 8.0 Oreo