WhatsApp erweitern: Video-Calls, Passwort, Chat Heads & mehr!

WhatsApp ist als Messenger auf unseren Android-Smartphones immer noch das Maß aller Dinge. Wir empfehlen euch fünf Apps, mit denen ihr den Funktionsumfang von WhatsApp um ein paar nützliche Features erweitern könnt.

Nicht erst, seit Mark Zuckerberg dafür gesorgt hat, dass WhatsApp zur Facebook-Familie gehört, wird immer wieder gerne über diesen Messenger geschimpft. Das hat der Beliebtheit der App jedoch in keinster Weise geschadet, im Gegenteil: Die Nutzerzahlen steigen und steigen! In vielen Ländern gerade hier in Europa ist WhatsApp mit Abstand der beliebteste Messenger und auch ich habe ihn immer noch oft im Einsatz.

Das liegt auch daran, dass WhatsApp weiter auf die Kritiker hört und zum Beispiel an der Sicherheit arbeitet, beispielsweise mit der Einführung der End-to-End-Verschlüsselung. Ein weiterer Grund: Kontinuierlich wird der Messenger um weitere Funktionen ergänzt, die das Messenger-Erlebnis noch angenehmer gestalten. So könnt ihr zum Beispiel mittlerweile auch über WhatsApp kostenlos telefonieren, künftig dann auch per Video-Call.

Es gibt aber auch ein paar Features, die es bei WhatsApp nicht gibt, bzw. noch nicht. Bei mancher gewünschten Funktion könnt ihr dem Chat-Tool aber auf die Sprünge helfen, indem ihr einfach eine weitere App installiert, die euch das Feature dann in Verbindung mit WhatsApp aufs Smartphone bringt. Fünf dieser Beispiele für Android-Smartphones haben wir uns herausgepickt und stellen euch die Apps kurz vor:

Passwort für WhatsApp: Lock/WhatsLock

Lock for Whatsapp bzw. WhatsLock ist genau das, was der Name verspricht – ein Schloss für euer WhatsApp. Bereits eingangs habe ich angesprochen, dass WhatsApp mittlerweile deutlich mehr Wert auf Sicherheit legt als noch zu Anfang. Es wird Ende-zu-Ende verschlüsselt, aber das nutzt euch natürlich alles schrecklich wenig, wenn ihr mal euer Smartphone unbeaufsichtigt liegen lasst und es sich jemand anders krallt.

WhatsLock 05Genau da setzt diese App an und bietet euch die Möglichkeit, den WhatsApp-Chat mit einem Passwort oder einem Pattern zu schützen. Das Feature gilt allerdings nicht nur für WhatsApp, auch andere Apps – Gmail, die Google-Einstellungen, irgendwelche Spiele usw – könnt ihr auf diese Weise vor fremdem Zugriff schützen.

Nette Idee: Ihr könnt auch ein Fake-WhatsApp einrichten, welches ein falsches WhatsApp-Fenster öffnet. Erst, wenn ihr drei Mal auf das Symbol für einen neuen Chat tipp, öffnet sich euer tatsächliches WhatsApp. Es gibt darüber hinaus weitere Features, die ihr aber entweder nur in der Premium-Versiion nutzen könnt, oder aber die Root-Zugang voraussetzen.

Chatheads für WhatsApp: Dashdow

Dashdow What App
Dashdow What App
Entwickler: Stallware
Preis: Kostenlos

Erst vor ein paar Tagen stellte ich euch die App Notifly vor. Die von Facebooks Messenger bekannten Chat Heads werden dort für diverse Apps angeboten, u.a. auch für WhatsApp, so dass jedes Mal eine Bubble auf eurem Display erscheint, sobald eine Nachricht aufläuft. Eine weitere Alternative für Notifly, die lediglich auf WhatsApp setzt und damit ein wenig schlichter und aufgeräumter daher kommt, ist Dashdow What App.

Die Funktionalität ist hingegen nahezu identisch: Die Kugel taucht auf, ihr könnt mit einem Fingertipp sofort die Nachricht sehen und mit einem Tipp auf den Dialog landet ihr direkt bei WhatsApp. Wer die Kugel loswerden will, zieht sie einfach auf den Papierkorb am unteren Display-Rand. Auch diese Android-App ist kostenlos.

WhatsApp Nachrichten auf dem Lock-Screen: DashClock

DashClock What App
DashClock What App
Entwickler: Stallware
Preis: Kostenlos
  • DashClock What App Screenshot
  • DashClock What App Screenshot
  • DashClock What App Screenshot
  • DashClock What App Screenshot
  • DashClock What App Screenshot
  • DashClock What App Screenshot

Mit der WhatsApp-Extension für DashClock holt ihr euch die ankommenden Nachrichten bei WhatsApp direkt auf den Lock-Screen. Damit das funktioniert, müsst ihr euch zunächst das normale DashClock Widget aufs Smartphone ziehen.

DashClock Widget
DashClock Widget
Preis: Kostenlos

Danach könnt ihr dann die WhatsApp-Extension installieren und könnt fortan alle WhatsApp-Nachrichten direkt über den Sperr-Screen eures Smartphones aufrufen. Bedenkt dabei aber, dass ihr direkt in der App landet – also ohne, dass nochmal eine PIN oder die Eingabe eures Patterns verlangt wird.

Auf dem rechten Bild seht ihr, dass ich WhatsApp direkt unterhalb des Wetters platziert habe – die Reihenfolge könnt ihr beliebig per Drag and Drop anpassen.

Alle Daten Löschen: WhatsApp Reiniger

Reiniger für WhatsApp
Reiniger für WhatsApp
  • Reiniger für WhatsApp Screenshot
  • Reiniger für WhatsApp Screenshot
  • Reiniger für WhatsApp Screenshot
  • Reiniger für WhatsApp Screenshot
  • Reiniger für WhatsApp Screenshot
  • Reiniger für WhatsApp Screenshot
  • Reiniger für WhatsApp Screenshot
  • Reiniger für WhatsApp Screenshot

Der WhatsApp Cleaner (bzw. bei uns “Reiniger” genannt) tut auch exakt das, was der Name vermuten lässt. Er räumt auf! Davon gibt es mehrere Anwendungen, die ähnliches tun, aber diese App ist schön simpel, macht dennoch einen guten optischen Eindruck und tut eben genau, was sie soll: Ihr bekommt beim Start aufgebröselt, welche Dateien wie viel Platz wegnehmen auf eurer Speicherkarte. Folgende Kategorien werden dabei unterschieden:

  • Profilbilder
  • Bilder
  • Audios
  • Videos
  • Sprachnotizen
  • Hintergrundbild
  • Datenbanken

Jeweils bekommt ihr angezeigt, wie viele MBs in der Kategorie belegt werden und auch, um wie viele Dateien es sich handelt. Ihr könnt die Kategorie dann aufrufen und seht dann alle Dateien auch in einer Vorschau. Ihr habt die Möglichkeit, eine ganze Kategorie auf einmal zu löschen, oder euch bestimmte Dateien rauszupicken. Funktioniert wirklich simpel und ist eine schöne Möglichkeit, unnütze Platzverschwender vom Smartphone zu killen.

(Gruppen-) Video-Chat für WhatsApp: Booyah

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Booyah schließlich als letzte App, die wir euch hier heute empfehlen wollen, verpasst WhatsApp ein Feature, welches sowieso früher oder später angedacht ist als reguläre Funktion: Video-Chats! Das Installieren ist denkbar einfach: Ihr ladet Booyah herunter, startet die App und könnt dann eure Leute einladen. Sollten die noch nicht mit an Bord sein, sprich die Software nicht installiert haben, bekommen sie via WhatsApp die Einladung mit Link geschickt.

Sobald das Gegenüber die App dann ebenfalls startet und meinem Video-Chat beitritt, ist man auch schon “auf Sendung”. Spitze dabei: Ihr könnt das auch mit Gruppen machen und bis zu 12 Personen können gleichzeitig an so einer Video-Konferenz teilnehmen. Außerdem habt ihr die Wahl, neben WhatsApp zum Beispiel auch Kontakte aus dem Facebook Messenger auszuwählen

Wir haben das gerade mal zu dritt probiert und Installation und Initiieren des Chats klappten absolut reibungslos. Allerdings waren Bild und Ton ein wenig hakelig, wobei ich nicht ausschließen möchte, dass das auch an einem vollgestopften Android-Smartphone oder einem schlechten Netz liegen kann und nicht zwingend an der App selbst.

Probiert es am besten mal selbst aus – einzige Einstiegshürde ist eben, dass alle Protagonisten die App installiert haben müssen, aber das liegt ja im Grunde auch auf der Hand. Zumindest, bis WhatsApp dieses Feature selbst anbietet, könnt ihr euch damit leicht und kostenlos behelfen.