Prinz Valium schmeisst ein Fest: Das Apple iPhone SE Event

Das Apple iPhone SE Event offenbart die Innovations-Sackgasse Cupertinos auf grausamste Art und Weise. Ein Kommentar

Ich weiss gerade nicht so genau, ob ich ein wenig belustigt sein sollte oder zutiefst schockiert? Klar, was Apple da heute auffahren durfte, das war durch die Bank weg bekannt, geleakt oder wurde zumindest vermutet. Aber wenn man dann die Slide-Schubser aus Cupertino so durch die Praesentation klicken sieht, dann fragt man sich allen ernstes, ob das da gerade eine Realsatire war?

Das war also das Maerz-Event von Apple? Steve guck mal, wir haben die iPhones und das iPad geschrumpft. So wie du das immer wolltest:

quote-no-one-is-going-to-buy-a-big-phone-steve-jobs-105-79-18

Sieh her, ein iPhone SE ist es geworden und dafuer packen wir so ziemlich die neuesten Features in ein 4-inch Handset, welches so unglaublich…. ja wie denn eigentlich? Wie von Vorvorgestern aussieht. Richtig, genau das meinte ich. Das iPhone SE hat eine Body/Screen-Ratio, die die Kiste wie ein Relikt aus einem Land vor unserer Zeit aussehen laesst. Jut, am Design habt ihr ein paar Taster mit der Nagelfeile angepasst, aber ansonsten sieht das SE wie ein 5s aus und das ist einfach nicht mehr zeitgemaess. Oder ist Retro „the next big thing“?

Steve-Jobs-qualityjpg

Aber weiter im Text, denn auch das iPad Pro gibt es nun in einer kleineren Version. Ich ringe mit mir, ob ich an diesem Punkt ueberhaupt noch weiter kommentieren sollte. Miniaturisierung als innovativer Offenbarungseid, den man einfach nicht mehr wegdiskutieren kann und mich an das obrige Jobs Zitat erinnert. Klar, man wusste bereits im letzten Jahr, dass die iPhone-Verkaeufe nicht mehr so richtig knallen und dass die iPad-Verkaufszahlen nur eine Richtung kennen, naemlich gen Suedpol. Aber dass Apple es sich so einfach macht?

Neulich in Cupertino

„Ey, Phil und Jony, direkt in mein Office“ Tim ist sichtlich nervoes. Die ersten Analysten kratzen am Image des unbegrenzten Wachstums und dem Boersenkurs der hauseigenen Papiere schmeichelt man, wenn man ihn als volatil beschreibt. „Maenner, wir haben ein Problem. iPads brechen uns weg und das iPhone wird 2016 durch ein Tal der Traenen wandern. Wir muessen was tun, schnell und kostenguenstig“. Jony und Phil schauen sich an…. „iPhone 6 Hardware in ein angepasstes Gehaeuse eines 5S und wir rollen die Sub $400-Klasse auf“ platzt es aus Phil heraus. „Und dann schrumpfen wir noch gleich das iPad Pro und lassen das Event unter dem internen Namen Mini-Me laufen“

So oder so aehnlich muss dies doch auf dem Apple Campus abgelaufen sein. Alles andere waere ja purer Aktionismus, denn viel mehr Planung kann ich Apple fuer das heutige Event leider nicht unterstellen. Oder meint ihr wirklich, dass ein neues Armband fuer die Apple Watch nun als Design-Ikone im MoMa ausgestellt wird?

Apple hat sich heute als sehr sehr durchschnittliches Unternehmen gezeigt und zwar auf eine Art und Weise, wie ich es niemals vermutet haette.

Darf ich mit einem weiteren Spruch von Jobs enden? Dann nehme ich ein Zitat, welches nicht von ihm stammt, aber fuer mich immer DAS Apple beschrieb, welches ich mir wieder zurueckwuenschen wuerde. Eine Firma die Benchmarks setzt und nicht einfach die Feile rausholt und Gehaeuse kleiner hobelt.

great-one-quote-131004

P.S. Damit wir uns nicht falsch verstehen….. zumindest das SE wird sich verkaufen, vielleicht sogar recht gut oder kann es sein, dass selbst Apple so einen Design-Dino nicht mehr unters Volk bekommt?

P.P.S. Das bemerkenswertete des heutigen Apple Events fand bereits vor der Produktpraesentation statt und wurde von Lisa Jackson ausgesprochen, die sich bei Apple u.a. um die Umwelt kuemmert:

Just like everything we do at Apple, when we think about the environment, we think about innovation…we want to change the world for the better, and we think there’s no greater challenge than the changing climate … the time for action is right now.

DAS ist Apple!