Computex 2017
ASUS VivoBook S15 – Leichtes Notebook im Hands on-Video

Bei der Computex in Taiwan hat ASUS wieder schwer aufgefahren. Das bereits vorab geleakte VivoBook S15 mit 15,6 Zoll großem Display im 14 Zoll großen Gehäuse ist eines dieser neuen Geräte - wir zeigen es euch in unserem Hands on-Video von der Computex.

Aktuell steht wieder die Computex in Taiwan an — eines der wichtigsten Tech-Events überhaupt. Wie immer ist die Messe das Heimspiel von ASUS und ebenfalls wie immer hat man tonnenweise neue Hardware präsentiert.

Zu den neu vorgestellten Geräten gehört auch das bereits vorab geleakte ASUS VivoBook S15. Wir schreiben hier normalerweise über kleinere Formfaktoren als 15,6 Zoll – das VivoBook S15 ist aber definitiv eine Erwähnung wert, bringt ASUS immerhin das Kunststück fertig, das 15,6 Zoll große Display in ein 14 Zoll Gehäuse zu zwängen.

Wir bekommen es also mit einem äußerst kompakten Notebook im Clamshell-Design zu tun, welches dank Kaby Lake-Prozessoren von Intel auch richtig Feuer unterm Kessel hat. Dass es bereits geleakt wurde, verdankten wir ASUS selbst, denn die Produktseite war bereits kurz online und findet sich immer noch im Google-Cache.

Mit einem Gewicht von 1,7 Kilogramm ist das VivoBook S15 für einen 15-Zöller durchaus ein Leichtgewicht und spielt mit einer Dicke von 17,9 mm in der Ultrabook-Liga. Um das IPS-Panel, welches übrigens lediglich mit der FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln daherkommt, gibt es einen nur 7,8 mm dünnen Rahmen, dem ASUS den Namen „NanoEdge“ verpasst hat. Die Tastatur ist hintergrundbeleuchtet und kommt ohne Nummernpad, ins Trackpad hat ASUS einen Fingerabdrucksensor integriert.

Wie groß der Akku in diesem schlanken Notebook ist, können wir den bisherigen bekannten Daten noch nicht entnehmen, aber ASUS gibt an, dass der Akku binnen 50 Minuten zu 60 Prozent aufgeladen werden kann. Bei den Anschlüssen geizt ASUS nicht und bietet neben zwei USB-2.0-Anschlüssen auch einen USB-3.0- sowie einen USB-Typ-C-Anschluss auf, der USB 3.1 unterstützt. Dazu gesellen sich außerdem ein Slot für eine SD-Karte sowie ein HDMI-Port.

Für die richtige Leistung sollen Prozessoren von Intel sorgen, wobei hier Core i5- und i7-Prozessoren (U-Serie) der aktuellen Generation in die Geräte gepackt wurden. Je nach Version kommen der Intel Core i5-7200U mit 2,5 Ghz (3,1 GHz Turbo) oder der Intel Core i7-7500U mit 2,7 GHz Basistakt (3,5 GHz Turbo) zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher variiert und je nach Modell bekommt ihr vier, acht oder 16 Gigabyte geboten.

Mehrere Auswahlmöglichkeiten gibt es auch beim Speicherplatz: Festplatten mit 500 bis 2 Terabyte stehen zur Wahl, zudem auch SSDs mit 256 bzw. 512 GB. Darüber hinaus gibt es auch noch Hybridlösungen, bei der SSDs und normale Festplatten bis zu einer Kombi von 2 TB HDD und 512 SSD angeboten werden. Je nach Version gibt es das VivoBook S15 auch noch mit einer Nvidia GeForce GT 940MX mit zwei Gigabyte GDDR5-Speicher.

Weitere Hands on-Bilder:

Alles in allem zeichnet sich ab, dass ASUS hier ein schönes Paket schnürt aus starker Performance, tollem Design und zudem reichlich Anschlüssen. Zum Preis hat uns ASUS bei seiner Presseveranstaltung verraten, dass es bereits bei 499 US-Dollar losgeht, aber je nach Ausstattung landet ihr natürlich schnell auch im vierstelligen Bereich. Zu einer Verfügbarkeit in Deutschland können wir euch allerdings zum aktuellen Zeitpunkt noch nichts erzählen.

Logischerweise sind wir bei der Computex wieder vor Ort und bemühen uns darum, euch diesen Boliden dann auch auf eigenen Fotos und natürlich auch im Hands on-Video vorführen zu können.

 

Alle Hands on-Fotos von Myriam Joire alias @tnkgrl