Computex 2018
ASUS ZenBook S UX391: Notebook mit Aufstell-Scharnier im Hands on-Video

Bei der Computex in Taiwan hat ASUS gestern das ZenBook S (UX391) vorgestellt, welches mit geringem Gewicht, aber auch einem außergewöhnlichen Scharnier auffällt.

Unter den vielen neuen Devices, die wir von ASUS im Rahmen der aktuell stattfindenden Computex 2018 zu sehen bekommen, befindet sich mit dem ZenBook S UX391 auch ein klassisches Notebook im ziemlich kleinen Formfaktor. Konkret gesagt haben wir es hier mit einem Windows 10-Laptop zu tun, der lediglich 1 Kilo wiegt und mit einem 13,3 Zoll großem Display ausgestattet ist.

Auch, wenn das Teil durch das geringe Gewicht perfekt für den mobilen Einsatz ist, so ist das auffälligste Merkmal des Notebooks doch ein anderes: Das Scharnier! Im Gegensatz zum ZenBook Flip S aus dem letzten Jahr, welches ein 360-Grad-Scharnier besitzt, besteht dieses mal die Möglichkeit nicht mehr, das Display komplett umzulegen.

Stattdessen verbaut ASUS ein sogenanntes ErgoLift-Scharnier, welches beim Aufklappen des Notebooks dafür sorgt, dass die Tastatur angehoben wird. Auf diese Weise verbessert sich der Winkel des Keyboards um 5,5 Grad, wodurch das Schreiben wesentlich angenehmer wird. Die Technologie hat aber nicht nur ergonomische Gründe, sondern dient auch der besseren Kühlung.

Gegenüber dem Vorgänger (1,2 kg) ist das neue ZenBook S mit einem Gewicht von ungefähr einem Kilo deutlich leichter geworden, mit 12,9 mm ist es aber auch dicker als das Vorjahresmodell. Das dürfte unter anderem auch dem dickeren Akku geschuldet sein, denn die Akkulaufzeit soll um zwei Stunden anziehen, was im Maximalfall einer Laufzeit von 13,5 Stunden entspräche.

Im Innern unterscheidet sich das ZenBook S ansonsten nicht wesentlich vom letztjährigen Modell: Beim Display könnt ihr zwischen FullHD und $K wählen, Intel Core i5 bzw. Core i7 treiben das Notebook an, es gibt bis zu 16 GB RAM und bis zu 1 TB SSD-Speicher. Hier sind die wichtigsten Specs im Überblick:

Display13,3 Zoll großes “NanoEdge”-Touch-Display mit bis zu 4K Auflösung
ProzessorIntel Core i5-8250U bzw. Intel Core i7-8550U
RAM8 bzw. 16 GB RAM
SpeicherZwischen 256 GB und 1 TB PCIe x4 SSD
BetriebssystemWindows 10
Akkubis zu 13,5 Stunden Akkulaufzeit
Anschlüsse2 x USB 3.1 Gen 2 (Thunderbolt 3), 1x USB 3.1 Gen 1, Klinke
Maße/GewichtHöhe 12,9 mm,  ungefähr 1 kg
BesonderheitenMIL-STD-810G zertifiziert, Amazon Alexa Support, Vollmetall-Unibody, ErgoLift-Scharnier
FarbenDeep Dive Blue, Burgundy Red

Bei den Anschlüssen hat ASUS auch nachgebessert: Es gibt jetzt gleich drei USB-Typ-C-Anschlüsse, von denen zwei Thunderbolt 3 unterstützen. Ein Anschluss für einen Klinkenstecker ist ebenfalls noch verbaut, genauso wie wir auch wieder einen Fingerabdrucksensor vorfinden. Dieser ist allerdings jetzt von der Geräte-Seite ins Trackpad gewandert.

Dass das ASUS ZenBook S nicht nur handlich, sondern auch robust ist, lässt sich an der MIL-STD-810G-Zertifizierung erkennen, außerdem wird Amazon Alexa unterstützt. Beim Design bleibt ASUS sich und seinem Zen-Style mit den konzentrischen Kreisen treu und bietet uns das Notebook im Metallgehäuse zudem in zwei sehr schönen Farbvarianten an: Deep Dive Blue und das sehr elegante Burgundy Red mit goldenen Akzenten.

Ab Ende Juni soll das ASUS ZenBook S auch in Deutschland zu haben sein und als Einstiegspreis werden 1 099 Euro kommuniziert. Für diesen Preis dürft ihr dann aber wohl nur mit dem FullHD-Display rechnen und auch die anderen Komponenten werden da noch nicht ausgereizt. Das Spitzenmodell wird dementsprechend deutlich teurer sein.