ASUS ZenFone 3 Deluxe: 1. Smartphone der Welt mit Snapdragon 821

Gestern hat ASUS auf seinem Event in Taiwan auch ein überarbeitetes ZenFone 3 Deluxe vorgestellt, welches bereits mit dem Qualcomm Snapdragon 821 ausgestattet ist - als erstes Smartphone weltweit überhaupt. 
von Nicole am 13. Juli 2016

Auf dem gestrigen ASUS-Event in Taipeh verriet uns das Unternehmen, dass sein Smartphone-Flaggschiff – das 5,7 Zoll großes ASUS ZenFone 3 Deluxe – in Sachen Performance ein Update bekommt. Anstelle des Snapdragon 820 kommt nun der zehn Prozent schnellere Snapdragon 821 zum Einsatz, den Qualcomm erst vorgestern offiziell vorstellte. Das macht das ZenFone 3 Deluxe zum allerersten Smartphone auf der Welt mit diesem mit 2,4 GHz taktendem SoC.

Zenfone-3-deluxe-17

Somit wird es die Speerspitze der Smartphone-Flotte von ASUS nunmehr in drei Ausführungen geben. Das stärkste Modell ist nun die Version mit dem Snapdragon 821, 6 GB RAM und 256 GB UFS 2.0-Speicher (den ihr mittels microSD-Karte um bis zu 128 GB ausbauen könnt, wenn ihr den Slot nicht für eine zweite SIM benötigt). Ganz günstig ist dieses Prachtexemplar natürlich nicht: 24 990 TWD werden dafür veranschlagt, umgerechnet etwa 701 Euro. Alternativ dazu – und natürlich günstiger bei der Anschaffung – gibt es auch noch das Modell mit Snapdragon 820, 4 GB RAM und 32 GB internem Speicher für 15 990 TWD (umgerechnet circa 448 Euro) und die Variante mit Snapdragon 820, 6 GB RAM und 64 GB internem Speicher für 17 990 TWD bzw. umgerechnet etwa 504 Euro.

Zenfone-3-deluxe-16

Beim Rest der Features bleibt alles beim Alten: Ihr bekommt also jeweils ein 1080p Super AMOLED-Display geboten, welches durch Gorilla Glass 4 geschützt wird, einen 3000 mAh Akku, NFC, eine 23 MP Cam mit f/2.0-Blende, optischer Bildstabilisierung, Laser-Autofokus und Dual-Tone-Blitz, eine 8 MP Front-Cam (ebenfalls mit f/2.0-Blende) und einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Zudem kommen alle drei Versionen mit LTE der Cat 13, der Adreno 530 GPU, Dual-SIM-Unterstützung (1 x Micro-SIM, 1 x Nano-SIM) und Quick Charge 3.0. Außerdem wies man darauf hin, dass die Geräte die notwendige Zertifizierung für Googles Daydream VR-Plattform – etwas, was man bei der Vorstellung im Rahmen der Computex noch gar nicht großartig herausgestellt hatte.

In Taiwan und Hong Kong wird man die Smartphones ab August kaufen können, wobei die stärkste Ausführung mit Snapdragon 821 noch etwas länger auf sich warten lassen wird.

Ach ja: Und falls ihr euch fragt, wie das generell so war, hier gestern auf dem ASUS-Event anwesend zu sein: Ich hab mir gedacht, ich zeige euch das anhand einiger Fotos von anwesenden Models, bei denen ich zugeben muss, dass sie mir ziemlich gefallen haben. Ich liebe es, dass ASUS dabei nicht nur dran denkt, den Männern was fürs Auge zu präsentieren, sondern eben auch uns Ladies.