Top Ten der besten China Handys im Überblick

China hat sich in den letzten Jahren zur Smartphone-Übermacht gemausert, die Apple, LG, Samsung und Co das Leben gehörig schwer macht mit vielen starken Handsets. Wir stellen euch 10 der stärksten Handys aus China vor.

Noch vor nicht allzu langer Zeit waren China Handys wirkliche Exoten. Oft wurden ein äußerst günstiger Preis, mäßige Verarbeitung und durchschnittliche technische Daten miteinander kombiniert. Dieses Bild hat sich komplett gewandelt: Nicht nur, dass chinesische Smartphones auch außerhalb des Heimatmarktes in so großer Zahl verkauft werden, dass China zur absoluten Smartphone-Macht herangewachsen ist. Schon längst stimmen auch Qualität sowohl beim Design, bei der Verarbeitung als auch bei der verbauten Hardware.

Unter den Top Ten der größten Smartphone-Hersteller müssen sich etablierte Größen wie Sony und HTC schon längst hinter den größten Chinesen einreihen und Hersteller wie Huawei haben auch ganz klar die beiden derzeitigen Platzhirsche Samsung und Apple im Blick.

Augen auf beim China-Import

Der Haken für uns Europäer derzeit: So manches dieser technischen Highlights findet noch nicht regulär den Weg aus Asien zu uns, so dass nur der Weg zum Import-Shop bleibt. Das bedeutet, dass ihr ein paar Dinge beachten müsst, bevor ihr zu so einem Import greift. Das geht schon los mit dem Shop: Achtet darauf, dass ihr einen gut bewerteten auswählt. Erwischt ihr ein schwarzes Schaf, kann es schlimmstenfalls passieren, dass sich in eurem Päckchen eine Fälschung befindet.

Auf guten Seiten wie TradingShenzhen bekommt ihr massig Smartphones von Xiaomi und Co, die euch dort auch in Deutsch präsentiert werden und euch teilweise sogar versandkostenfrei erreichen. Bedenkt beim importieren von China Handys aber auch, dass ihr teilweise Zölle einrechnen müsst, dass ihr euch bei den LTE-Bändern vergewissern müsst, ob die hier genutzten Frequenzen genutzt werden und dass – Beispiel Xiaomi – manchmal der Play Store nicht auf den Geräten installiert ist.

Wenn ihr diese Dinge jedoch berücksichtigt, spricht überhaupt nichts dagegen, auch per Import zu einem China-Smartphone zu greifen, Anbieter wie Huawei und Honor sind hierzulande eh schon regulär zu haben. In der folgenden Bestenliste der Top Ten China Handys haben wir euch ein paar der derzeit stärksten Smartphones aus dem Reich der Mitte zusammengestellt. Hinter den Flaggschiffen der Konkurrenz muss sich keins der Geräte verstecken:

Xiaomi Mi5s

xiaomi-mi5s-12

Display5,15 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln
ProzessorQualcomm Snapdragon 821
Arbeitsspeicher3 bzw. 4 GB RAM
Interner Speicher64 bzw 128 GB interner Speicher
Kamera hinten12 MP Cam, Sony IMX378-Sensor mit Phase Detection Autofokus
Kamera vorne4 MP Front-Cam
OSAndroid 6.0 Marshmallow mit MIUI
Akku3.200 mAh
KonnektivitätWLAN a/b/g/n/ac mit Wifi Direct (2.4/5 GHz), Bluetooth 4.2, NFC, USB Typ-C (2.0)
FeaturesDual-SIM, Ultraschall-Fingerabdrucksensor

Für unter 400 Euro erhaltet ihr das kürzlich vorgestellte Xiaomi Mi5s. Das ist mit einem Snapdragon 821, bis zu 4 GB RAM und bis zu 128 GB internem Speicher bärenstark ausgestattet und kann sogar mit dem Ultraschall-Fingerabdrucksensor ein absolutes Alleinstellungsmerkmal vorweisen. All das bekommt ihr in ansprechendem Design, gut verarbeitet und eben zu einem halben Preis eines Apple- oder Samsung-Flaggschiffs geboten. Aktuell mit das Stärkste, was man sich an Smartphones ins Haus holen kann.

Bedenken müsst ihr allerdings, dass ihr den Speicher nicht erweitern könnt, dass zwar die LTE-Frequenzen 1800 und 2600 MHz unterstützt werden, nicht jedoch das Band 20 und dass ihr das Smartphone nur in Englisch nutzen könnt. Wen das nicht stört, der kann bei efox bereits ab 324 Euro zuschlagen.

ZUK Z2 Pro

ZUK Z2 Pro 03

Display5,2” Super AMOLED (Full-HD 1080 x 1920 Pixel, Helligkeit 500 nit
ProzessorQualcomm Snapdragon 820 (2.1 GHz)
Arbeitsspeicher4 bzw. 6 GB RAM
Interner Speicher32 bzw 64 GB UFS 2.0
Kamera hinten13 Megapixel ISOCELL, 1,34μm, f/1.8, OIS, PDAF, Laser Autofokus, Dual LED Flash
Kamera vorne8 MP 1,4μm, f/2.0
OSAndroid 6.0 Marshmallow mit ZUI 2.0
Akku3.100 mAh mit Quick Charge 3.0
Konnektivität4G LTE, VoLTE, Wi-Fi 802.11a/b/g/n/ac (2,4/5 GHz), Bluetooth 4.1, NFC, USB Typ C
FeaturesDual-SIM, Fingerabdrucksensor

Im April wurde das ZUK Z2 Pro vorgestellt – ein Smartphone der Lenovo-Tochter, welches ihr derzeit für knapp mehr als 400 Euro kaufen könnt. Auch hier bekommt ihr ein absolutes Flagship-Device, welches zwar „nur“ mit einem Snapdragon 820 statt 821 aufwarten kann, euch dafür aber bis zu 6 GB RAM bietet und auch die deutschen LTE-Bänder allesamt beherrscht. Auch hier erfolgt die Bedienung nur auf Englisch und der Speicher kann nicht erweitert werden – davon abgesehen spricht nichts gegen die Anschaffung dieses China-Handys, welches zudem auch über ein großartiges Super AMOLED-Display verfügt.

Huawei P9

Display5,2 Zoll großes 2.5D-Glas-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln
ProzessorHiSilicon Kirin 955 Octa-Core-SoC  mit 4 x 2,5 GHz und 4 x 1,8 GHz
Arbeitsspeicher3 GB RAM
Interner Speicher32 GB, erweiterbar per microSD-Karte um bis zu 128 GB
Kamera hinten12 MP Leica Dual-Kamera, Summarit-H 27 mm f/2.2 ASPH, BSI CMOS, 2-farbiger LED-Blitz
Kamera vorne8 MP, f/2.4
OSAndroid 6.0 mit EMUI 4.1
Akku3000 mAh, nicht auswechselbar
KonnektivitätWiFi: 2,4 G/5 G a/b/g/n/ac mit WiFi-Direkt-Unterstützung Bluetooth®: 4.2, unterstützt BLE, NFC
NetzwerkLTE Cat.6

Weder den Namen Huawei noch das Modell Huawei P9 müssen wir euch hier noch besonders vorstellen, denn das Flaggschiff des Unternehmens ist nicht nur in Deutschland verfügbar, sondern erfreut sich auch größter Beliebtheit in unseren Gefilden. In unserem ausführlichen Test vergeben wir 8.1 von 10 Punkten und bescheinigen Huawei, hier ein Smartphone gebaut zu haben, welches sich in Sachen Design und Verarbeitung absolut mit Apple und Samsung auf einem Level befindet.

Logischerweise bekommt ihr hier alle wichtigen LTE-Bänder geboten, als Prozessor wird der hauseigene Kirin 955 verbaut und punkten wollen die Chinesen unter anderem mit der Leica-Partnerschaft, die in diesem Fall in einer sehr gelungenen Dual-Cam resultiert. Auch das Huawei P9 erhaltet ihr aktuell für unter 500 Euro.

OnePlus 3

Display5,5 Zoll großes Optic AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (401 ppi)
Prozessor Qualcomm Snapdragon 820 Quad-Core-SoC (2.15GHz Dual + 1.6GHz Dual),im 14nm-Verfahren gefertigt und 64 Bit-tauglich
Arbeitsspeicher6 GB RAM
Interner Speicher64 GB, UFS 2.0
Kamera hinten16 MP Sony IMX 298 Sensor mit 1.12 µm Pixelgröße,  f/2.0-Blende, OIS:/EIS:und PDAF
Kamera vorne 8 MP Sony IMX179 Sensor mit  1.4 µm Pixelgröße EIS und f/2.0-Blende
OSOxygenOS auf Basis von Android 6.0.1 Marshmallow
Akku3000 mAh, nicht auswechselbar, Fast Charging
KonnektivitätWiFi 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5GHz), Bluetooth 4.2 LE, USB 2.0, Type-C, NFC,
NetzwerkLTE Cat.6

Auch das OnePlus 3 kennt ihr selbstverständlich. OnePlus ist ein immer noch sehr junges Unternehmen und mittlerweile ist es auch deutlich leichter geworden, an ein Exemplar zu gelangen. Wer aktuell bei OnePlus vorbeischaut, bekommt die Info, dass das OnePlus 3 binnen drei Wochen für 399 Euro verschickt wird.

Was bekommt ihr fürs Geld? Ein echtes Performance-Schwergewicht mit 6 GB RAM und Snapdragon 820, bei dem uns dieses Mal auch die Kameras überzeugen konnten. 8.2 Punkte vergeben wir für das Smartphone, welches zwar leider nicht über einen erweiterbaren Speicher verfügt, aber mit allen wichtigen LTE-Frequenzen klar kommt und auch einen ausreichend dicken und schnell ladbaren Akku an Bord hat.

Honor 8

Display5,2 Zoll großes FullHD-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und 2.5D-Glas
ProzessorKirin 950 Octa-Core-SoC mit 4 x Cortex A72 2,3 GHz + 4 x Cortex A53 1,8 GHz
Arbeitsspeicher4 GB RAM
Interner Speicher32 bzw 64 GB interner Speicher, per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweiterbar
Kamera hinten12 MP Dual-Cam mit Dual-LED-Blitz und f/2.2-Blende
Kamera vorne8 MP Front-Cam mit f/2.4-Blende
OSAndroid 6.0 Marshmallow mit EMUI 4.1
Akku3000 mAh Akku
KonnektivitätWi-Fi 802.11ac/a/b/g/n (2.4/5GHz), Bluetooth 4.2, NFC, USB 2.0 mit USB Typ C
SIMDual-SIM

Und noch ein China-Smartphone, welches auch offiziell in Deutschland verfügbar ist. Das Honor 8 haben wir ebenfalls mit 8.2 Punkten bewertet – eine hohe Wertung für die Marke unter dem Huawei-Dach, die eigentlich angetreten war, um starke Mittelklasse-Smartphones zu verkaufen. Mit dem Honor 8 gelingt den Chinesen ein Handy, welches sich hinter dem Huawei P9 kaum noch verstecken muss.

Das Dual-SIM-Smartphone bietet ebenfalls eine Dual-Cam, die jedoch nicht ganz an die Huawei P9-Qualität herankommt, einen Kirin 950 in Kombination mit 4 GB RAM und präsentiert sich im schönen Design mit Glas-Rückseite. Wer sich für das Honor 8 interessiert, sollte unbedingt unseren ausführlichen Test lesen und kann dann ab 399 Euro zuschlagen bzw. für 449 Euro, wenn ihr den größeren 64 GB-Speicher wünscht.

Honor 8 Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll) Touchscreen, 32GB interner Speicher, Android OS) blau

Preis: EUR 313,11 oder gebraucht ab EUR 313,11

2665 Kundenbewertungen 4.8 von 5 Sternen

ZTE Axon 7

Display5.5 inch, 2560 x 1440 Pixel, WQHD AMOLED, 2.5D
ProzessorQualcomm Snapdragon 820 (2.15GHz)
Arbeitsspeicher4 bzw. 6 GB RAM
Interner Speicher64 bzw 128 GB interner Speicher, per microSD-Karte erweiterbar
Kamera hinten20MP, PDAF & Closed-loop Instant Autofokus, OIS (Optischer Bildstabilisator), f/1.8
Kamera vorne8 MP Front-Cam mit Smart Facial Beautification,f/2.2-Blende
OSMiFavor4.0 (based on Android 6.0)
Akku3250 mAh, Quick Charge 3.0
KonnektivitätWi-Fi 802.11ac/a/b/g/n Bluetooth 4.1, NFC, USB Typ C
FeaturesDual-SIM, Force Touch (in der 6GB/128GB Variante), Fingerprint 3.0 Sensor

ZTE ist auch schon ein alter Tech-Hase, hat in unseren Gefilden aber lange noch nicht so einen Bekanntheitsgrad wie Huawei. Mit dem ZTE Axon 7 haben sie zumindest die technischen Voraussetzungen geschaffen, dass sich das ändern kann. Der Snapdragon 820 wird in der stärksten Ausführung des Geräts mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher kombiniert und ist dadurch ein echtes Performance-Monster.

Auch in den anderen Kategorien gibt sich ZTE keine Blöße: Stereo-Lautsprecher, fetter Akku, starke 20 MP-Cam mit optischer Bildstabilisierung – ab etwa 430 Euro bekommt hier hier ein richtig starkes Handset, welches natürlich auch die wichtigen LTE-Frequenzen unterstützt und im Gegensatz zu so manch anderen China-Smartphones einen erweiterbaren Speicher besitzt.

ZTE Axon 7 Smartphone (13,9 cm (5,5 Zoll) Display, 20 Megapixel Kamera, 64 GB Speicher) Gold

Preis: EUR 364,14 oder gebraucht ab EUR 304,90

232 Kundenbewertungen 4.1 von 5 Sternen

LeEco Le Max 2

Display5,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln
ProzessorQualcomm Snapdragon 820 (2.5 GHz)
Arbeitsspeicher4 bzw. 6 GB RAM
Interner Speicher32 bzw 64 GB interner Speicher
Kamera hinten21 MP, PDAF, f/2.0-Blende, OIS (Optischer Bildstabilisator)
Kamera vorne8 MP Front-Cam
OSAndroid 6.0 Marshmallow
Akku3.100 mAh
KonnektivitätWi-Fi 802.11ac/a/b/g/n Bluetooth 4.1, NFC, USB Typ C
FeaturesDual-SIM, Fingerabdrucksensor, Stereolautsprecher

LeEco – einst als LeTV bekannt geworden in China – ist vielleicht das Unternehmen in Fernost, welches derzeit am meisten Fahrt aufnimmt und dabei sehr umtriebig zu werke geht. Die Chinesen bauen nicht nur Smartphones und Fernseher, sondern haben beispielsweise sogar ein autonomes Konzept-Auto vorgestellt.

Mit dem LeEco Le Max 2 beweist das Unternehmen, dass man auch als Smartphone-Neuling in der Lage ist, starke Flaggschiffe zu produzieren. Auch hier haben wir es in der stärkeren Version mit 6 GB RAM und Snapdragon 820 zu tun, außerdem besitzt das Device ein 2K-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 5,7 Zoll – also für diejenigen, die es gern ein bisschen größer haben.

Regulär in Deutschland noch nicht erhältlich, bekommt ihr die „Einstiegs“-Version mit 4 GB RAM und 32 GB Speicher bereits für 205 Euro, wenn ihr es importiert. Mit knapp 350 Euro für 6 GB RAM sowie 64 GB internem Speicher ist auch das Spitzenmodell ein echte Schnäppchen. Das Gerät verzichtet übrigens auf einen Kopfhöreranschluss, leider auch auf einen microSD-Slot, kommt aber mit allen hierzulande wichtigen LTE-Frequenzen klar.

Meizu Pro 6

Meizu Pro 6 09

Display5,2 Zoll großes SuperAMOLED-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (423 ppi)
ProzessorMediaTek Helio X25, 64-Bit-fähiger Deca-Core-SoC (4 A53-Kerne mit 1,4 GHz, vier A53-Kerne mit 2 GHz, zwei A72-Kerne mit 2,5 GHz
Arbeitsspeicher4 GB RAM
Interner Speicher32 GB bzw 64 GB, nicht erweiterbar
Kamera hinten21 MP Sony IMX230 Kamerasensor, f/2.2-Linse, Laser- und PD-Autofokus, 10-LED-Ring-Blitz
Kamera vorn5 MP-Cam mit f/2.0-Blende und 1,4 μm Pixelgröße
BetriebssystemAndroid 6.0 Marshmallow mit Flyme 6.0
Akku2560 mAh
KonnektivitätWLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1 LE, NFC
Features Fingerabdrucksensor, Dual-SIM

Meizu taucht hier erstmals in der Liste auf, liegt mit dem Meizu Pro 6 aber ebenfalls auf Flaggschiff-Level. Das Unternehmen setzt beim Meizu Pro 6 auf den 10-kernigen Helio X25 SoC und 4 GB RAM, der interne Speicher (32 bzw. 64 GB) ist nicht erweiterbar. Die 21 MP-Cam von Sony wird durch einen auffälligen LED-Ring-Blitz aus 10 einzelnen LEDs unterstützt.

Lasst euch bei der vermeintlich geringen Akku-Kapazität von 2.560 mAh nicht täuschen: Hardware und Software sind so gut aufeinander abgestimmt, dass ihr auch damit geschmeidig über den Tag kommt. Bedenkt beim Meizu Pro 6, dass nur die Frequenzen 1800 MHz und 2600 MHz unterstützt werden. Wen das nicht stört, der wird bei Gearbest ab circa 300 Euro fündig.

Xiaomi Mi5

Display5,15 Zoll großes FullHD-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln
ProzessorSnapdragon 820 64 Bit Quad-Core-SoC mit bis zu 2,15 GHz
Arbeitsspeicher3 bzw. 4 GB RAM
Interner Speicher32,64 oder 128 GB interner Speicher
Hauptkamera16 MP Hauptkamera mit 6-teiliger Linse und 4-Achsen-OIS
Frontkamera4 MP Cam vorne mit 2 Mikrometer großen Pixeln
BetriebssystemAndroid 6.0 Marshmallow, MIUI
Akku3000 mAh Akku mit Quick Charge 3.0
KonnektivitätWLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.2, NFC
FeaturesDual-SIM, Fingerabdrucksensor, VoLTE, Infrarot-Sensor

Formschön, toll verarbeitet und starke Performance – all das kann man auch dem Xiaomi Mi5 bescheinigen. Das Device hat schon mehr als ein halbes Jahr auf dem Buckel, muss sich aber dennoch keinesfalls verstecken. FullHD-Display, Kamera und der große Speicher wissen zu überzeugen und wer mag, kann das Mi5 mit zwei SIM-Karten nutzen.

Leider wird auch hier die 800 MHz-Frequenz nicht unterstützt und wieder einmal kann der Speicher nicht erweitert werden. Der Rest ergibt dennoch ein hochattraktives Gesamtpaket, erst recht, wenn man den günstigen Preis von round about 270 Euro für die 3 GB RAM-Variante berücksichtigt.

Xiaomi Redmi Pro

Xiaomi Redmi Pro

Display5,5 Zoll großes FullHD-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln
ProzessorMediaTek Helio X25, 64-Bit-fähiger Deca-Core-SoC (4 A53-Kerne mit 1,4 GHz, vier A53-Kerne mit 2 GHz, zwei A72-Kerne mit 2,5 GHz
Arbeitsspeicher3 bzw. 4 GB RAM
Interner Speicher32,64 oder 128 GB interner Speicher
Hauptkamera13 MP Dual-Cam mit f/2.0-Blende
Frontkamera5 MP Cam
Betriebssystem6.0 Marshmallow, MIUI
Akku4.050 mAh Akku
KonnektivitätWLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4 LE
FeaturesDual-SIM, Fingerabdrucksensor

Kommen wir zu einem letzten Xiaomi-Handset mit dem Xiaomi Redmi Pro. Dieser China-Import krankt wieder am fehlenden LTE-Band 20 und dem nicht erweiterbaren Speicher. Andererseits bietet das Gerät aber auch all das, was wir an Xiaomi schätzen: Sehr gute Verarbeitung, ansprechendes Design und ordentliche Technik zum kleinen Preis.

Hinten verbaut Xiaomi eine Dual-Cam, die aber qualitativ nicht mithalten kann mit den Dual-Kameras der Konkurrenz von beispielsweise Apple oder Huawei. Der X25 SoC mit zehn Kernen wird von 3 bzw. 4 GB RAM begleitet und bietet eine sehr ordentliche Leistung und das zu einem überschaubaren Preis von etwa 215 Euro im Import-Shop.


So schnelllebig dieser Markt ist, so schnell werden auch diese zehn Smartphones durch stärkere abgelöst werden, zudem hat man einen so riesigen Markt wie den chinesischen nur schwer komplett im Blick. Soll heißen: Wir wollen diese China-Handy Top Ten aktuell halten.

Umfrage China Handys

Abschließend wollen wir jetzt von euch wissen, welches eure Top-Smartphone-Marke aus China ist: