Die 10 besten Galerie Apps für Android

Nutzt ihr die Foto-Galerie, die ihr auf dem Smartphone vorfindet? Oder greift ihr zu einer der zahlreichen Alternativen, die es für Android gibt? Wir wollen euch zehn der besten Anwendungen vorstellen, mit denen ihr Grund in eure Fotosammlung bringt.

Nicht erst seit Jahr 2016 sind wir zu einem Volk von dauer-fotografierenden Smartphone-Nutzern geworden. Die Kameras in den Geräten werden immer besser und da ist es egal, ob man seine Liebsten knipst und die Bilder an die Verwandtschaft schickt, ob man Urlaubsfotos macht oder einfach nur die witzigsten Party-Bilder für Facebook festhält: Wir halten drauf, wann immer sich die Gelegenheit bietet und werden so im Laufe eines Lebens viel mehr Fotos machen, als wir uns vermutlich jemals wieder anschauen.

Lesenswert: Das digitale Vermächtnis – wohin mit all den Fotos?

Da ist es umso wichtiger, dass wir die richtige Software am Start haben, um die verfügbaren Bilder zu betrachten. Auf jedem Smartphone haben wir eine Galerie-Software installiert, mit der wir uns durch unsere Pics wühlen können. Es gibt aber natürlich massig andere Apps, die uns eine andere Experience bieten, hier und da eine andere Funktion anbieten oder die Fotos einfach schöner aufbereiten. Wir haben hier mal zehn dieser Anwendungen zusammengefasst, die im Kern alle den gleichen Zweck erfüllen, sich mitunter aber dennoch deutlich voneinander unterscheiden können. Alle der ausgesuchten Anwendungen bekommen eine Wertung jenseits der 4 Sterne bei Google Play, wir stellen sie euch in alphabetischer Reihenfolge vor:

3D Photo Gallery & Album

3D-Photo-Gallery

Die kostenlose App 3D Photo Gallery & Album stammt von „Music Mp3 Player“ und wird bei Google Play mit 4,4 Sternen bewertet, kommt dabei auf Download-Zahlen zwischen 10.000 und 50.000. Auch, wenn die App nicht sonderlich bekannt ist, tut sie ziemlich genau, was sie soll: Ihr könnt eure Bilder flott öffnen, es gibt nette 3D-Animationen, die der Anwendung auch ein schöneres Gesicht verpassen und ihr könnt euch – falls gewünscht – Fotos oder ganze Alben ausblenden. Zudem besteht die Möglichkeit, Bilder als Hintergrund einzurichten und wer mag, kann auch den mitgelieferten Editor nutzen. Der bietet jetzt keinen herausragenden Umfang, aber immerhin so Grundfunktionen wie das Drehen und Zuschneiden von Bildern.

3D Photo Gallery & Album
3D Photo Gallery & Album
Entwickler: Angle Soft Inc.
Preis: Kostenlos

F-Stop Media Gallery

F-Stop-Media-Gallery

Die F-Stop Media Gallery von Seelye Engineering gibt es in zwei Versionen: Eine kostenlose und eine für 5,15 Euro, bei der ihr dann zusätzliche Funktionen erhaltet und in der die Werbung entfernt wurde. Zwischen 1 und 5 Millionen Downloads gibt es zu verzeichnen und die kostenlose Version wurde mit 4,2 Sternen bei Google Play bewertet (die kostenpflichtige Pro-Version mit 4,4 Sternen).

Neben dem reinen Betrachten von Bildern könnt ihr sie auch per Drag & Drop neu anordnen, auch können animierte GIFs angezeigt werden. Es präsentiert sich im „Material Design“, kommt aber auch mit weiteren Themes, so dass ihr die App nach euren Wünschen gestalten könnt. Ihr könnt sowohl nach Dateinamen als auch nach Tags oder anderen Metadaten suchen, außerdem könnt ihr Dia-Shows betrachten, Bilder mit Passwörtern versehen und verstecken und vieles mehr. Beachtet dabei jedoch, dass einige Funktionen erst mit der Pro-Version zugänglich gemacht werden.

F-Stop Gallery
F-Stop Gallery
Entwickler: Seelye Engineering
Preis: Kostenlos

FlickMoment Galerie

FlickMoment-Gallery

Die FlickMoment Galerie von Enjoy Mobi Inc. bringt es sogar auf eine Bewertung von 4,5 Sternen bei Google Play bei Download-Zahlen zwischen 5 und 10 Millionen und ist dabei kostenlos. Gerade für Sparfüchse ist also diese Alternative sicher einen Blick wert, zumal sie sich ebenfalls im Material Design präsentiert und die wichtigsten Funktionen anbietet.

Neben dem Ansehen und Organisieren eurer Bilder könnt ihr sie auch automatisch nach Events, Datum, Zeit und Ort sortieren. Favoriten können angelegt werden, Ordner als Slideshow betrachtet werden und wer mag, kann so eine Slideshow auch als 720p-Video im mp4-Format exportieren. Selbstverständlich könnt ihr eure Fotos auch kinderleicht auf Facebook, Instagram und Co teilen mit der FlickMoment Galerie.

Focus – Picture Gallery

Von Francisco Franco kommt die Focus-Galerie, die es zwar nur auf 100.000 bis 500.000 Downloads bringt, dafür mit 4,1 Sternen bei Google Play aber ebenfalls eine recht ordentliche Bewertung kassiert. Focus bietet verschiedene Bezahlmodelle an: Ihr könnt eine abgespeckte Version kostenlos nutzen, alternativ gibt es die Premium-Variante mit zusätzlichen Features wie dem Verstecken von Alben, dem Dark Theme, Funktionen zum Taggen und der Möglichkeit, eure Bilder vor fremden Blicken zu schützen. Für diese Premium-Version werden 2,37 Euro fällig.

Ihr könnt aber auch für 11,90 Euro die Premium-Version kaufen, die im Umfang die selbe ist wie für 2,37 Euro – der Rest ist dann schlicht eine Spende für die Arbeit des Entwicklers. Außerdem gibt es die Möglichkeit, monatlich 1,19 Euro zu entrichten als „Supporter“, dabei gibt es aber außer einem goldenen Icon keine Zusatzfunktionen, macht in meinen Augen also nicht wirklich Sinn.

Neben der Grundfunktion – dem sortierten Auflisten eurer Foto-Ordner und der Möglichkeit, die Bilder zu betrachten, überzeugen mich bei dieser App vor allem die umfangreichen Tag-Optionen und dass ihr euch vor fremden Blicken schützen könnt. Ihr könnt per Passwort die App auf ein Bild fixieren – wer das Passwort nicht eingibt, sieht exakt nur dieses eine Foto.

Focus - Picture Gallery
Focus - Picture Gallery
Entwickler: Francisco Franco
Preis: Kostenlos+

Fotogalerie HD & Editor

Photo-Gallery-HD-and-Editor

Kommen wir jetzt zur App Fotogalerie HD & Editor von iJoysoft – mit Downloadzahlen zwischen 100.000 und 500.000 und einer Bewertung von 4,5 Sternen noch ein bisschen sowas wie ein Geheimtipp. Sie ist kostenlos verfügbar und kommt – wie der Name vermuten lässt – auch mit einem Editor.

Ihr habt die Möglichkeit, die Fotos natürlich nicht nur angenehm zu betrachten, sondern auch Bilder zu verschieben, zu löschen, zu favorisieren und zu teilen, zudem könnt ihr den Editor nutzen, um Bilder zuzuschneiden, zu drehen, vollzukritzeln oder Filter drüber zu legen. Alles in allem bringt weder die Galerie noch der Editor wirkliche Besonderheiten mit, aber die App ist schlank, schnell und übersichtlich und hat eben das Wichtigste an Bord.

Fotogalerie HD & Editor
Fotogalerie HD & Editor
Entwickler: iJoysoft
Preis: Kostenlos

FOTO Gallery

Auch FOTO Gallery von LADYBUG erfreut sich mit 4,3 Sternen großer Beliebtheit als Alternative zur normalen Galerie auf dem Smartphone und zwischen 1 und 5 Millionen Menschen installierten sich bereits diese App auf ihrem Androiden. Wie bei einigen der oben genannten Anwendungen könnt ihr euch auch hier für die kostenlose Version oder die aufgemotzte Fassung für 4,50 Euro entscheiden.

Auch in der kostenlosen Ausführung ist die App erfreulicherweise werbefrei und lässt euch die Dinge tun, die ihr von so einem Angebot erwarten dürft: Ihr könnt also auch große Mengen Bilder über die Sortier-Funktion ordnen, könnt Ordner ausblenden, Alben bearbeiten und anpassen und Fotos taggen. Definitiv auch einen Blick wert, auch in der kostenlosen Variante.

FOTO Galerie
FOTO Galerie
Entwickler: Gion Lab
Preis: Kostenlos+

Galerie KK

Gallery-KK

Die Galerie KK von Moblynx kann auch 1 bis 5 Millionen Downloads vorweisen und eine Google Play-Wertung von 4,0 Sternen. Erhältlich ist die App wahlweise kostenlos oder aber für 1,99 Euro, wenn ihr die Werbeanzeigen dauerhaft nicht mehr sehen wollt.

Ursprünglich mal als Ersatz zur KitKat-Galerie gedacht, hat sich Galerie KK zu einem schönen Allrounder entwickelt, der nicht nur einfach und flott ist, sondern auch die Funktionen mitbringt, die benötigt werden: Ihr könnt Fotos taggen, animierte GIFs anzeigen und ihr könnt Bilder rudimentär bearbeiten sowie Videos schneiden und muten. Alben können auch ausgeblendet werden und ihr könnt euch entscheiden, ob ich von oben nach unten oder von links nach rechts scrollen wollt.

Galerie KK - Gallery KK
Galerie KK - Gallery KK
Entwickler: Moblynx
Preis: Kostenlos+

GalleryVault-Fotos verbergen

Gallery-Vault

Von ThinkYeah Mobile stelle ich euch jetzt die App GalleryVault vor, die sogar eine Wertung bei Google Play von 4,5 Sternen abräumt und mit 5-10 Millionen Installationen auch eine der am meisten verbreiteten Galerie-Apps darstellt.

Vault heißt übersetzt „Tresor“ und der Name ist hier auch Programm. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, eure Privatsphäre zu sichern und dabei hilft euch die App, indem sie eure Alben versteckt und die Bilder verschlüsselt. Ihr habt die Daten – neben Bildern können auch andere Datenformate gespeichert werden – nur offline auf dem Device verfügbar und wer mag, kann sogar das App-Icon verstecken. Ist mal ein etwas anderer Ansatz und wer brisantes Fotomaterial auf seinem Smartphone hat, sollte da unbedingt mal einen Blick drauf werfen.

Auch hier gibt es wieder eine kostenlose Ausführung und die Alternative für 4,26 Euro. Die verzichtet auf Werbung, ihr könnt dann die App per Schütteln des Smartphones beenden, außerdem gibt es eine zufällige PIN-Tastatur, die jedes mal anders aussieht, einen Einbruchsalarm, bei dem jeder fehlgeschlagene Entsperrversuch zu einem Foto führt und das Entsperren per Fingerabdruck. Witzigerweise kann man auch eine Fake-Pin anlegen – gibt man die ein, werden auch Fake-Fotos angezeigt.

Google Fotos

Zu Google Fotos haben wir schon eifrig berichtet und vermutlich muss man diese App hier niemandem mehr vorstellen. Logisch natürlich, dass diese App häufiger installiert wurde als alle anderen zusammen: Die mit 4,4 Sternen bewertete Fotos-Anwendung kommt auf zwischen 100 und 500 Millionen Downloads!

Google Fotos wird mit der Zeit immer umfangreicher und ist mein persönlicher Favorit, seit es veröffentlicht wurde. Ihr habt erst einmal unabhängig vom Device eure Bilder überall synchron, könnt bestenfalls unbegrenzt viele Fotos hochladen und habt auch eine sensationelle Such-Funktion integriert. Logischerweise ist Google Fotos kostenlos, zeigt euch alle Ordner und Fotos an und erstellt euch auch automatisch Alben oder Effekt-Bilder, beispielsweise mit Animationen. Ihr könnt selbstverständlich Fotos teilen, könnt gemeinsame Alben erstellen und es gibt auch eine Unterstützung für Chromecast.

Google Fotos
Google Fotos
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

 

Piktures – Fotos und Videos

Piktures

Piktures von Diunes ist die letzte App, die wir euch hier vorstellen möchten und auch die ist grundsätzlich kostenlos erhältlich, allerdings könnt ihr per In-App-Käufe nachrüsten. 4,4 Sterne und 500.000 bis 1.000.000 Installationen stehen hier zubuche.

Piktures können wir getrost wieder als Allrounder bezeichnen, der funktionell all das mitbringt, was die anderen Bildbetrachter-Apps auch auf der Pfanne haben. Hier überzeugt neben dem Funktionsumfang auch das ansprechende Design, wenngleich die App nicht im Material Design daher kommt. Auch hier können Bilder betrachtet, nach Kriterien wie dem Ort gesucht und geteilt oder als Wallpaper eingerichtet werden. Damit erweisen sich Diunes nicht gerade als Innovations-Weltmeister, liefern aber eine sehr solide und absolut ansehnliche Galerie ab, die auch auf Tablets klasse aussieht und die ihr auch per Gestensteuerung kontrollieren könnt.

Piktures - Foto Galerie
Piktures - Foto Galerie
Entwickler: DIUNE
Preis: Kostenlos+