Die Google Nexus (Fail)-Show – Ueberteuerte Nischenprodukte FTW!

Auf seinem gestrigen Nexus-Event zeigte Google 3 gnadenlos ueberteuerte Plattformen, die die Nexus Reihe auch in Zukunft ein Nischendasein fristen lassen.

Da sind sie also, die neuen Nexus Handsets 6P und 5X und dazu noch ein Tablet und ein neuer Chromecast und ein… ach Google, ich bin inzwischen irgendwie so gar nicht mehr begeistert. Du bist so wunderbar vorhersehbar geworden und langsam aber sicher frage ich mich, ob du ueberhaupt keine Nexus-Handsets verkaufen willst?

Damit wir uns hier nicht falsch verstehen. Ich bin ein riesiger Fan der Nexus-Idee. Ein Smartphone oder Tablet, welches immer mit dem aktuellsten Android versorgt wird und ohne zusaetzlichen Ballast der OEMs auskommt (ich denke von der nicht deinstallierbaren Bloatware koennen wir alle ein Lied singen), das ist eigentlich genau das, was ich mir wuensche. Dazu all dies noch zu einem guenstigen Preis, einem schicken Design und natuerlich direkt verfuegbar. Hoert sich fast wie ein Maerchen an, oder? Ist es auch, denn genau das koennen die aktuellen Nexus-Plattformen nicht liefern.

Sie bieten weder Ueberraschungen bei der Auswahl der Komponenten (SoCs, Kameras und Akkukapazitaet) und schon gar keine mehr beim Preis. Im Gegenteil. Die 2 neuen Smartphones und das Tablet sind alles andere als Schnaeppchen, wobei ich mich aufgrund des verbauten SoCs schon am ehesten vom Nexus Pixel C begeistern lassen kann. Das „Brett“ hat dank des Tegra X1 mal richtig viel Dampf, wobei ich mich frage, wofuer man diesen braucht? Die GPU-Einheit dreht auch in 2 Jahren noch Kreise um jedes Android-Game und ansonsten hat man da dann einen Chip verbaut, der aufgrund seiner Verbrauchswerte eher nicht so fuer den extrem mobilen Einsatz gedacht ist.

Google Pixel C

Dazu kommt uebrigens noch, dass das Pixel C kein Surface-Konkurrent ist. Nur weil man eine (uebrigens sehr schicke) Tastatur dranpappen kann, wird es keine Arbeitsmaschine. Vertraut mir, ich habe es mit dem iPad und mit Android-Plattformen versucht. Wer auf diesen limitierten Betriebssystemen meint, er/sie koenne aehnlich produktiv sein wie unter einem „Desktop“-OS, der wird sich nach wenigen Tagen ganz frustriert fragen, wie man nur so blauaeugig sein konnte. Es wird nichts und hoert verdammt auf, mich vom Gegenteil ueberzeugen zu wollen. Ein OS, welches Apps nur im Vollbild darstellt, keinen „vernuenftigen“ Windows-Manager und ein verkrueppeltes Multitasking bietet, das ist nichts fuer mich als „Bildschirmarbeiter“.

Diese Preise! OMFG!

Kann mich hier mal bitte jemand zwicken oder erlaubt sich hier jemand einen Scherz, dessen Existenz noch nicht ganz bis zu mir durchgedrungen ist? Das Nexus 5X (also das neue Einstiegshandset in die Nexus-Welt) kostet mit 16 GB 479 Euro und mit 32 GB 529! Was ist dies denn bitteschoen fuer ein Bullshit bzw. absoluter Fail? Wollen die die Kiste nicht verkaufen? Selbst auf Amazon.de bekommt ihr inzwischen ein Samsung Galaxy S6 fuer unter 500 Euro und das Phone ist dem 5X in allen Belangen ueberlegen!

Aber es wird noch deftiger, denn das Nexus 6P kostet zwischen 649 und 799 Euro! Hier befinden wir uns in den Regionen von Note 4, Edge 6 Plus und iPhone 6 Plus wieder. Warum sollte ich mir dann nicht lieber ein Ascend Mate 7 fuer 380 Euro kaufen, ne 128 GB microSD-Karte reinpacken und den Nova-Launcher drueberknallen? Das ist doch ein totaler Irrsinn!

Ach und das Pixel C haben wir ja auch noch… geht mal davon aus, dass die kleinste Variante mit 32 GB und Tastatur in Deutschland mindestens 750 Euro kosten wird. Dafuer gibt es ein Surface 3 mit 128 GB oder ein schickes iPad mit ner edlen Tastatur. Ich bekomme das einfach nicht in meinen Schaedel rein und frage mich, was sich die Mountain Viewer bei dieser Preisstrategie gedacht haben?

Nexus 5X - Blick auf die Hauptkamera und den Fingerabdrucksensor

Teure Nischenprodukte

Was Google da gestern gezeigt hat, das ist die wohl groesste Enttaeuschung, seit es die Nexus-Serie gibt. Hardware, die in 4 Monaten von der Nachfolgegeneration abgeloest wird. Designs die eher so…. ok, ueber Geschmack laesst sich bekanntlich trefflich streiten und dazu noch eine Preispolitik, die jenseits von Gut und Boese positioniert ist und mich fragen laesst, ob man ein paar Manager von Apple uebernommen hat.

So bleibt die Nexus-Serie ein Pool von teuren Nischenprodukten und keine guenstige und vor allen Dingen ballastfreie Alternative. Das war der groesste Schuss in den Ofen, seit es diese Marke gibt und von daher empfehle ich einfach, sich bei Samsung zu bedienen, ’nen CM draufzuhauen und sich zu freuen.

Dann habt ihr nicht nur das bessere Produkt, sondern spart Geld und habt das wohl beste Custom-ROM auf dem Handset laufen.

Und Google schaut in die Roehre!