Eero: Smarter Router soll für besseren WLAN-Empfang sorgen *Update: Vorbestellungen für 1 Mio. Dollar in 2 Tagen*

Ein neues Start-Up namens Eero hat einen gleichnamigen Router vorgestellt, der den WLAN-Empfang zuhause deutlich verbessern und sicherer gestalten soll. Für ein besseres Netzwerk können mehrere Exemplare zu einem Mesh-Netzwerk zusammengeschlossen werden.

Der heimische Router ist ein Gerät, mit welchem man sich eigentlich nie beschäftigt – so lange, wie alles einwandfrei läuft. Sobald das aber nicht mehr der Fall ist, fängt zumeist der große Ärger an. Während andere Technologien im Eiltempo vorangetrieben werden, tut sich bei den Routern schrecklich wenig – zu wenig, findet man bei Eero.

Eero nennt sich ein neues Start-Up, welches sich auf die Fahnen geschrieben hat, Router unters Volk zu bringen, die uns WLAN in besserer Qualität bieten sollen. Was Sonos für den Home Audio-Bereich darstellt oder Nest für Thermostaten – sowas schwebt Eero für den Bereich der WLAN-Router vor. Mit Fred Bould hat man sich dazu den Designer dazugeholt, der schon das Design für das Nest Thermostat abgeliefert hat.

Einfacher, besser, sicherer – und schöner

Vielleicht denkt ihr gerade darüber nach, dass vielleicht bei einem WLAN-Router das Design eher ein Punkt ist, den man bei der Entwicklung vernachlässigen kann – denkt nochmal nach! Wenn der Router nämlich nicht mehr der Kasten ist, den man lieber hinter einer Tür oder einem Schränkchen versteckt, sondern einfach durch sein ansprechendes Design auch sichtbar platzieren kann, habt ihr im Wohnzimmer nicht nur einen kleinen Eye Catcher, sondern womöglich allein dadurch schon einen besseren WLAN-Empfang.

Eero 02

Natürlich soll Eero nicht nur ein kleiner, ansehnlicher Router sein. Das Unternehmen möchte uns mit seiner Vision eines Routers ein Gerät an die Hand geben, welches sehr schnell und unkompliziert in Gebrauch genommen werden kann, Wichtiger noch ist aber vielleicht die Qualität des Empfangs. Viele von euch werden das sicher kennen, dass ihr zum Beispiel im Wohnzimmer bombigen Empfang haben, während die Situation in der Küche, auf dem Balkon oder im Schlafzimmer schon ganz anders aussieht.

Eero möchte verhindern, dass es in eurer Wohnung oder eurem Haus diese Ecken gibt, in denen ihr keinen oder nur deutlich schlechteren Empfang habt, indem man ermöglicht, mehrere Eeros miteinander zu verbinden zu einem Mesh-Netzwerk. Zwei Router sollen für eine kleine Wohnung ausreichen, für das durchschnittliche Haus sollen drei der Geräte genügen. Ihr könnt aber noch mehr Eeros in euer Netzwerk integrieren – bis zu zehn Stück! Ein schnelleres Netzwerk soll somit möglich sein und zudem eines, welches stabiler ist, als wenn ihr mit einem Repeater arbeitet, da zur Not auf einen anderen Frequenzbereich gewechselt werden kann.

Eero 04

Lediglich fünf Minuten soll es dauern, bis ihr die erste Box in Betrieb nehmen könnt, inklusive Installieren der App. Jeder weitere Router muss lediglich ans Stromnetz angeschlossen werden und verbindet sich dann direkt mit dem Netzwerk. Die App hilft euch dabei, die richtigen Orte in eurer Wohnung zu finden für die Router, kann aber natürlich deutlich mehr als nur das. So könnt ihr beispielsweise auch kinderleicht Gäste ins Netzwerk einladen. Entweder schickt ihr eine Nachricht an die Person, oder – und das macht es noch einfacher – besagter Gast hat selbst die Eerio-App auf seinem iPhone oder Android-Smartphone. In diesem Fall erkennt ihr ihn in eurer App und mit einem Fingertipp kann er euer Netzwerk nutzen – ohne, dass ihr nach eurem Netzwerkschlüssel kramen müsst, denn ein Passwort braucht man für den Gastzugang eben nicht.

Über die App habt ihr zudem den Überblick über die Performance eures Netzwerks, könnt sehen wie schnell das Netz ist, ob benachbarte Netze eventuell stören, welche Geräte aktuell im Netzwerk sind und welche Bandbreite sie verbrauchen und ihr erhaltet jede Woche einen Sicherheitsbericht. Auch das Updaten der Software gehört mit Eero der Vergangenheit an. Über die Cloud wird automatisch jedes neue Update aufgespielt, so das Eero auch in Sachen Sicherheit immer auf dem aktuellsten Stand bleibt.

Eero 05

Künftig werden wir neben unserem Rechner, einem Tablet und dem Smartphone deutlich mehr Devices per WLAN miteinander verbinden, daher wird es auch umso wichtiger sein, dass neue Geräte möglichst problemlos und schnell ins Netzwerk eingebunden werden können Wenn ihr mich fragt, scheint Eero dafür jetzt bereits bestens gerüstet zu sein und dürfte daher auch bei vielen Käufern Anklang finden.

Apropos Kaufen: In den USA kann Eero bereits vorbestellt werden zu einem reduzierten Preis: 125 Dollar wird pro Gerät fällig, für ein Bundle, bestehend aus drei Routern, blättert ihr 299 Dollar auf den Tisch des Start-Up-Hauses. Da kommen jeweils noch Steuern und Versandkosten drauf. Nach dieser Vorverkaufs-Phase wird man dann zu einem Preis von 199 Dollar für ein Eero bzw. 499 Dollar für das Dreier-Bundle übergehen.

Eero 03

Für Europa gibt es leider noch keinen Termin, Eero möchte seine Geräte aber definitiv auch außerhalb von Nordamerika an den Mann bringen. Wer also jetzt noch nicht in den USA bestellen kann/will, wird sich noch ein wenig gedulden müssen. Das Warten dürfte sich aber für mein Empfinden lösen, denn Eero scheint tatsächlich sowas wie die nächste Evolutionsstufe der Router zu sein – oder wie seht ihr das? Schreibt es uns in die Comments.

Quelle: Eero via Wired.com

Update:

Das noch so blutjunge Unternehmen Eero zieht in einem Blog-Beitrag eine erste Bilanz nach lediglich 7 Tagen und die kann sich wahrlich sehen lassen! Bereits nach zweieinhalb Stunden erreichten die Vorbestellungen die 100.000 Dollar-Marke, nach zwei Tagen stand man schon bei Vorbestellungen im Wert von über einer Million Dollar. Nicht schlecht für eine brandneue Firma, die für ihr erstes und einziges Produkt nicht einmal einen exakten Termin für die Verfügbarkeit vorzuweisen hat.

Eero first week

Auf dem Blog kündigt man jetzt zudem an, dass man die Preise anzieht, also den vergünstigten Preis von 125 Dollar pro Eero nicht mehr lange anbietet. Bis zum 15. Februar kann man zu den oben genannten Preisen noch zuschlagen, danach werden dann 199 Dollar pro Gerät fällig bzw. 499 Dollar für das Dreier-Bundle.

To ship you the best product as soon as possible, we’ve decided to limit our discounted pre-order pricing.

Auch die zum höheren Preis bestellten Artikel sollen aber noch verschickt werden, bevor Eero regulär am Markt erhältlich ist, ausgeliefert wird in der Reihenfolge, in der auch die Bestellungen eingehen. Scheint so, als sehnen sich die Leute nach einem besseren, schnelleren, sicheren WLAN und Eero hat mit seinem Produkt den richtigen Nerv getroffen.

(via)