Facebook
Facebook „Big Sur“ Server – AI Hardware fuer alle!

Facebook macht nun in Hardware und stellt mit dem Big Sur GPU-Server eine Open Source Plattform vor, die Entwicklern und Wissenschaftlern eine performante und leicht zu wartende Umgebung fuer ihre AI-Entwicklung bieten kann.

Was in der Medienwelt am heutigen Freitag nur als Randnotiz wahrgenommen wird, das ist fuer mich persoenlich die Nachricht des Monats, ja vielleicht sogar eine der wichtigsten des Jahres. Facebook macht nun in Hardware und zwar auf eine Art und Weise, die jede Geek-Synapse zwischen meinen Ohren vor Freude huepfen laesst.

Facebook und AI

Aehm, was hat eigentlich Facebook mit AI bzw. „Kuenstlicher Intelligenz“ zu tun und ueberhaupt…. warum wollen die nun nen GPU-Server unters Volk schmeissen, welcher auch noch Open-Source ist?

Well, well, well… wenn euch dieser Artikel gerade in den Facebook News Feed gespuelt wurde, dann liegt das vor allen Dingen an AI. Machine Learning macht bessere News Feeds und schick sortierte Fotoalben moeglich. Ja Facebook kann inzwischen komplette Texte lesen und interpretieren:

(Wer uebrigens mehr zu „Memory Networks“ erfahren moechte: Facebook hat ein extrem interessantes Whitepaper dazu veroeffentlicht, welches detailliert die angewandten Methoden skizziert.)

Oder wie waere es mit einer Partie Go?

To help teach systems how to plan, Facebook’s AI research team has created an AI bot to play the board game Go. After a few months of playing, it’s already on par with the other AI-powered systems that have been published and it’s as good as a very strong human player. We’ve achieved this by combining the traditional search-based approach — modeling out each possible move as the game progresses — with a pattern-matching system built by our computer vision team.

Noch Fragen? Na klar und die habe ich natuerlich auch. Was ist eigentlich Big Sur?

Sascha am Highway 1 kurz nach Big Sur
Sascha am Highway 1, kurz nach Big Sur

Big Sur GPU Server

Ja, Big Sur ist ein wunderbarer Landstrich an der Westkueste der Vereinigten Staaten. Solltet ihr jemals die Moeglichkeit haben den Highway 1 von San Francisco nach Los Angeles zu befahren, dann solltet ihr dort unbedingt anhalten und einfach mal richtig tief durchatmen. Die Landschaft ist atemberaubend und inspiriert mich immer wieder aufs Neue.

Aber Big Sur, das ist auch der Name fuer das AI Hardware Design von Facebook, ein GPU Server, der das Blut jedes Geeks zur Wallung bringt:

Big Sur kann bis zu 8 PCI-e GPU-Karten aufnehmen, wovon jede maximal 300 Watt verbraten darf. Das Referenzmodell basiert hierbei auf der NVIDIA Tesla M40, wie, wie das gesamte Open Rack-kompatible System, luftgekuehlt ist.

Leveraging NVIDIA’s Tesla Accelerated Computing Platform, Big Sur is twice as fast as our previous generation, which means we can train twice as fast and explore networks twice as large. And distributing training across eight GPUs allows us to scale the size and speed of our networks by another factor of two.

Wer schon einmal schnell Komponenten in einem Server austauschen musste, der weiss wie frickelig dies frueher war. Nicht so bei Big Sur. Nur fuer die Heatsinks der Grafikkarten benoetigt man einen Schraubendreher. Ein Traeumchen!

Big Sur goes Open Source

Wie? Facebook macht die Hardware nun auch noch Open Source? Genau und das ist auch gut so. Das Design von Big Sur soll dem Open Compute Project zur Verfuegung gestellt werden und genau dies zeigt mir (aehnlich wie die Veroeffentlichung von Whitepapers wie dem o.a. zu Memory Networks), was da bei Facebook wirklich abgeht. Eine „Culture of Sharing“, die letztendlich dazu fuehrt. dass mehr Entwickler und Wissenschaftler ihre Erkenntnisse mit der Community teilen koennen. Eine Kultur, die in meinen Augen auch zur Zuckerberg „Spenden-Ankuendigung“ fuehrte

We want to make it a lot easier for AI researchers to share techniques and technologies. As with all hardware systems that are released into the open, it’s our hope that others will be able to work with us to improve it. We believe that this open collaboration helps foster innovation for future designs, putting us all one step closer to building complex AI systems that bring this kind of innovation to our users and, ultimately, help us build a more open and connected world.

Ein weiteres Mosaiksteinchen, welches das in exponentieller Entwicklungsgeschwindigkeit entstehende Bild der „Singularitaet“ vervollstaendigen wird.

Ganz ehrlich Facebook… ihr begeistert mich immer mehr!

Quelle Facebook