IFA 2015
Gigaset ME Pro: 5.5-inch Smartphone mit Snapdragon 810 im Hands on-Video

Das Gigaset ME Pro ist das Spitzenmodell der bei der IFA vorgestellten Smartphones von Gigaset. Es ist ähnlich klasse ausgestattet wie das Gigaset ME, kann aber neben dem größeren Display die bessere Kamera und den fetteren Akku bieten. Auch dieses Smartphone konnten wir uns heute bereits anschauen.
von Carsten Drees am 1. September 2015

Da aller guten Dinge bekanntlich derer Drei sind, hat das deutsche Unternehmen (mittlerweile unter der Fittiche eines chinesischen Investors) heute auch direkt mal drei Smartphones vorgestellt. Die DECT-Telefon-Profis betreten damit Smartphone-Neuland, denn es sind ihre ersten Smartphones überhaupt. Wüsste man es aber nicht besser, würde man sie für ganz alte Hasen auf diesem Markt halten, weil die drei Devices der ME-Reihe durchaus zu beeindrucken wissen. Vielleicht denkt ihr ja ähnlich, wenn ihr auf die technischen Daten geblickt habt:

  • 5,5 Zoll großes IPS-Display mit InCell-Touch-Technik, 2,5D-Glas und der FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln (403 ppi)
  • Qualcomm Snapdragon 810 Octa-Core-SoC mit 1,9 GHz
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher, per microSD-Karte erweiterbar
  • 20 MP Cam auf der Rückseite, Sony IMX230-Sensor mit F/2.0-Blende und optischem Bildstabilisator
  • 8 MP Cam vorne mit Weitwinkel (120 Grad) und ebenfalls einer F/2.0-Blende
  • 4.000 mAh Akku
  • Android 5.1.1
  • Dual-SIM
  • Highend-Audio-Prozessor
  • Infrarot-Sensor
  • Pulsmesser,
  • UV-Sensor
  • WLAN 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 GHz & 5 GHz), WifiDirect, Wifi Display, GPS, GLONASS, Bluetooth 4.1
  • Fingerprint-Scanner
  • 7,7 mm dünn
  • 195 Gramm Gewicht

Gigaset ME Pure 03
Legt ihr die Spec Sheets vom ME neben dieses vom ME Pro, dann fallen euch nur wenige Unterschiede auf: Das starke Design – vorne und hinten Glass, Rahmen aus Edelstahl – wurde beibehalten, allerdings wiegt die Pro-Variante mächtige 195 Gramm, was dem größeren Display und dem fetten 4.000 mAh Akku geschuldet ist.

All die anderen Features aus dem ME – UV-Sensor, Pulsmesser, Infrarot-Sensor, USB Typ-C-Anschluss, Dual-SIM, Fingerabdruck-Sensor – finden wir auch im Pro-Modell wieder, zudem hat man die Auflösung der Hauptkamera von 16 auf 20 Megapixel aufgebohrt. Wie die anderen beiden Smartphones erwarten wir auch das Gigaset ME Pro im Herbst, aber selbstverständlich blättert ihr für dieses Teil ein bisschen mehr auf den Tisch, nämlich 549 Euro. Damit nähert man sich preislich den Spitzen-Smartphones der Konkurrenz, kann aber neben starker Technik, großartiger Verarbeitung und vielen Features auch qualitativ in der Spitzenklasse mithalten.