Bring it on!
Google I/O 2016 – Das muss Google zeigen!

Die kommenden Google I/O 2016 findet zwischen dem 18. und 20. Mai in Mountain View statt. Richtig, die 10. Ausgabe der Entwicklerkonferenz wird im Googleplex abgehalten. Wir fassen zusammen, was wir von Google erwarten

Na also, nun ist es draussen und wir koennen langsam aber sicher unsere Reiseplaene fuer 2016 vervollstaendigen. Google CEO Sundar Pichai hat es verkuendet. Die Google I/O 2016 wird zwischen dem 18. und 20. Mai stattfinden und da es sich auch noch um das 10. Jubilaeum der Entwicklerkonferenz handelt, wird sie, wie die erste 2006, im Googleplex in Mountain View stattfinden.

Jetzt muss ich als grosser Fan und Kritiker der Mountain Viewer zugeben, dass mich die Google I/O 2015 Keynote nicht wirklich vom Hocker gehauen hat. Irgendwie fehlte da so ein wenig der ganz besondere Kick, den Google in den letzten Jahren geliefert hat und der so viele Entwickler weltweit begeistern konnte. Das muss und das wird anders werden!

Google I/O 2016 – Wichtige Themen

Jetzt koennen wir natuerlich ordentlich durch die Spekulations-Abteilung fahren und uns allen moeglichen Wuenschen und Geruechten hingeben. Wichtiger ist es, wirklich zu schauen was Google machen kann und tun muss. Sollen wir mal ein wenig die einzelnen Punkte durchgehen und schauen, was die Mountain Viewer hier tun muessen? Feuer frei!

  1. Android Wear
    Android Wear ist bzgl. der Usability eine Katastrophe. Punkt. Da koennen nun einige in den Kommentaren rumheulen und mir unterstellen, dass ich aus Cupertino bezahlt werde, es aendert nichts daran, dass Google hier nahezu versagt hat und ein „Catch Up“ Game spielt. Unser Samsung Gear S2 Test hat gezeigt, wie wunderbar einfach und selbsterklaeren Tizen zu bedienen ist. Android Wear ist, wie uebrigens auch das Apple Watch OS, zu kompliziert und hat von Kontext noch nichts gehoert. Nur Apple kann dies mit seinem Image wegmachen. Android Wear hat kein Image, was auch die Verkaufszahlen belegen.
  2. Virtual Reality
    Ich erwarte hier von Google eine Vision. Mountain View muss seine Entwickler inspirieren und wenn die meinen, dass ein paar Pappkartons mit Linzen aussem Yps-Heft reichen, dann liegen sie da falsch. In China entwickelt sich gerade ein riesiger Zubehoer-Markt an Headsets, Controllern, etc. Google hat schon genug Probleme auf dem chinesischen Markt. Virtual Reality ist hier das naechste und das koennte man doch mit einer vernuenftig kommunizierten Roadmap angehen. Ich will, dass die Entwickler und Medien dort Standing Ovations raushauen, weil Google zeigt wo es lang geht.
  3. Home Automation
    Ehrlich, ich habe Angst dass dieses wunderbar globale OS Android hier den Anschluss verliert. Meine Rundgaenge und Talks auf IFA und CES haben ganz klar gezeigt, worum es den OEMs geht. Die wollen Deals mit Apple machen und moeglichst schnell ihre Zertifizierung fuers Apple HomeKit abgreifen. Kann sich noch jemand an Brillo erinnern? Richtig, das ist sozusagen Googles HomeKit, aber es interessiert zur Zeit so gut wie keinen Hersteller.
  4. Android Auto
    Hach Google… ich weiss, du meinst es gut mit uns, aber auch hier sehe ich deine Felle Richtung Pazifik schwimmen. Klar, Android Auto wird so ziemlich von allen Herstellern integriert, sieht aber immer noch aus wie „ein Schluck Wasser in der Kurve“ und hat das grosse Fragmentierungsproblem. Uebrigens ebenso wie Apple CarPlay. Ihr wollt ein Oekosystem fuer hunderte verschiedene Modelle anbieten und dies funktioniert einfach nicht. Die grossen Hersteller wollen ihre eigene Softwarelayer auf ihren Dashboards sehen und sie wollen vor allen Dingen die Daten behalten. Da muesst ihr mal so richtig nachlegen.

Und dabei habe ich noch gar nicht Baustellen wie Google+ und YouTube angesprochen… alleine diese beiden Plattformen wuerden den Rahmen dieses Artikel sprengen. Wobei, da waere noch was:

Android N

Android N Vorstellung

Keine I/O ohne die Ankuendigung einer neuen Android Version, oder? Wenn das mit dem Alphabet (oh was fuer eine schoene Bruecke) noch so alles stimmt, dann kommt ja nach Android M bzw. Android Marshmallow 6, Android N und genau darauf erwarte ich einen Ausblick. Nur wie soll der aussehen? Was benoetigt Android eigentlich noch und wo kann man dieses OS, welches die globalen Maerkte dominiert, noch verbessern?

Genau das koennt ihr mal rauslassen, denn ich bin hier mehr oder weniger ueberfragt. Ehrlich.. ich bin recht happy mit Android und wuesste erstmal nicht, was mir da noch fehlt. Ist das bei euch auch so? Und wenn nicht, was fehlt euch ganz persoenlich? Haut es uns einfach in die Kommentare.